Ausgabe 167 • 4. Jahrgang • KW 16 • 16.04.2020

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

Ernte: „100 Prozent made by Kreis Regensburg“ – mit Extra-Hygiene

Bild

Positivtrend beim Wohnungsbau im Landkreis Regensburg setzt sich fort

Spacer

Bild



GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Liebe Pfarrgemeinde,

schmerzlich müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass aktuell alle Gottesdienste nicht öffentlich stattfinden dürfen. Ich weiß, dass das für viele nicht einfach ist; auch für mich nicht. Dennoch bitte ich Sie, die kirchlichen und weltlichen Vorgaben zu befolgen. Diese dienen dem Schutz der Schwächeren in unserer Gesellschaft. Beherzigen wir in dieser Zeit den berühmten Ausspruch des heiligen Ignatius von Loyola, der sinngemäß geschrieben hat: „Handelt so, als wenn alles von eurem Tun abhinge. Glaubt und betet so viel, als ob alles von Gott abhinge.” In dieser Zeit erscheint es mir wichtig, mehr als sonst zu beten. Nachfolgend möchte ich Ihnen die Möglichkeiten nennen, die aktuell dafür zur Verfügung stehen.

Das Gebet in der Familie

Versammeln Sie sich in den Familien, zünden Sie eine Kerze an und beten Sie gemeinsam. Gerade durch das Gebet werden Sie spüren, dass Gott bei Ihnen ist. Vertrauen wir gerade jetzt unsere Anliegen und Sorgen gemeinsam der barmherzigen Liebe Gottes an. Sollten Sie eine Gebetsvorlage brauchen, überhaupt kein Problem: Senden Sie einfach eine E-Mail an die Adresse hemau@bistum-regensburg.de. Wir werden Ihnen eine zusenden.

Das stille Gebet in der Kirche

Kommen Sie in die Kirche, um eine Kerze anzuzünden und vor dem Tabernakel zu beten. Ausgabe 6 vom 22. bis 5. April 2020. Bitte beachten Sie dabei die aktuellen Vorschriften der Hygiene und lassen Sie zu anderen Personen mindestens 2m Abstand. In der Kirche liegen auch Gebetszettel, auf die Sie Ihre Gebetsanliegen schreiben können (Bitte Kugelschreiber selbst mitbringen). Diese Anliegen werden ich in der Hl. Messe im Besonderen mit einschließen. Selbstverständlich dürfen Sie uns auch Ihre Gebetsanliegen an die E-Mailadresse berno.laesser@bistumregensburg.de mitteilen.

Die Feier der hl. Messe

Leider darf diese aktuell nicht öffentlich stattfinden – die Kirche muss dabei bereits zugesperrt sein. Jeden Abend um 19.00 Uhr werden die Glocken zu Beginn der hl. Messe läuten. Feiern Sie zuhause mit. Ebenso zeigen Ihnen die Glocken die Wandlung an – Sie sind herzlich eingeladen, Christus in geistlicher Weise zu empfangen. Bitten Sie ihn, dass ER in Ihr Herz komme und Sie und Ihre Familie aufrichte, segne und stärke. Zahlreiche Möglichkeiten gibt es auch, die hl. Messe im Fernsehen oder im Internet zu verfolgen. Die Messe im Regensburger Dom wird z.B. sonntäglich um 10 Uhr per Internet-Livestream ( www.bistum-regensburg.de ) übertragen. Am kommenden Vierten Fastensonntag wird unser Bischof Rudolf Voderholzer der im Internet übertragenen Eucharistie im Dom vorstehen und auch predigen. Täglich wird auch über www.domradio.de und Radio Horeb die Feier der hl. Messe übertragen. Wenn Sie nicht wissen, wie man das empfangen kann – melden Sie sich einfach bei uns. Übrigens: Alle Messintentionen, die bei uns für diese Zeit eingegangen sind, werden wir dann wieder miteinander feiern, wenn - so hoffen wir – die aktuellen Einschränkungen wieder aufgehoben werden können.

Das Sakrament der Versöhnung

Das Sakrament der Versöhnung können Sie weiter empfangen – nur aktuell nicht mehr im Beichtstuhl, da dort der entsprechende Abstand nicht eingehalten werden kann. Wir werden eine Beichtmöglichkeit in der Küche im Jugendheim einrichten, da hier ein Abstand von 2m problemlos gewährleistet ist. Dort können Sie selbstverständlich ab Montag auch anonym beichten. Der Warteraum ist dabei im Freien – bitte beachten Sie, dass Sie mindestens 2m Abstand zu jeder Person halten müssen und keine Gruppen bilden dürfen.

Das Abendgebet

Von 19.30 – 20.00 Uhr lade ich Sie zum Abendgebet in der Familie ein. In dieser Zeit werde ich in der Kirche den Rosenkranz beten. Ich lade Sie ein, dass Sie zuhause zur gleichen Zeit beten; sei es den Rosenkranz, sei es Ihr persönliches Abendgebet (Eine Vorlage für den Rosenkranz, sowie Rosenkränze selber, werden in der Kirche aufliegen). Um 20.00 Uhr werde ich den eucharistischen Segen allen Menschen in Hemau und Umgebung spenden – dabei werden auch die Glocken läuten.

Sie brauchen Hilfe beim Einkaufen oder möchten einfach mit jemanden sprechen?

Wenn Sie Hilfe beim Einkaufen oder sonst irgendwelche Hilfe benötigen, melden Sie sich bei uns unter der Nummer 09491/408 oder bei der Nachbarschaftshilfe unter der Nummer 9 54 08 94 oder 0 175 4 18 49 26 sowie der E-Mail-Adresse Hemau-hilft@gmx.de. Die Personen der Nachbarschaftshilfe sind darauf vorbereitet und wissen auch, wie man mit der Situation umgeht. Wenn Sie den Pfarrer brauchen, oder einfach jemanden zum Reden, melden Sie sich jederzeit unter der Nummer 09491/408. (Rund um die Uhr wird jemand unter dieser Nummer erreichbar sein). Ganz wichtig ist mir: Melden Sie sich, gemeinsam werden wir versuchen, eine Lösung für Ihr Problem zu finden. Und: Lieber einmal zu viel gemeldet und angerufen, als einmal zu wenig.

Im Gebet verbunden und Gottes Segen Läßer Berno Pfarrer

GOTTESDIENSTORDNUNG DER KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Aktuell dürfen keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden.

NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0 175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. haben. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

Bitte haben Sie Verständnis, dass bis auf weiteres alle Termine und Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Sobald sich die Lage ändert, werden wir Ihnen Bescheid geben.


Spacer

Wahlausschuss stellt Wahlergebnisse für Landrats- und Kreistagswahl abschließend fest

Regensburg (RL). Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 02.04.2020 das abschließende Ergebnis der Wahl des Landrats / der Landrätin sowie des Kreistages festgestellt.

Unser Landkreis, Wahlen.

Hier finden Sie auch alle weiteren Informationen zum Ergebnis der Kommunalwahl im Landkreis Regensburg.

Spacer

Landratsamt: Dienstbetrieb
nur noch im Notfallmodus möglich

– auch in der Zulassungs- und Führerscheinstelle

Regensburg (R/L). Die Corona-Pandemie macht es notwendig, den Zutritt zu den Dienstgebäuden des Landratsamtes noch weiter einzuschränken.

Angelegenheiten vorgehalten werden. Um den Dienstbetrieb so lange wie möglich aufrecht erhalten zu können, wird in den Fachbereichen in separaten Teams gearbeitet. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten im Homeoffice.

Terminvereinbarung

Eine detaillierte und übersichtliche Darstellung der Zuständigkeitsbereiche und Erreichbarkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie auf der Homepage des Landkreises. Bei jeder Dienstleistung ist der jeweilige Ansprechpartner einschließlich Telefonnummer und E-mail-Adresse angegeben. Sie können selbstverständlich auch den zentralen Bürgerservice des Landratsamtes kontaktieren (Tel. 0941 4009 0 oder poststelle@landratsamt-regensburg.de). Aufgrund der vielen Anrufer bitten wir aber um Verständnis, sollte der Anruf nicht sofort entgegengenommen werden können.

Niemand wird alleine gelassen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes versuchen, im Rahmen der schwierigen Gesamtumstände alle Anliegen – soweit dies möglich ist - abzuarbeiten. Es wird niemand alleine gelassen. Dringende und/oder unaufschiebbare Angelegenheiten werden prioritär bearbeitet.

Informationen zu Öffnungszeiten / Dienstbetrieb weiterer Einrichtungen finden Sie hier:

- Kreisklinik Wörth a.d.Donau https://www.kreisklinik-woerth.de/
- Jobcenter Landkreis Regensburg https://www.landkreis-regensburg.de/buergerservice/bildung-arbeit/jobcenter/

Spacer

Bild

Information:

- Jobcenter und Arbeitsagenturen
sind weiter für die Kunden da
- Telefon- und Online-Zugang
werden intensiviert und ausgebaut
- Persönliche Kontakte finden nicht statt

Um in der aktuellen Lage die wichtigsten Dienstleistungen erbringen zu können, konzentrieren sich die Arbeitsagenturen und Jobcenter (gemeinsame Einrichtungen) auf die Bearbeitung und Bewilligung von Geldleistungen.

Notfälle - nach telefonischer Vereinbarung - bestehen. Eine Arbeitslosmeldung kann auch telefonisch erfolgen. Ein Antrag auf Grundsicherung kann formlos in den Hausbriefkasten der Dienststelle eingeworfen werden.

Alle persönlichen Gesprächstermine entfallen ohne Rechtsfolgen. Sie müssen diese Termine *nicht* absagen, Sie müssen diesbezüglich auch nicht anrufen.

Sie können Anträge formlos per Mail oder über unsere eServices (www.arbeitsagentur.de/eServices) stellen oder in den Hausbriefkasten einwerfen. Es entstehen Ihnen keine Nachteile, wenn Sie nicht persönlich vorsprechen.

Spacer

Agentur für Arbeit - Telefonzugang intensiviert und ausgebaut

Damit Fragen und Anliegen auch ohne persönlichen Kontakt geklärt werden können, wurde der Telefonzugang intensiviert, d. h. um zusätzliche regionale Durchwahl-nummern erweitert. So wollen wir einen Beitrag zum Gesundheitsschutz und zum Eindämmen der Pandemie leisten und gleichzeitig die Zahlung von Geldleistungen in dieser schwierigen Lage sicherstellen. Außerdem wurde die Erreichbarkeitszeit auf Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr verlängert.

Wir haben unsere telefonischen Kapazitäten aufgrund des sehr hohen Anrufaufkommens sowohl technisch als auch personell verstärkt. Dennoch kann unsere Erreichbarkeit vereinzelt eingeschränkt sein.

Wichtige Hinweise finden Sie auch unter www.arbeitsagentur.de/regensburg

Spacer

Bild

Spacer

Einladung zur Sitzung
des Bau- und Umweltausschusses

zur Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am Dienstag, 21.04.2020, um 19:00 Uhr im Ratssaal des Zehentstadels darf ich Sie mit folgender Tagesordnung einladen:


4. Informationen

5. Anfragen nach § 32
Geschäftsordnung


Anschließend
nicht öffentliche Sitzung


mit freundlichen Grüßen

Pollinger
1. Bürgermeister

Spacer

Hemau Wertstoffhof

Der Wertstoffhof in Hemau wird ab Dienstag, 07.04.2020 mit Einschränkungen wieder geöffnet.
Jeder Benutzer wird gebeten, die Wertstoffe schon zuhause zu sortieren, damit der Aufenthalt auf dem Wertstoffhofgelände so kurz wie möglich ist.

Aufgrund der Beschränkungen ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Um einen übermäßigen Rückstau der Fahrzeuge auf die Umgehungsstraße zu vermeiden, wird gebeten, den Wertstoffhof über die Kelheimer Straße stadtauswärts anzufahren.

Öffnungszeiten: Di. 15:00-18:00 Uhr, Fr. 09:00-12:00, 13:00-19:00 Uhr, Sa. 09:00-12:00, 13:00-15:00 Uhr.

Spacer

Standesamtliche Nachrichten Hemau

In der Zeit vom 1.3.2020 bis zum 31.3.2020 wurde im Standesamt Hemau der Sterbefall folgender Personen beurkundet; die Einwilligung zur Veröffentlichung liegt vor.

10.03.2020

Helene Zweck geb. Priller
Schulweg 10, 93155 Hemau,
Gemeindeteil Hohenschambach

17.03.2020

Helmut Alois Seidl
Regensburger Str. 28, 93155 Hemau

Spacer

Sommerferienaktion 2020
Terminverschiebung Anmeldung
anl. Corona-Pandemie

Es wird darauf hingewiesen, dass die Sommerferienaktion 2020 des Landkreises Regensburg von 03.08. bis 07.08.2020 (ohne Mittwoch) stattfindet. An der Durchführung der Fahrten wird im Moment noch festgehalten.

Es können keine Reservierungen entgegengenommen werden. Zur Anmeldung berechtigt sind die jeweiligen Erziehungsberechtigten der Kinder. Nähere Auskünfte hierzu erteilt das Einwohneramt der Stadt Hemau 09491/9400-17

Spacer

Corona-Pandemie
Öffnung des Rathauses

Meldung vom 18.03.2020

Um die Bürgerinnen und Bürger, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses vor Infektionen zu schützen und den Dienstbetrieb solange wie möglich und in gewohnter Qualität aufrecht erhalten zu können, bittet die Stadt Hemau darum, in den nächsten Tagen und Wochen auf persönliche Vorsprachetermine im Rathaus nach Möglichkeit zu verzichten. Zur Abwicklung der Dienstgeschäfte sollten verstärkt Telefon, Internet und E-Mail genutzt werden. Notwendige persönliche Vorsprachen sind nur gegen eine telefonische Terminvereinbarung möglich.

eine Entspannung der Situation abzeichnet.

Pollinger
Erster Bürgermeister

Spacer

Bild

Vollsperrung
der Ortsdurchfahrt Nittendorf

Regensburg (RL). Aufgrund von Deckenbauarbeiten muss die Kreisstraße R 31 in der Ortsdurchfahrt Nittendorf von Mittwoch, 8. April, bis voraussichtlich Ende Mai für den Verkehr vollständig gesperrt werden. Bereits ab dem 25. März muss die Ortsdurchfahrt halbseitig gesperrt werden, weil die Baustelle eingerichtet wird und dann mit den Arbeiten begonnen wird.

Die Umleitung führt über die Kreisstraße R 14 und Staatsstraße St 2660 (ehemalige B 8) und umgekehrt.

Die Umleitung des Busverkehrs erfolgt ab den 08. April über den Wasserfeldweg und die Hochrainstraße. Eine Ersatzbushaltestelle wird in der Ortsmitte von Nittendorf eingerichtet. Zusätzliche Fahrgastinformationen werden seitens des RVV bekannt gegeben.

Der Landkreis Regensburg bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die erforderliche Sperrung und möglicherweise auftretende Verkehrsbehinderungen.

Bild
Spacer

ÖPNV im Landkreis Regensburg: Busse fahren weiter nach Ferienfahrplan

Regensburg (R/L). Die Busse im Landkreis Regensburg fahren weiterhin nach dem Ferienfahrplan. Daran ändern auch die seit 21.03.2020 bayernweit geltenden Ausgangsbeschränkungen nichts.

worden. „Der ÖPNV dient der Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge, er ist essentiell für die Gesellschaft und hat daher Systemrelevanz“, so der Geschäftsführer.

Landrätin Tanja Schweiger dankt den Busfahrerinnen und Busfahrern für ihren Einsatz in dieser schwierigen Zeit und bittet die Fahrgäste um Verständnis.

Kontakt:
Landkreiseigene Nahverkehrsgesellschaft GFN
Geschäftsführer Josef Weigl
Tel. 0941 46319 0
E-Mail: info@gfnmail.de

Spacer

Kopfbild


Betrunken Unfall verursacht

Am Sonntag gegen 1.05 Uhr entdeckte die Polizei ein erheblich beschädigtes Auto in Neumarkt. Da keine Personen angetroffen wurden, erfolgte eine weitere Überprüfung. Hierbei konnte festgestellt werden, dass der 27-jährige Fahrzeugführer zum Zeitpunkt des Unfalles unter Alkoholeinfluss stand. Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurden eingeleitet. Der Schaden beträgt rund 11.000 Euro.

Vom Pedelec gestürzt

Am 10. April stürzten zwei Pedelecfahrerinnen unabhängig voneinander und verletzten sich. Der erste Unfall ereignete sich gegen 13.25 Uhr in Postbauer Heng. Eine 48-jährige fuhr mit ihrem Pedelec die Ortsverbindungsstraße von Ezelsdorf in Richtung Postbauer-Heng. Als sie vom Radweg auf die Straße wechseln wollte, stürzte und verletzte sich leicht. Um 14.50 Uhr fuhr eine 56-jährige in Berg mit ihrem Pedelec die Ortsverbindungsstraße von Gnadenberg in Richtung Hagenhausen. Bei einem Wendemanöver stürzte sie und verletzte sich leicht. Beide Frauen wurden medizinisch versorgt.

Betrunkener leistete Widerstand

Am Sonntag gegen 19 Uhr kam es im Gemeindebereich Pielenhofen zu einer handfesten häuslichen Auseinandersetzung mit sechs Beteiligten, von denen zwei Personen leichte Verletzungen durch den stark alkoholisierten Aggressor erlitten. Der 35-jährige Mann leistete bei seiner Festnahme so heftigen Widerstand, dass zwei Polizeibeamte leicht verletzt wurden, aber dienstfähig blieben. Außerdem wurden die Einsatzkräfte mehrmals auf übelste Weise beleidigt. Der renitente Zeitgenosse durfte seinen Rausch in der Haftzelle ausschlafen. Ihn erwartet nun eine umfangreiche Anzeige.

Personal ertappt Ladendiebe

Eine Anzeige wegen Ladendiebstahls erhalten zwei Männer, die am Donnerstag gegen 13.45 Uhr in einem Verbrauchermarkt in Hemau beobachtet wurden, als sie zwei Herrenarmbanduhren im Wert von 56 Euro aus der Verpackung nahmen, einsteckten und den Kassenbereich passierten, ohne zu bezahlen. Sie wurden vom Personal festgehalten und der Polizei übergeben.

Mitbewohner attackiert

Am Dienstagabend ist ein 39-jähriger Mann in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber mit einer Eisenstange auf seine Mitbewohner losgegangen und verletzte diese zum Teil schwer. Gegen 18.30 Uhr alarmierte der Sicherheitsdienst der Erstaufnahmeeinrichtung die Polizei. Der Grund: Ein Mann ging mit einer Eisenstange auf seine Mitbewohner los. Mehrere Streifen der Polizei und Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei fuhren daraufhin zur Einrichtung. Vor Ort nahmen die Beamten den bereits vom Sicherheitsdienst überwältigten Tatverdächtigen vorläufig fest. Nach bisherigem Ermittlungsstand ging dieser mit einer ein Meter langen Eisenstange auf insgesamt drei Männer im Alter von 20 bis 36 Jahren los. Diese erlitten durch den Angriff teils schwere Verletzungen. Sie mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Warum der Mann seine Mitbewohner angegriffen hat, ist unklar. Die Beamten ermitteln nun gegen ihn wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Spacer

Bild