Ausgabe 181 • 4. Jahrgang • KW 30 • 23.07.2020

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

Tag der Hängematte – einfach mal abhängen und genießen

Bild

„Light-Wolf“ - für zukunftsweisende Lichtlösungen

Bild

Fußball-Saison 2020/21 entfällt - Ligapokal als Ersatz

Spacer

Einladung zur Sitzung der Schulverbandsversammlung Laaber

Am Donnerstag, dem 30. Juli 2020 finden um 16.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Laaber eine öffentliche und nichtöffentliche Sitzung der Schulverbandsversammlung Laaber statt.

Dies führt dazu, dass abweichend von der normalen Kapazität des Sitzungssaales die Anzahl der Zuhörer begrenzt werden muss. Wir weisen außerdem darauf hin, dass Personen, die erkrankt oder von infektionsschutzrechtlichen Anordnungen oder Quarantäne-Empfehlungen betroffen sind, der Zugang bereits aus diesem Grund verwehrt werden.

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege regt an, auch bei Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern und ausreichender Belüftung eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Anschließend findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.

Laaber, den 21.07.2020 Schulverband Laaber

gez. Hans Schmid
Erster Schulverbandsvorsitzender

Spacer


Bild

Bild



GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Liebe Pfarrgemeinde,

letztes Jahr haben wir zum 24.07, zum Gedenktag des hl. Christopherus, am Volksfestplatz die Fahrzeuge gesegnet. Diese Segnung muss heuer leider entfallen – dennoch, wenn Sie ein neues Fahrzeug besitzen oder einfach um den Segen für Ihr Fahrzeug bitten möchten, melden Sie sich bei uns. Gerne können wir dafür einen Termin vereinbaren.

Für alle, die gerne nach Mindelstetten zur Anna Schäfer gepilgert wären: Aktuell können wir noch nicht ganz genau sagen, was möglich sein wird und was nicht. Noch sind wir zu diesem Thema in Gesprächen mit der Diözese und dem Landratsamt. Den aktuellen Stand werden wir – sobald wir mehr wissen - auf der Internetseite der Pfarrei bekannt geben. Auf jeden Fall wird am 19.07. die hl. Messe in Mindelstetten stattfinden. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro an. An diesem Sonntag wird auch die Verabschiedung von unserem Pastoralreferenten Hr. Schamburger sein. Bedingt durch die Hygieneverordnung kann diese nur im Freien stattfinden – um 11.15 nach der hl. Messe haben sie dazu die Möglichkeit. Herzliche Einladung.

Und schließlich noch ein Hinweis: Da die Friedhofskirche für die hl. Messe am Mittwoch zu klein ist, haben wir uns entschlossen, dass dieser Gottesdienst wieder in der Stadtpfarrkirche stattfinden wird. Um die Friedhofskirche dennoch zu nutzen, wird – zunächst zur Probe – das Gebet am Freitagabend um 19.00 Uhr in der Friedhofskirche sein. Sollte sich auch das als schwierig herausstellen, werden wir es wieder ändern.

Leider müssen heuer auch die Schulabschlussgottesdienste entfallen: So wünschen wir auf diesem Wege allen Schülern Gottes Segen, eine gute Erholung in den Ferien und dann hoffentlich einen normalen Start in das neue Schuljahr.

Gottes Segen

Berno Läßer, Pfr.


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Freitag 24.07.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
09.45 Uhr (AWO-Speisesaal) - hl. Messe (nicht öffentlich) - hl. Messe: Ottilie Blößl für + Hans und + Hildegard Langer - hl. Messe: Anna Plank für + Hans Roth
15.30 Uhr (Pfk) Schülermesse Stiftsmesse für + Ehepaar Michael und Maria Halbritter
18.30 Uhr (Fk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Fk!!!) Gebet in persönlichen Anliegen

Samstag 25.07.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
14.00 Uhr (Pfk) Tauffeier
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe: Wilhelm Günter mit Kindern für + Ehefrau und Mutter Irmgard
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe: Christine Mirwald für + Maria Mirbeth, Höfen - hl. Messe: Brigitte Mirbeth zu Ehren der Heiligen Anna Schäffer - hl. Messe: OGV-Klingen für + Mitglied Barbara Waldhier

Sonntag 26.07.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Therese Gabler für + Barbara Waldhier - hl. Messe: Barbara Paulus für + Ehemann, + Eltern, + Geschwister und + Neffen Albert
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde - hl. Messe: Familie Ibler für + Tante Katharina Paulus - hl. Messe: Barbara Stuis für + Anna Greipl - hl. Messe: Johanna Mirbeth für + Schwestern - hl. Messe: Rita May für + Mutter und + Großeltern - hl. Messe für + Margareta Pöppel - hl. Messe: Alfred Schindler für + Angehörige - hl. Messe: Familie Obermeyer, Thalhof für + Vater Georg Söllner und + Schwager Karl - hl. Messe: Alfred Fischer für + Eltern, + Schwester und beiderseits + Angehörige
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst - hl. Messe: Familie Fröhlich für + Mutter Anna Fröhlich - hl. Messe: Hilda Schmidmeister für + Alfred Schmidmeister mit Angehörigen - hl. Messe: Therese Feuerer für + Vater
11.30 Uhr (Pfk) Tauffeier
14.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
14.00 Uhr (Kollersried) Kirchweihgottesdienst - hl. Messe: Xaver und Annelies Mößl für + Eltern und + Schwiegereltern - hl. Messe: Familie Baierl für + Eltern und + Schwiegereltern

NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0 175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. haben. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

Bitte haben Sie Verständnis, dass bis auf weiteres alle Termine und Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Sobald sich die Lage ändert, werden wir Ihnen Bescheid geben.

Spacer

Bild

Wichtiger Hinweis für die Beantragung der Vereinspauschale 2021

Regensburg (RL). Alle Übungsleiter- und Trainerlizenzen, die nach dem 1. März 2020 ablaufen, werden auch ohne eine Fortbildung oder Verlängerung noch für die Beantragung der Vereinspauschale zum 1. März 2021 als gültig angesehen.

für die Vereinspauschale 2021 ausnahmsweise förderberechtigt sein.

Kontakt: Fragen zur Vereinspauschale beantwortet gerne Veronika Scherer unter Telefon: 0941 4009-173, E-Mail: veronika.scherer@lra-regensburg.de. Allgemeine Informationen zur Vereinspauschale des Freistaats Bayern finden Sie unter www.landkreis-regensburg.de (Landratsamt, Abteilungen und Sachgebiete, Abteilung S1-Kommunalrecht, Sachgebiet S12, Vereinspauschale des Freistaats Bayern).

Spacer

Bild

Zwischenfazit nach zwei Wochen neuer Öffnungszeiten in der Zulassungsstelle

Regensburg (RL). Vor gut zwei Wochen, am 6. Juli, wurden die Öffnungszeiten in der Zulassungs- und Führerscheinstelle des Landratsamtes geändert. Die Führerscheinstelle hat wieder wie vor der Coronazeit geöffnet. Die Zulassungsstelle ist an den Vormittagen wieder „für jedermann“ offen, mit der Einschränkung, dass nur so viele Wartenummern vergeben werden, wie auch bis Mittag abgearbeitet werden können. Von Montag bis Donnerstag, jeweils nachmittags, bleibt es in der Zulassungsstelle beim bisherigen System der vorherigen Terminvereinbarungen.

Rückgänge im Kfz-Gewerbe, zum anderen steigende Zulassungszahlen aufgrund der Mehrwertsteuersenkung zum 1.Juli.„Selbstverständlich versuchen wir alles, um die Wartezeiten, die es noch gibt, möglichst gering zu halten. Alle verfügbaren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Einsatz.“ Die neuen Öffnungszeiten hätten zusätzliche Kapazitäten zur Bewältigung des Kundesaufkommens geschaffen. Bei Fahrzeug-Abmeldungen von Kunden gebe es ohnehin keine Begrenzung der Wartenummern. Ebenso könnten Händler und Zulassungsdienste – wie im übrigen auch schon während der Coronazeit – ihre Vorgänge ohne Terminvereinbarung auf den eigens eingerichteten Händler-Schaltern abwickeln.

„Solange die Vorgaben des Infektionsschutzes bestehen, können wir in der Zulassungsstelle nicht zu normalen Öffnungszeiten wie vor Corona zurückkehren. Deshalb müssen wir, wie alle anderen Zulassungsstellen auch, einen Kompromiss finden zwischen den weiterhin bestehenden Anforderungen des Infektionsschutzes und dem berechtigtem Interesse der Kunden, mit möglichst wenig Wartezeit Vorgänge in der Zulassungsstelle erledigen zu können“, so Karl Remling abschließend.

Spacer


Spacer

Einladung zur Sitzung
des Stadtrates

zur Sitzung des Stadtrates am Dienstag, 28.07.2020, um 18:00 Uhr darf ich Sie mit folgender Tagesordnung einladen:

5. Markt Beratzhausen; Bebauungsplanänderung nach § 13 BauGB "Zehentberg V - 2. Änderung"; hier: Beteiligung der Träger öffentlicher Belange

6. Zuschussantrag der kath. Kirchenstiftung Aichkirchen; Gehwegerneuerung im Friedhof und Sanierung Friedhofmauer

7. Vollzug des Bayer. Straßen- und Wegegesetzes; Antrag auf Einziehung des öffentlichen Feld- und Waldweges Fl.Nr. 80 Gem. Berletzhof

8. Informationen

9. Anfragen nach § 32
Geschäftsordnung

Anschließend
nicht öffentliche Sitzung

mit freundlichen Grüßen

Tischhöfer
Erster Bürgermeister

Spacer

Corona-Pandemie - Öffnung des Rathauses

Ab Montag, den 20.07.2020 ist das Rathaus wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten Montag – Freitag von 08.00 – 12.00 Uhr und Donnerstag von 13.00 – 18.00 Uhr unter Einhaltung nachfolgender Hygienevorschriften geöffnet:

im gesamten Gebäude
• Einhaltung eines Mindestabstands von 1,50 m

Spacer

Standfestigkeitsüberprüfung
der Grabmäler in den städtischen Friedhöfen

Die Friedhofsverwaltung ist verpflichtet, sämtliche Grabmäler einmal pro Jahr einer Standfestigkeitsprüfung zu unterziehen.

Grabbesitzer haben die Möglichkeit bei der Überprüfung anwesend zu sein. Nähere Auskünfte hierzu ereilt die Friedhofsverwaltung der Stadt unter der Rufnummer (09491) 9400-18

Spacer

Vollsperrung der Gemeindeverbindungsstraße (GVS) Waltenhofen-Alberthofen

Wegen der Verlegung einer Leitungstrasse muss die GVS Waltenhofen-Albertshofen im Zeitraum 16.07. – 12.08.2020 für den Gesamtverkehr gesperrt werden.

beachten und um Verständnis für die Verkehrsbeeinträchtigungen.

Bild
Spacer

Vollsperrung Spitalweg/ Hochgerichtsweg/ Flurgaßl im Zeitraum 20. – 31.07.2020

Wegen Straßenbaumaßnahmen muss die Ortsstraße „Spitalweg“ (ab Parkplatz Beratzhausener Str.) bis zur Einmündung in den „Hochgerichtsweg“ im Zeitraum 20. - 31.07.2020 für den Gesamtverkehr gesperrt werden.

Anlieger dies zu beachten und um Verständnis für die Beeinträchtigungen.

Spacer

Wochenplan der Evangelischen Kirchengemeinde

Hemau-Nittendorf vom 24.07. bis 02.08.2020

Der Wochenspruch für den 7. Sonntag nach Trinitatis steht in Eph. 2,19: "So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen."


zentrum Arche Nittendorf (mit K. Thomayer)

Samstag, 01.08.2020

Sa 01.08., 10.30 Uhr
Taufgottesdienst in der Arche Nittendorf

Sonntag, 2.08.2020

So 2.08., 10.00 Uhr
kein Gottesdienst - Ferienrhythmus, Gemeindezentrum Arche Nittendorf

So 2.08., 10.15 Uhr
Gottesdienst in der Friedenskirche Hemau (mit Pfrin. Thürmel)

So 2.08., 15.00 Uhr
Aussiedlerandacht, Friedenskirche Hemau

Spacer

Bild

Kopfbild


junge Mann wurde leicht verletzt vom BRK in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Schaden von insgesamt etwa 5000 Euro.

Cabrio geriet in Brand

Ein technischer Defekt dürfte der Grund für einen Fahrzeugbrand auf der A93 gewesen sein. Ein 72-jähriger Autofahrer war am Sonntag gegen 14.20 Uhr mit seinem Cabrio zwischen den Anschlussstellen Regenstauf und Regensburg-Nord unterwegs, als sich der Brand im hinteren Bereich des Autos entwickelte. Durch Funkenflug und Flammen habe sich zunächst eine Grünfläche im Bereich der Mittelschutzplanke entzündet. Von anderen Verkehrsteilnehmern auf sein brennendes Fahrzeug aufmerksam gemacht, habe der Fahrer einen Parkplatz angesteuert, wo sich eine weitere Grünfläche im Bereich des nun stehenden Fahrzeugs entzündete. Diese konnte unter Zuhilfenahme von Feuerlöschern gelöscht werden. Der Brand auf der Autobahn wurde durch die Feuerwehren aus Regenstauf und Lappersdorf gelöscht. Die Autobahn in Richtung Regensburg war für etwa 20 Minuten gesperrt, es bildete sich ein etwa sechs Kilometer langer Stau. Der Schaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Autofahrer unter Drogen

Bei der Kontrolle eines 49-jährigen Autofahrers an der Rastanlage Pentling haben sich für die Beamten Hinweise ergeben, dass der Mann zum Zeitpunkt seiner Fahrt unter dem Einfluss von Drogen bzw. Medikamenten stand. Aufgrund dieses Verdachts sei eine Blutentnahme angeordnet worden, den Mann erwarte jetzt eine Anzeige und ein Fahrverbot. Bei der genaueren Kontrolle des Italieners und seines Fahrzeugs stießen die Beamten auch noch auf ein Elektroschockgerät, das in Deutschland verboten ist. Somit müsse der 49-Jährige nun auch noch mit einem Strafverfahren nach dem Waffengesetz rechnen. Erst nach Zahlung einer Sicherheitsleistung und einer längeren Fahrtunterbrechung habe der Mann seine Reise fortsetzen können.

Obduktion brachte kein Ergebnis

Nach mehrtägiger Suche im Bereich Grafenwöhr war der seit 13. Juli vermisste Jugendliche Andreas B. am vergangenen Donnerstag tot in einem Waldstück aufgefunden worden. Nun liegt das Ergebnis der Obduktion vor, die am Freitag durchgeführt wurde. Dabei ergab sich keine anatomisch fassbare Todesursache, auch keine Hinweise, die auf eine Fremd- oder Gewalteinwirkung hindeuten. Deshalb wurde eine chemisch-toxikologische Untersuchung in Auftrag gegeben. Die Ermittlungen der Kripo werden entsprechend weitergeführt.

Nötigung und Auffahrunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von ca. 2000 Euro kam es am Montag gegen 17 Uhr in Eichhofen. Ein Autofahrer, dem die Geschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs offensichtlich zu langsam war, fuhr sehr dicht auf, was den Vorausfahrenden veranlasste, stark abzubremsen. Der nachfolgende Fahrzeugführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Dabei bohrte sich die Anhängerkupplung des abbremsenden Fahrzeugs in die Frontpartie des nachfolgenden Pkw. Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt, müssen nun aber mit einer Anzeige wegen Nötigung rechnen.

Irrfahrt durch Weizenfeld

Eine Irrfahrt zwischen Blumen und Stroh hat ein betrunkener Autofahrer bei Holzheim unternommen. Der 44-Jährige war am Dienstagmorgen mit seinem Auto von einer Straße abgekommen und in einer Wiese gelandet. Um wieder die Straße zu erreichen, fuhr er etwa 800 Meter durch das Grün sowie ein Weizenfeld. Zurück auf der Fahrbahn knallte der Mann auch noch gegen einen Telefonmasten, bevor er wieder im Weizenfeld landete - diesmal blieb sein Wagen dort endgültig liegen und der Fahrer setzte seine Reise zu Fuß fort. Als die Polizei ihn unverletzt aufgriff, stellt sich heraus, dass der Mann stark betrunken und noch dazu ohne gültigen Führerschein unterwegs war.

Radträger samt Räder abmontiert

Einen Schaden von rund 4000 Euro hat ein Bürger aus Hemau zu beklagen. Er hatte in der Nacht von Montag auf Dienstag sein Fahrzeug mit Fahrradträger und zwei darauf befindlichen Fahrrädern an der Beratzhausener Straße geparkt. Der an der Anhängerkupplung des Pkw angebrachte Fahrradträger wurde trotz Sicherung mitsamt den beiden ebenfalls versperrten Rädern durch bislang unbekannte Täter entwendet.

Tödlicher Unfall auf B16

Am Mittwoch, kurz nach 8 Uhr, kam es auf der B16 zu einem schweren Unfall, bei dem ein 55-jähriger Mann tödlich verletzt wurde. Zur Unfallzeit hatte ein Mann (47) mit seinem Lkw, einem dreiachsigen Viehtransporter der Marke Daimler, die B16 von Nittenau kommend Richtung Regensburg befahren. Zur gleichen Zeit war ein tschechischer Staatsbürger (55) mit seinem Pkw der Marke Seat in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Hauzendorf kam der Fahrer mit seinem Seat aus zunächst nicht erklärlichen Gründen auf die Fahrbahnseite des Lkw und stieß mit diesem nahezu frontal zusammen. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt und nach einer Erstversorgung in ein Regensburger Krankenhaus transportiert. Der Fahrer des Seat dagegen wurde so schwer verletzt, dass er trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Am Lkw entstand Sachschaden von etwa 25.000 Euro, am Pkw ein Totalschaden von circa 1000 Euro.

Spacer