Ausgabe 169 • 4. Jahrgang • KW 18 • 30.04.2020

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

Eine Herausforderung - Familienleben in Krisenzeiten

Bild

12,55 Euro ist neues Lohn-Minimum für Bauarbeiter im Kreis Regensburg

Bild

Zeit zum Zuhören

Spacer

Einladung zur Sitzung des Marktgemeinderates Laaber.

Am Montag, dem 04.Mai 2020 findet um 19.00 Uhr im Gasthof Plank in Laaber, Marktplatz 1, im großen Saal, eine öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Marktgemeinderates Laaber statt.

9. Besetzung des Kultur-, Sport- und Fremdenverkehrsausschusses

10. Besetzung des Rechnungsprüfungsausschusses und Bestellung dessen Vorsitzenden(r) und Stellvertreters/in

11. Bestellung der Mitglieder/innen für die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Laaber

12. Bestellung der Mitglieder/innen für die Schulverbandsversammlung Laaber

13. Mitglied in der Schulverbandsversammlung Deuerling

14. Bestellung der Verbandsräte/innen für den Zweckverband der Wasserversorgungsgruppe Laber-Naab

15. Bestellung des Verbandsrates/rätin für den Zweckverband zur Wasserversorgung der Hohenschambacher Gruppe

16. Bauanträge und –voranfragen

17. Hang- und Felssicherung Nordsiedlung – Information

18. Sonstiges

Anschließend findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.

Laaber, den 28.04.2020
Markt Laaber

Hans Schmid
Erster Bürgermeister

Spacer

Einladung zur Sitzung des Gemeinderates Brunn

Am Donnerstag, dem 07.05.2020 finden um 19.30 Uhr im Jugendraum des Kindergartens St. Marien in Eglsee eine öffentliche und eine nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates Brunn statt.

9. Erlass einer Geschäftsordnung für den Gemeinderat

10. Bestellung der Verbandsräte/innen für die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Laaber

11. Bestellung der Verbandsräte/innen für die Schulverbandsversammlung Laaber

12. Bestellung des/r Verbandsrates/rätin für den Zweckverband zur Wasserversorgungsgruppe Laber-Naab

13. Besetzung des Rechnungsprüfungsausschusses

14. Sonstiges

Anschließend findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.



Laaber, den 28.04.2020
Gemeinde Brunn

Karl Söllner
Erster Bürgermeister

Spacer

Bild

Bild



GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Liebe Pfarrgemeinde,

wie Sie sicher schon aus den Medien erfahren haben, dürfen wir am Montag, den 4. Mai wieder öffentlich Gottesdienst feiern. Dankbar sind wir, dass wir wieder die hl. Messe, die Quelle und den Höhepunkt des christlichen Lebens, miteinander feiern dürfen. Denn das Erleben der Gemeinschaft mit Jesus Christus und seine besondere Gegenwart in der hl. Messe kann durch keine technischen Hilfsmittel (auch wenn diese manchmal sogar bequemer erscheinen) ersetzt werden.

Die Öffnung der Gottesdienste ist jedoch nur unter strengen Auflagen und Regeln möglich, damit weiterhin der Schutz der Menschen gewährleistet ist. Wie diese Auflagen konkret für unsere Pfarrgemeinde aussehen, werden wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

Zunächst einige allgemeine Hinweise:

Klar ist, dass sie nicht am Gottesdienst teilnehmen dürfen, wenn sie unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegsprobleme haben, infiziert oder unter Quarantäne gestellt sind oder in den letzten vierzehn Tagen vor Anmeldung Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten gehabt haben. Ebenso gilt die Sonntagspflicht noch als erfüllt, wenn Sie in der Kirche keinen Platz bekommen, oder wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören und zuhause beten.

Des Weiteren sind die staatlichen Infektionsschutzvorschriften unbedingt zu beachten. Das bedeutet:

Ausgabe 10 vom 04. Mai bis 10. Mai 2020

Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung

Beim Besuch des Gottesdienstes sind Sie verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Alltagsmaske, Schal…). Wenn Sie noch keine haben, können Sie gerne bei uns anrufen, wir werden Ihnen diese zuhause vorbeibringen.

Die Wahrung des Mindestabstandes von zwei Metern

Die staatlichen Maßnahmen geben vor, dass zu jeder Zeit ein Mindestabstand von zwei Metern zur nächsten Person eingehalten werden muss. Deshalb haben wir gemeinsam mit der PGR- Sprecherin und dem Kirchenpfleger in der Kirche Plätze mit Klebeband markiert. Um diesen nötigen Abstand zwischen den Personen garantieren zu können, gilt für unsere Kirche eine Zugangsbeschränkung.

Anmeldung zu den Sonntagsmessen

Damit niemand an der Kirchentüre abgewiesen werden muss, ist für die Sonntagsmessen (also für die Messen am Samstagabend und am Sonntagvormittag) eine Anmeldung erforderlich. Anmelden können Sie sich dabei ab Montag früh unter der Telefonnummer 408 im Pfarrbüro, oder unter den E-Mail-Adressen hemau@bistum-regensburg.de (Pfarramt), beim Pfarrer berno.laesser@bistum-regensburg.de oder beim Pastoralassistenten felixschamburger@web.de. Es reicht, wenn Sie uns mitteilen, zu welcher Uhrzeit Sie zur Hl. Messe kommen möchten und mit wie vielen Personen, und ob diese mit Ihnen im gleichen Haushalt leben. (Dies ist deshalb wichtig, da Personen im gleichen Haushalt auch in der Kirche ohne Sicherheitsabstand nebeneinandersitzen können). Natürlich können Sie auch ein „Abonnement“ reservieren, z.B. „Ich komme zu zweit (wir leben im gleichen Haushalt) jeden Sonntag um 09:00 Uhr“. Für Personen mit Kleinkindern ist es zudem möglich, ein zusätzliches Platzangebot zu bekommen. Bitte teilen Sie uns dies einfach bei der Anmeldung mit. Übrigens: Für die hl. Messen unter der Woche besteht keine Anmeldepflicht.

Ordnerdienst

Um einen reibungslosen und sicheren Zugang zu gewähren, wird es einen Ordnerdienst geben. Bitte halten Sie sich an deren Weisungen. An dieser Stelle ein ganz herzliches Vergelt‘s Gott allen, die sich für diesen Dienst bereit erklärt haben.

Ein – und Ausgang der Kirche

Um den Abstand auch beim Zugang und beim Verlassen der Kirche zu gewährleisten, betreten Sie bitte bei den Sonntagsgottesdiensten die Kirche nur über das Hauptportal (Eingang bei der Türe auf der Rathausseite, sog. „Männerseite“) und verlassen Sie diese am Schluss nur auf der gegenüberliegenden Seite (Ausgang bei der Türe Richtung Vermessungsamt, sog. „Frauenseite“). Die Türen werden dabei offenstehen und Sie haben die Möglichkeit am Eingang die Hände zu desinfizieren.

Bitte kommen Sie ein bisschen früher, um die Plätze in Ruhe und unter Wahrung der Ordnung einnehmen zu können. Zudem bekommen Sie 3 min vor der Hl. Messe eine kleine Einweisung, wie man korrekt mit dem Mundschutz umgeht, was Sie beim Ablauf der hl. Messe beachten müssen und wie die Vorkehrung beim Spenden der hl. Kommunion sind.

Das Gotteslob

Aus hygienischen Gründen liegt in der Kirche das Gotteslob nicht mehr aus. Der Gesang wird stark reduziert werden und zudem greifen wir auf bekannte Lieder zurück. Gerne können Sie jedoch auch ihr Gotteslob von zuhause mitbringen. Sollten Sie keines besitzen, können Sie das Gotteslob für eine bestimmte Zeit von uns ausleihen. Melden Sie sich dabei beim Pastoralassistenten Herrn Schamburger, der Ihnen ein Gotteslob, das desinfiziert wurde, aushändigt. Bitte gehen Sie damit sorgfältig um – nach Ablauf dieser Maßnahmen hätten wir dieses gerne unbeschadet zurück.

Die Glocken

Ab Montag, den 4.Mai, werden wir wieder zu der gewohnten Läuteordnung zurückkehren, d.h. das Glockengeläute um 19:30 Uhr entfällt; nicht jedoch das Gebet – denn nach wie vor laden Sie die Glocken dreimal am Tag (06:00, 12:00 und 21:00 Uhr) zum Gebet ein.

Zum Schluss darf ich mich ganz herzlich bei allen bedanken, die die zurückliegende Zeit mit Ihrem Gebet und ihrem Dienst begleitet haben, sei es durch das Ermöglichen des Livestreams, durch gute Ratschläge, durch Besorgungen oder durch Erledigung einen der so zahlreichen Dienste. Möge Gott es Ihnen vergelten. Ein besonders Vergelt’s Gott gilt diesmal jener und jenen, die mit soviel Talent und Begeisterung zur Ehre Gottes die Kirche schmücken und dem Mesner Team, dass nicht nur die Dienste in der Kirche erledigt, sondern auch Abend für Abend stellvertretend für alle die hl. Messe mitgefeiert und anschließend gemeinsam den Rosenkranz vor dem ausgesetzten Allerheiligsten gebetet haben. Ein herzliches Vergelt’s Gott.

Gottes Segen

Berno Läßer, Pfr.

Übrigens: Dieser Pfarrbrief gilt vorerst nur eine Woche, um auf eine entsprechende Änderung, Anpassung oder Verbesserung reagieren zu können. Zunächst lassen wir deshalb auch die hl. Messe in dieser Woche immer (bis auf Di) um 19:00 Uhr. Nehmen wir aufeinander Rücksicht und wir werden merken, Gott wird uns mit seinem Segen gerade in dieser Zeit begleiten.

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Aktuell kein Parteiverkehr

Montag 8 bis 12 Uhr • Dienstag 14 bis 17 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 7.30 bis 11.30 Uhr • Freitag geschlossen


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Sonntag 03.05.

09.00 Uhr Hl. Messe (Livestream … Kirche ist abgeschlossen)
19.00 Uhr Maiandacht (Livestream… Kirche ist abgeschlossen) Kollekte zur Förderung der geistlichen Berufe.

Montag 04.05.

19.00 Uhr (Pfk) hl. Messe hl. Messe: HG-Fanclub für + Rosa Schmalzl

Dienstag 05.05.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
18:00 Uhr (Pfk) Rosenkranz

Mittwoch 06.05.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
19.00 Uhr (Pfk) hl. Messe hl. Messe zu Ehren der Muttergottes von der immerwährenden Hilfe

Donnerstag 07.05.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
19.00 Uhr (Pfk) hl. Messe hl. Messe: Anna Rohrmeier für + Schwiegereltern

Freitag 08.05.

7.00 (Pfk) Morgengebet in Stille
19.00 (Pfk) hl. Messe hl. Messe: Ottilie Blößl zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

Samstag 09.05.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst (Anmeldung erforderlich) hl. Messe: Engelbert und Anna Stadlbauer für + Sohn Werner
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst (Anmeldung erforderlich) hl. Messe: Franz Niebler für + Eltern Maria und Franz Niebler hl. Messe: Franz und Helene Häusler für beiderseits + Eltern

Sonntag 10.05.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst (Anmeldung erforderlich) hl. Messe: Familie Wendelin Eichenseer für + Eltern und + Geschwister
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst (Anmeldung erforderlich) hl. Messe: Geschwister Zweckerl für + Eltern Alois und Barbara und +Verwandte hl. Messe: Elisabeth Niebler für + Eltern und + Angehörige hl. Messe: Sebastian Schmid für + Vater Anton, + Schwägerin Emma und + Angehörige hl. Messe: von den Verwandten für + Berta Ferstl und + Max Biedermann
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst (Anmeldung erforderlich) hl. Messe: Werner Herz für + Eltern hl. Messe: Barbara Goebel für + Eltern, + Schwester Katharina, + Bruder Johann, + Schwiegereltern und + Schwager Adolf hl. Messe: Christian Böhm für + Onkel Michael hl. Messe: Familie Josef Dietz für beiderseits + Mütter hl. Messe: Josef Schmid für + Eltern Kreszenz und + Anton Schmid
19:00 Uhr (Pfk) Maiandacht

NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0 175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. haben. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

Bitte haben Sie Verständnis, dass bis auf weiteres alle Termine und Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Sobald sich die Lage ändert, werden wir Ihnen Bescheid geben.


Spacer

INFO! „Computertreff“

Die „Corona-Krise“ geht auch am Computertreff nicht spurlos vorbei. Um unsere Mitglieder und interessierten Besucher zu schützen, planen wir bis auf weiteres wie folgt:

3.) Damit Sie auf Ihre monatlichen Info`s nicht verzichten müssen, richten wir auf unserer Homepage eine Infoseite für Sie ein, die monatlich aktualisiert wird ! http://www.awo-kreisverband-regensburg.de/ortsvereine/hemau/

Bitte bleiben Sie gesund !
Die Vorstandschaft der Arbeiterwohlfahrt Hemau e.V.

Spacer

Bild

Sommerferienaktion 2020
Terminverschiebung Anmeldung
anl. Corona-Pandemie

Es wird darauf hingewiesen, dass die Sommerferienaktion 2020 des Landkreises Regensburg von 03.08. bis 07.08.2020 (ohne Mittwoch) stattfindet. An der Durchführung der Fahrten wird im Moment noch festgehalten.

Es können keine Reservierungen entgegengenommen werden. Zur Anmeldung berechtigt sind die jeweiligen Erziehungsberechtigten der Kinder. Nähere Auskünfte hierzu erteilt das Einwohneramt der Stadt Hemau 09491/9400-17

Spacer

Bild

Landratsamt: Dienstbetrieb
nur noch im Notfallmodus möglich

– auch in der Zulassungs- und Führerscheinstelle

Regensburg (R/L). Die Corona-Pandemie macht es notwendig, den Zutritt zu den Dienstgebäuden des Landratsamtes noch weiter einzuschränken.

Angelegenheiten vorgehalten werden. Um den Dienstbetrieb so lange wie möglich aufrecht erhalten zu können, wird in den Fachbereichen in separaten Teams gearbeitet. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten im Homeoffice.

Terminvereinbarung

Eine detaillierte und übersichtliche Darstellung der Zuständigkeitsbereiche und Erreichbarkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie auf der Homepage des Landkreises. Bei jeder Dienstleistung ist der jeweilige Ansprechpartner einschließlich Telefonnummer und E-mail-Adresse angegeben. Sie können selbstverständlich auch den zentralen Bürgerservice des Landratsamtes kontaktieren (Tel. 0941 4009 0 oder poststelle@landratsamt-regensburg.de). Aufgrund der vielen Anrufer bitten wir aber um Verständnis, sollte der Anruf nicht sofort entgegengenommen werden können.

Niemand wird alleine gelassen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes versuchen, im Rahmen der schwierigen Gesamtumstände alle Anliegen – soweit dies möglich ist - abzuarbeiten. Es wird niemand alleine gelassen. Dringende und/oder unaufschiebbare Angelegenheiten werden prioritär bearbeitet.

Informationen zu Öffnungszeiten / Dienstbetrieb weiterer Einrichtungen finden Sie hier:

- Kreisklinik Wörth a.d.Donau https://www.kreisklinik-woerth.de/
- Jobcenter Landkreis Regensburg https://www.landkreis-regensburg.de/buergerservice/bildung-arbeit/jobcenter/

Spacer

Bild

Spacer

Hemau Wertstoffhof

Der Wertstoffhof in Hemau istmit Einschränkungen wieder geöffnet.
Jeder Benutzer wird gebeten, die Wertstoffe schon zuhause zu sortieren, damit der Aufenthalt auf dem Wertstoffhofgelände so kurz wie möglich ist.

Aufgrund der Beschränkungen ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Um einen übermäßigen Rückstau der Fahrzeuge auf die Umgehungsstraße zu vermeiden, wird gebeten, den Wertstoffhof über die Kelheimer Straße stadtauswärts anzufahren.

Öffnungszeiten: Di. 15:00-18:00 Uhr, Fr. 09:00-12:00, 13:00-19:00 Uhr, Sa. 09:00-12:00, 13:00-15:00 Uhr.

Spacer

Corona-Pandemie
Öffnung des Rathauses

Meldung vom 18.03.2020

Um die Bürgerinnen und Bürger, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses vor Infektionen zu schützen und den Dienstbetrieb solange wie möglich und in gewohnter Qualität aufrecht erhalten zu können, bittet die Stadt Hemau darum, in den nächsten Tagen und Wochen auf persönliche Vorsprachetermine im Rathaus nach Möglichkeit zu verzichten. Zur Abwicklung der Dienstgeschäfte sollten verstärkt Telefon, Internet und E-Mail genutzt werden. Notwendige persönliche Vorsprachen sind nur gegen eine telefonische Terminvereinbarung möglich.

eine Entspannung der Situation abzeichnet.

Pollinger
Erster Bürgermeister

Spacer

Evang. Kirchengemeinde Hemau Nittendorf

Weiterhin finden aufgrund der Corona-Krise in der Evang. Kirchengemeinde Hemau-Nittendorf bis einschließlich 3.Mai weder Gottesdienste noch Gruppen und Kreise statt. Ausdrücklich ausgenommen sind Trauerfeiern im kleinsten Kreis auf den Friedhöfen. Die nächsten Gottesdienste werden wie geplant am 10. Mai in Beratzhausen (Erlöserkirche) und Nittendorf (Arche) jeweils um 10 Uhr stattfinden. Wir müssen dabei die staatlichen Vorschriften (Abgrenzungen, Hygienemaßnahmen) beachten. Genauere Informationen dazu werden noch mitgeteilt.

Die Arche Nittendorf ist täglich von 16 bis 18 Uhr geöffnet.

Pfarrer Lehnert (09491/466) und Pfarrerin Thürmel (09404/3220) sind grundsätzlich für seelsorgerliche Anliegen erreichbar.


Bild

Online-Zulassung von Fahrzeugen wird erleichtert

Regensburg (RL). Das Landratsamt Regensburg hat die Anmeldung von Fahrzeugen über das Internet vereinfacht. Bisher war für die Online-Zulassung ein neuer Personalausweis (nPA) mit Online-Ausweisfunktion (eID) und ein Kartenlesegerät oder ein Smartphone mit kostenloser „AusweisApp2“ erforderlich. Das Bayerische Verkehrsministerium gibt den Behörden nun die Möglichkeit, das Online-Zulassungsverfahren zu vereinfachen und die Online-Zulassung auch ohne neuen Personalausweis abzuwickeln. Die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Regensburg können dieses zusätzliche Angebot über das Bürgerserviceportal des Landkreises ab sofort nutzen.

erfolgt. Danach werden die Zulassungsdokumente und Plaketten zugeschickt. Erst dann, so der Hinweis der Landkreisbehörde, darf mit dem neuen Fahrzeug gefahren werden. Abmeldungen laufen weiterhin im vollautomatisierten Verfahren. Das heißt, diese Vorgänge können vollständig online abgeschlossen werden. Eine Zusendung von Unterlagen erfolgt nicht.

Das Bürgerserviceportal ist erreichbar über www.landkreis-regensburg.de, Bürgerservice, Bürgerserviceportal, Fahrzeugzulassung/Fahrzeugabmeldung. Danach werden Nutzer vom Programm weitergeführt.

Weiterhin keine allgemeinen Öffnungszeiten

Während den gewohnten Öffnungszeiten können Kunden telefonisch unter 0941 4009-390 oder 0941 4009-392 einen Termin vereinbaren. Sie werden zu ihrem Termin ins Gebäude eingelassen. Das Landratsamt bittet um Pünktlichkeit und weist nachdrücklich darauf hin, dass pro Vorgang ein eigener Termin zu vereinbaren ist, da die Termine zeitlich knapp getaktet sind.

Spacer

Kfz-Zulassungsstelle:
Ab 4. Mai 2020 ist die Termin-Vergabe über Internet wieder möglich

Regensburg (R/L). Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen musste das Landratsamt Regensburg den Zutritt zu seinen Dienstgebäuden stark einschränken; betroffen war auch die Kfz-Zulassungsstelle.

Sie müssen hierzu lediglich einen Termin auswählen und eintragen. Bitte beachten Sie, dass pro Vorgang ein eigener Termin vereinbart werden muss, da die Termine zeitlich knapp getaktet sind.

Wichtiger Hinweis: Eine Terminvereinbarung mit der Führerscheinstelle geht weiterhin nur telefonisch unter 0941/4009-390 und -392.

Spacer

Kopfbild


situation. Es habe Streit in der Familie gegeben - doch als die Polizei eintraf, war der Mann schon verschwunden. Die Beamten fanden ihn neben einem Bach auf einem Baum sitzend. Als er die Polizisten sah, sprang er ins Wasser. Beim Versuch, ihn aus dem Wasser zu holen, habe sich der Mann gewehrt. Man habe ihn aber fixiert und ans Ufer gebracht. Als er auf die Rettungstrage gelegt werden sollte, habe der 52-Jährige geschrien, er habe Corona und spuckte einem Polizisten ins Gesicht. Außerdem beleidigte er die Beamten fortwährend. Der Mann wurde in eine psychiatrische Fachklinik gebracht.

In zwei Schulen eingebrochen

Am Wochenende stiegen Unbekannte in zwei Schulen ein und entwendeten diverse elektronische Geräte. Nach den Angaben der Polizei gelangte zwischen Freitag und Sonntag ein bislang unbekannter Täter in die Unterrichts-Container der Grundschule Königswiesen. Dort drang er in mehrere Räume ein und hebelte diverse Schranktüren sowie andere verschlossene Stauräume auf. Entwendet wurden unter anderem zwei Beamer und ein Laptop. Möglicherweise derselbe Täter gelangte im gleichen Tatzeitraum durch Einschlagen eines Fensters in einen Lagerraum des daneben befindlichen Gymnasiums. Hier wurden mehrere Lagerräume aufgebrochen und durchsucht. Ob Tatbeute erlangt wurde, ist noch nicht bekannt. Insgesamt schätzt die Polizei sowohl den Sach- als auch den Diebstahlsschaden im vierstelligen Eurobereich.

Diebstahl im Friedhof

Eine bislang unbekannte Täterin entwendete am Montag gegen 12 Uhr die Handtasche einer Friedhofsbesucherin. Während die Geschädigte am Grab ihres verstorbenen Mannes betete, wurde ihr von einer noch unbekannten Diebin die Handtasche entwendet. Zeugen konnten beobachten, dass eine blonde Frau weglief und die zwischenzeitlich entleerte Tasche wegwarf. Sie ist unerkannt entkommen. Die Polizei konnte Spuren sichern und hat die Ermittlungen aufgenommen.

17-Jähriger leicht verletzt

Am Samstag gegen 11 Uhr fuhr ein 66-jähriger Autofahrer die Abensberger Straße in Kelheim stadteinwärts. Er fuhr nach rechts in ein Grundstück, um umzudrehen. Beim Wiedereinfahren in die Straße übersah er einen 17-jährigen Kradfahrer, stadteinwärts unterwegs. Dieser wurde beim Zusammenprall leicht verletzt und in eine Klinik gebracht.

Nach Motordröhnen verunglückt

Am Sonntag gegen 16.30 Uhr befuhr eine 18-jährige Frau mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2233 bei Ihrlerstein. An einer unübersichtlichen Stelle, unmittelbar vor der “Ostermeierkurve”, wurde sie von einem schwarzen Porsche Cabrio überholt. Durch die extrem lauten Motorgeräusche und das plötzlich stattfindende Überholmanöver erschrak die Frau derart, dass sie eine Vollbremsung tätigte und das Lenkrad ihres Pkw verriss. Dadurch drehte sich ihr Fahrzeug um 180 Grad und prallte gegen die Leitplanke. Der unbekannte Porsche-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die 18-Jährige trug leichte Verletzungen davon und musste in der Goldbergklinik behandelt werden. An ihrem Pkw entstand ein Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich.

Beim Überholen Traktor gerammt

Zwei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von ca. 4500 Euro sind die Bilanz eines Unfalles auf der Kreisstraße R11 bei Hemau. Ein Traktor mit Anbaugerät wollte, am Montag gegen 10 Uhr nach links in einen Feldweg abbiegen und hatte sich bereits zur Fahrbahnmitte hin eingeordnet sowie den Blinker nach links gesetzt. Eine nachfolgende Autofahrerin, die zum Überholen angesetzt hatte, erkannte die Situation zu spät und prallte frontal gegen das linke Vorderrad des Traktors. Dabei erlitten die junge Frau und ihre Beifahrerin Prellungen und Stauchungen. Der Wagen hatte nach dem Zusammenstoß nur noch Schrottwert und wurde abgeschleppt. Auch der Traktor war nicht mehr fahrbereit.

Spacer

Bild

Vollsperrung
der Ortsdurchfahrt Nittendorf

Regensburg (RL). Aufgrund von Deckenbauarbeiten muss die Kreisstraße R 31 in der Ortsdurchfahrt Nittendorf von Mittwoch, 8. April, bis voraussichtlich Ende Mai für den Verkehr vollständig gesperrt werden.

Die Umleitung führt über die Kreisstraße R 14 und Staatsstraße St 2660 (ehemalige B 8) und umgekehrt.

Die Umleitung des Busverkehrs erfolgt ab den 08. April über den Wasserfeldweg und die Hochrainstraße. Eine Ersatzbushaltestelle wird in der Ortsmitte von Nittendorf eingerichtet. Zusätzliche Fahrgastinformationen werden seitens des RVV bekannt gegeben.

Der Landkreis Regensburg bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die erforderliche Sperrung und möglicherweise auftretende Verkehrsbehinderungen.

Bild
Spacer

Regionalbusverkehr fährt wieder im Normalbetrieb

Regensburg (RL). Der Unterrichtsbetrieb an Bayerns Schulen wird in kleinen Schritten wieder aufgenommen. Den Anfang machten ab dem 27. April 2020 die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der weiterführenden und beruflichen Schulen. Für alle übrigen Jahrgangsstufen werden die Angebote des „Lernens zuhause“ weitergeführt und mit Blick auf die pädagogischen und organisatorischen Erfahrungen weiterentwickelt. Ab dem 11. Mai 2020 könnten weitere Jahrgangsstufen mit dem Unterricht wieder beginnen. Vorstellbar ist nach Auffassung des Bayerischen Kultusministeriums eine weitere Ausweitung des Unterrichtsbetriebs etwa auf die Jahrgangsstufe 4 der Grundschule oder auf die Klassen, die im nächsten Jahr ihren Abschluss machen. Über die Einzelheiten wird in nächster Zeit unter Einbeziehung der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens und der Beschlüsse der Kultusministerkonferenz entschieden.

unterwegs. Nachdem bei wieder ansteigenden Fahrgastzahlen im Bus das Abstandsgebot wohl nicht immer eingehalten werden kann, ist die ergänzende Maskenpflicht zum eigenen Schutz und zum Schutz der Mitmenschen sinnvoll und deren Einhaltung wichtig. Die Entwicklung des Fahrgastaufkommens werden wir beobachten und gegebenenfalls zusätzliche Busse einsetzen, soweit diese zur Verfügung stehen.“

Für 900 der insgesamt 7.800 Fahrschüler begann am Montag wieder der Unterricht

Der Landkreis Regensburg ist für die Schülerbeförderung zu den Gymnasien, Realschulen, Wirtschaftsschulen, Berufsfachschulen, Berufsschulen in Vollzeit und Förderschulen zuständig. Darüber hinaus hat er als freiwillige Leistung für die 41 Landkreisgemeinden die Beförderung der Schüler an den M-Zügen der Mittelschulen übernommen. Im laufenden Schuljahr 2019/20 sind circa 7.800 Fahrschüler zu befördern. Ab 27. April 2020 begann für knapp 900 Fahrschüler wieder der Unterricht, darunter 550 Realschüler, 105 Mittelschüler und 98 Gymnasiasten.

Spacer

Information:

- Jobcenter und Arbeitsagenturen
sind weiter für die Kunden da
- Telefon- und Online-Zugang
werden intensiviert und ausgebaut
- Persönliche Kontakte finden nicht statt

Um in der aktuellen Lage die wichtigsten Dienstleistungen erbringen zu können, konzentrieren sich die Arbeitsagenturen und Jobcenter (gemeinsame Einrichtungen) auf die Bearbeitung und Bewilligung von Geldleistungen.

Notfälle - nach telefonischer Vereinbarung - bestehen. Eine Arbeitslosmeldung kann auch telefonisch erfolgen. Ein Antrag auf Grundsicherung kann formlos in den Hausbriefkasten der Dienststelle eingeworfen werden.

Alle persönlichen Gesprächstermine entfallen ohne Rechtsfolgen. Sie müssen diese Termine *nicht* absagen, Sie müssen diesbezüglich auch nicht anrufen.

Sie können Anträge formlos per Mail oder über unsere eServices (www.arbeitsagentur.de/eServices) stellen oder in den Hausbriefkasten einwerfen. Es entstehen Ihnen keine Nachteile, wenn Sie nicht persönlich vorsprechen.

Spacer

Bild