Bild


Geprüftes Kampfgericht für BOL

Hemau (ko). Mit dem Aufstieg der ersten Damenmannschaft in die Bezirksoberliga sind natürlich seitens des Bayerischen Handball-Verbandes auch Bedingungen geknüpft. Verbindlich muss zum Beispiel die HG Hemau/Beratzhausen ein geprüftes Kampfgericht zu den Heim- und Auswärtsspielen stellen.

vorläufige Z/S-Lizenz, die in nuLiga hinterlegt wird. Interessenten für den Zeitnehmer- und Sekretär-Kurs, die die Damenmannschaft der HG Hemau/Beratzhausen bei Heim- und Auswärtsspielen unterstützen wollen, sollten sich bei Damentrainer Gerhard Vasold oder Handball-Abteilungsleiter Dominik Ferstl melden, die dann die Anmeldung zum Kurs in die Wege leitet.

Spacer


Vorbereitungsspiele der TV-Fußballer

DJK-SV Oberpfraundorf - TV Hemau II 1:4 (1:1)

Hemau (tu) Die erste Viertelstunde lief nicht nach Wunsch und schon bald lag die TV-Reserve durch ein frühes Gegentor mit 0:1 zurück. Erst danach bekamen die Hemauer zunehmend die Kontrolle über das Spiel.

Für Hemau II spielten: Max Wittl, Dacka Traore, Dennis Tauber, Christian Betz, Michael Betz, Famoussa Samake, Roman Garpenko, Lukas Langbein, Florian Betz, Michael Riepl, Florian Linsmeier, ab der 46. Minute waren dabei, Benjamin Dietrich, Krystian Bobowski und Eugen Benks.

Spacer

TV Hemau - SC Sinzing 1:1 (0:1)

Hemau (tu) Trainer Michael Meier berichtet zum Testspiel gegen Sinzing: "Wir sind relativ schlecht in das Spiel gestartet. Nach einigen Chancen auf Seiten der Gäste haben wir dann auch folgerichtig den 0:1 Rückstand (5. Min.) kassiert". In der 38.Minute mußte Michael Schels mit Gelb/Rot vom Platz.

den. Insgesamt war es wieder mal ein gutes Vorbereitungsspiel gegen den starken Tabellenführer der Kreisklasse 3. Da der Saisonstart sich um zwei Wochen verschoben hat, werden wir noch ein paar Testspiele absolvieren." Weil einige Urlauber fehlten spielte Hemau in folgender Aufstellung: Adam Pajak, Christian Paulus, Lukas Seitz, Johannes Karl, Alexander Burghardt, Michael Schels, Florian Ferstl, Michael Betz, Fabian Seitz, Leutrim Hoti, Christian Betz, eingewechselt Roman Garpenko, Eugen Benks und Dennis Tauber.

Spacer