Ausgabe 194 • 4. Jahrgang • KW 43 • 22.10.2020

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

Gedenkgottesdienst wichtiger denn je

Bild

Kultur in alten Mauern: Alte Musik in Frauenzell

Bild

TV-Elf spielt 4:4 gegen Schmidmühlen

Spacer

Bekanntmachung Laaber

Am Montag, dem 26. Oktober 2020 finden um 16.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Laaber eine öffentliche und nichtöffentliche Sitzung der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Laaber statt.

dazu, dass abweichend von der normalen Kapazität des Sitzungssaales die Anzahl der Zuhörer begrenzt werden muss. Wir weisen außerdem darauf hin, dass Personen, die erkrankt oder von infektionsschutzrechtlichen Anordnungen oder Quarantäne-Empfehlungen betroffen sind, der Zugang bereits aus diesem Grund verwehrt werden. Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege regt an, auch bei Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern und ausreichender Belüftung eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Laaber, 09.10.2020
Verwaltungsgemeinschaft Laaber

Hans Schmid
Gemeinschaftsvorsitzender

Spacer

Sitzung Laaber

Am Dienstag, dem 27.10.2020 finden um 17.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Laaber eine öffentliche und eine nichtöffentliche Sitzung des Kultur-, Sport- und Fremdenverkehrs des Marktes Laaber statt.
TAGESORDNUNG:

8. Ausbau Augasse – Radlweg - Gestaltungsvorschläge

9. Anträge und Sonstiges

Anschließend findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.


Laaber, den 13.10.2020
Markt Laaber

Hans Schmid
Erster Bürgermeister

Spacer


Bild

Bild


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Liebe Pfarrgemeinde,

die Nachbarschaftshilfe feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum. Deshalb möchte ich auf diesem Weg den Mitgliedern der Nachbarschaftshilfe von Herzen ein „Vergelt’s Gott“ sagen, für die vielen Dienste, die sie verrichten. Sie scheuen keine Mühen, um sich für die Schwachen und Notleidenden auf den Weg zu machen, Not zu lindern oder einfach dort zu helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Durch ihren unentgeltlichen und ehrenamtlichen Dienst hilft die NH-Hilfe dabei nicht nur den Menschen, sondern sie zeigt ihnen viel mehr und Wichtigeres: nämlich, dass hinter jedem Menschen eine Gemeinschaft steht, die sich für ihn Zeit nimmt, seine Nöte und Sorgen ernst nimmt und versucht, diese zu lindern. Dadurch wird sichtbar, dass jeder Mensch kostbar und wertvoll ist, ja vor allem, dass er von Gott geliebt ist. Für dieses wichtige christliche und unersetzbare Zeichen und für ihren Dienst sage ich der Nachbarschaftshilfe im Namen der Menschen unserer Pfarrgemeinde von Herzen „Vergelt’s Gott“.
Ich wünsche den Mitgliedern, dass sie in ihrer Aufgabe immer wieder Gottes Schutz und seine Liebe spüren dürfen, dass sie merken dürfen, dass gelebte Nächstenliebe immer auch ein Weg ist, um Gott selbst zu begegnen.

In Dankbarkeit und Gottes Segen auf viele weitere Jahre

Stadtpfarrer Berno Läßer

Einige Informationen zu:

- Allerheiligen und Allerseelen

Immer wieder werde ich gefragt, wie heuer Allerheiligennachmittag und Allerseelen gefeiert wird. Nach den aktuellen Vorschriften ist der Gräbergang erlaubt. Der Ablauf wird folgendermaßen sein: Um 13.30 Uhr wird die Gräbersegnung am Waldfriedhof sein, um 14.15 Uhr die Andacht in der Kirche, die zeitgleich ins Jugendheim per Video und auch ins Freie übertragen wird. Um 15.00 Uhr und zusätzlich um 16.00 Uhr finden die Gräbersegnungen im Friedhof St. Salvator statt. Beachten Sie bitte dort, dass auf diesem Friedhof Maskenpflicht besteht und halten Sie bitte Abstand (deshalb am St. Salvator ein zusätzlicher Termin um 16.00 Uhr) und die Hygienemaßnahmen ein. Hinweisen darf ich auch auf die zusätzlichen Beichtzeiten vor Allerheiligen. Die Beichte (anonym oder als Gespräch) findet weiter in der Jugendheimküche statt.

- Uhrzeit für die Vorabendmessen in der Winterzeit

In der Nacht vom 24. auf den 25. Oktober wird wieder die Uhr umgestellt. Normalerweise wird dabei auch der Beginn der Sonntags-Vorabendmesse von 19.00 Uhr auf 18.00 Uhr vorverlegt. Da wir aktuell aufgrund der Pandemie jedoch zwei - hl. Messen haben, haben wir uns entschieden, den Beginn der Vorabendmesse nicht zu verändern. Das bedeutet, dass auch in der Winterzeit die - hl. Messen am Samstag um 17.00 Uhr und um 19.00 Uhr stattfinden. Der Rosenkranz wird hingegen im Winter von 18.30 Uhr auf 16.30 Uhr vorverlegt. Übrigens: Um das Platzangebot bei den - hl. Messen am Samstag um 17.00 Uhr, am Sonntag um 09.00 Uhr und um 10.30 Uhr zu erweitern, werden wir diese ab jetzt auch per Video ins Jugendheim übertragen.

- Ehejubilare

Auch heuer wollen wir wieder für alle Ehejubilare beten, den Ehebund erneuern und sie ganz besonders unter den Schutz Gottes stellen. Leider stehen uns nicht alle Hochzeitsdaten zur Verfügung. Deshalb unsere Bitte: Wenn Sie 25, 30, 40 oder 50 Jahre verheiratet sind, melden Sie sich bei uns im Pfarrbüro. Gerne können Sie natürlich auch Paare melden, von denen Sie wissen, dass Sie dieses Jahr ein Jubiläum feiern. Wir werden Ihnen dann eine Einladung mit allen weiteren Informationen zu senden.

- Vergelt‘s Gott für die Masken

Ganz herzlichen Dank dem Frauenbund, der uns wieder mit selbstgenähten Masken versorgt hat. Vergelt’s Gott. Übrigens: Die Gotteslobe dürfen ab jetzt wieder in der Kirche aufgelegt werden.

- Treffen des Kinderchores

Alle Kinder bis zu 10 Jahren sind herzlich eingeladen um im Mini-Chor mit zu singen. Um zunächst miteinander zu sprechen (Hygienekonzept) und den Termin abzustimmen, findet bei Interesse ein Treffen mit einem Elternteil am Fr. 23.10.2020 um 16.00 Uhr im Jugendheim statt.

- Requiem für H. H. Pfarrer Engelbert Ries

Überraschend und traurig haben wir die Nachricht bekommen, dass H. H. Pfarrer Ries verstorben ist. Am Mi um 18.30 Uhr wollen wir für ihn den Totenrosenkranz beten und anschließend das Requiem feiern. Möge Gott ihm seinen Dienst reichlich lohnen.


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Freitag 23.10.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
10.30 Uhr (AWO-Speisesaal) Gedenkgottesdienst für alle Verstorbenen des AWO (nicht öffentlich) - hl. Messe: Cilly Huber-Mendl für + Eltern - hl. Messe: Margareta Höß für + Schwägerin Anneliese Obenhofer
15.30 Uhr (Pfk) Schülermesse - hl. Messe nach persönlicher Meinung
18.30 Uhr (Pfk) Oktoberrosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Gebet in persönlichen Anliegen

Samstag 24.10

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
16.30 Uhr (Pfk) Oktoberrosenkranz
16.30 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit für Allerheiligen
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe: Familie Pöppl für + Tante Regina - hl. Messe: Resi Ehrl für + Eltern, + Schwiegereltern und + Anni Fanderl
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit für Allerheiligen
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe: Rudi Hierl mit Kindern für + Ehefrau und Mutter - hl. Messe: Anna Rohrmeier für + Sohn Franz - hl. Messe: Emma Spangler für alle Armen Seelen - hl. Messe: Maria Helneder für + Vater Johann Mittermaier - hl. Messe: Wilhelm Nießl für + Vater und + Mutter - hl. Messe: Walburga Liedl für + Ehemann Franz - hl. Messe: von den Kindern für + Eltern Emilie und Albin Nutz - hl. Messe: Rudolf Keller für + Ehefrau Anna und + Sohn Rudolf An diesem Wochenende ist die Kollekte für die Weltmission

Sonntag 25.10.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde - hl. Messe: Anna Riepl für + Ehemann, + Schwager Willi und + Neffen Helmut
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Familie Maria Karl für + Eltern Anna und Xaver Greipl - hl. Messe: Familie Fraß zu Ehren der - hl. Dreifaltigkeit - hl. Messe: Rosa Körbler für + Eltern, + Schwiegereltern und + Schwager Engelbert - hl. Messe: Annemarie Fischer für + Onkel Siegbert, + Tante Maria und + Großeltern - hl. Messe: Maria Proneth für + Eltern
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst - hl. Messe: Hilda Schmidmeister für + Eltern von Manfred Rappl - hl. Messe: Geschwister Kellner für + Eltern Josef und Maria Kellner - hl. Messe: Josefine Guth für + Vater und + Bruder Bernhard
11.30 Uhr (Pfk) Tauffeier
14.00 Uhr (Pfk) Oktoberrosenkranz Das ewige Licht spendete F. und G. Gegg, Hemau.

Montag 26.10.

18.00 Uhr (Pfk) Oktoberrosenkranz

Dienstag 27.10.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
09.30 Uhr (CAH) - hl. Messe (nicht öffentlich) - hl. Messe nach Meinung
18.00 Uhr (Pfk) Oktoberrosenkranz

Mittwoch 28.10.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
18.30 Uhr (Pfk) Oktoberrosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) - hl. Messe - hl. Messe: Gottfried Riepl für + Vater Johann Riepl

Donnerstag 29.10.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit für Allerheiligen
18.30 Uhr (Pfk) Oktoberrosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) - hl. Messe (Die Nachbarschaftshilfe feiert ihr 10 jähriges Jubliäum) mit dem Tangrintler Dreigesang - hl. Messe: Maria und Alois Pöppl nach Meinung - hl. Messe: Manfred Weinbeck für + Schwiegereltern - hl. Messe: Nachbarschaftshilfe für alle Helfer, Hilfesuchenden und + Mitglieder - hl. Messe für + Fritz und Ingrid Windsheimer

Freitag 30.10.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
15.30 Uhr (Pfk) Schülermesse - hl. Messe nach Meinung
18.30 Uhr (Pfk) Oktoberrosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Gebet in persönlichen Anliegen

Samstag 31.10.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
16.30 Uhr (Pfk) Oktoberrosenkranz
16.30 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit für Allerheiligen
17.00 Uhr (Pfk) Festtagsvorabendgottesdienst - hl. Messe: Gertraud Fischer mit Kindern für + Ehemann und Vater - hl. Messe: Anneliese Häußler für + Brüder, + Schwager und + Schwester - hl. Messe: Waltraud Scheld für + Eltern und + Schwager
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit für Allerheiligen
19.00 Uhr (Pfk) Festtagsvorabendgottesdienst - hl. Messe: Franz Niebler für + Eltern Maria und Franz Niebler - hl. Messe: Josef Fraß für + Eltern - hl. Messe: Maria Helneder für + Mutter Marianne Mittermaier - hl. Messe: Rita Galetzka für + Eltern und + Angehörige - hl. Messe: Wilhelm Nießl für + Tanten und + Onkel

Sonntag 01.11.

07.30 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst - hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde
09.00 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst - hl. Messe: Maria Lell für + Verwandte - hl. Messe. Walburga Mirbeth für + Eltern, + Bruder und + Tante Berta - hl. Messe. Familie Ibler für + Brüder Johann und Josef Scheid - hl. Messe: Kath. Frauenbund Hemau für + Mitglied Anna Keller
10.30 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst - hl. Messe: Hilda Schmidmeister für + Marianne Döring und + Hilde Reisinger - hl. Messe: Ehemann und Kinder für + Mutter Krystyna Maichrzik
13.30 Uhr (Waldfriedhof) Gräbersegnung
14.15 Uhr (Pfk) Andacht mit Totengedenken anschließend gemeinsame Prozession zum Friedhof St. Salvator
15.00 Uhr (St. Salvator) Gräbersegnung
16.00 Uhr (St. Salvator) Gräbersegnung Das ewige Licht spendete Brigitte und Josef Mirbeth, Hemau. Von Allerheiligen mittags bis 08. November kann täglich einmal ein vollkommener Ablass für die Verstorbenen gewonnen werden. (Beichte, Kommunionempfang, Gebet nach Meinung des - hl. Vaters, Friedhofsbesuch)

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

Mi 04.11. 16.00 Uhr

Gedenkgottesdienst für alle Verstorbenen des BRK

So 08.11 17.00 Uhr

Martinsfeier für unsere Kinder im Rathausgarten (Treffpunkt vor dem Haupteingang der Stadtpfarrkirche)

Di 10.11. 14.00 Uhr

Gottesdienst vor allem für die Senioren in der Stadtpfarrkirche

Spacer


NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. haben. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer

Bild

AOK Bayern – Direktion Regensburg

Beratungsangebot kehrt zurück

„Hemau ist für die AOK ein wichtiger Standort,“ sagte Direktor Richard Deml. Er vereinbarte mit Bürgermeister Herbert Tischhöfer, dass der langjährige AOK-Sprechtag wieder baldmöglichst aufgenommen wird. „Coronabedingt mussten wir dieses Angebot aussetzen. Aber ab 21.10.2020 können sich die Hemauer Bürger wieder jeden Mittwoch an uns wenden.“

Entgegen dem Trend anderer Krankenkassen, das Geschäftsstellennetz zu verkleinern, setze die AOK weiterhin auf Kundennähe und persönliche Erreichbarkeit. „Fast jeder zweite Einwohner im Raum Hemau ist bei der AOK versichert – und deshalb ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir diesen Service auch wiederaufnehmen,“ so Deml. Derzeit sind von den rund 9.600 Einwohnern über 4.000 bei der Gesundheitskasse versichert. In Stadt und Landkreis Regensburg betreut die AOK derzeit ca. 110.000 Versicherte und ist damit Marktführer im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung.

Bild Bild: Dieter Reisinger, AOK; Bürgermeister Herbert Tischhöfer (links), AOK-Beraterin Christine Gabriel und Direktor Richard Deml
Spacer

Spacer

Einladung zur Sitzung des Stadtrates

Sehr geehrte Damen und Herren, zur Sitzung des Stadtrates am Dienstag, 27.10.2020, um 19:00 Uhr im Bürgersaal des Zehentstadels darf ich Sie mit folgender Tagesordnung einladen:
Öffentlicher Teil

4.Grundsteuerhebesätze für das Jahr 2021

5.Städtebauförderprogramm;
Programmaufstellung

6.Informationen

7.Anfragen nach § 32 Geschäftsordnung

Anschließend nicht öffentliche Sitzung.

Mit freundlichen Grüßen

Tischhöfer
Erster Bürgermeister

Spacer

Aufruf zur Teilnahme am Volkstrauertag

Am Samstag, den 14. November 2020 findet die Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Hemau statt.

in Hohenschambach statt. Die Bevölkerung wird gebeten, an diesen Gedenkfeiern recht zahlreich teilzunehmen, um zum Ausdruck zu bringen, dass für Frieden und Freiheit immer wieder aufs Neue einzutreten ist. Bitte die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln beachten.

Spacer

Wertstoffhof der Stadt Hemau Umstellung auf Winterzeit

Am Sonntag, 25.10.2020, 3.00 Uhr endet die Sommerzeit. Somit gelten ab 26.10.2020 im Wertstoffhof und auf dem Grüngutlagerplatz wieder folgende Öffnungszeiten (wie in den Vorjahren):

Pandemie ergaben, werden ab dem 26.10.2020 wieder aufgehoben. Die Bevölkerung wird gebeten, dies bei der Anlieferung zu beachten.

Spacer

Bild

Vorankündigung

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr und finden in der Tangrintelhalle statt.

Bürgerversammlungsreihe begrüßen zu können.

Um Beachtung der allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln wird gebeten. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 200 Personen begrenzt.

Spacer

Abgabefrist für Vereinsförderungsantrag

Die Stadt Hemau möchte die Vereine der Gemeinde an die Abgabefrist für die Beantragung der Vereinsförderung erinnern. Anträge, die nach dem 31. Oktober eingereicht werden, können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Spacer


Wochenplan der Evang. Kirchengemeinde Hemau-Nittendorf vom 23.10. bis 01.11.2020

Der Wochenspruch für den 20. Sonntag nach Trinitatis steht in Micha 6,8:"Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert: nichts als Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott."

Freitag, 30.10.2020

Fr 30.10., 15.15 Uhr
Konfirmandenunterricht Gruppe Hemau/Beratzhausen, Friedenskirche Hemau (mit Vikarin Ruf)

Samstag, 31.10.2020

Sa 31.10., 14.00 Uhr
Taufgottesdienst in der Friedenskirche Hemau (mit Vikarin Ruf)

Sa 31.10., 17.00 Uhr
Church Night für Grundschulkinder (mit Anmeldung), Gemeindezentrum Arche Nittendorf (mit Pfrin. Thürmel)

Sa 31.10., 19.00 Uhr
Familiengottesdienst, Gemeindezentrum Arche Nittendorf (mit Pfrin. Thürmel)

Sonntag, 1.11.2020

So 1.11., 10.00 Uhr
Gottesdienst, Erlöserkirche Beratzhausen (mit Pfrin. Thürmel)

So 1.11., 10.00 Uhr
kein Gottesdienst - Ferienrhythmus, Arche Nittendorf

So 1.11., 15.00 Uhr
Aussiedlerandacht, Friedenskirche Hemau

Spacer

Bild

Kopfbild

Angetrunken auf E-Scootern

Am Samstag gegen 1.30 Uhr fiel ein 43-Jähriger der PI Regensburg Süd aufgrund seiner unsicheren Fahrweise mit einem sogenannten E-Scooter auf. Bei der Kontrolle konnten alkoholtypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,2 Promille und lag somit im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Ebenfalls in den frühen Morgenstunden des Samstags kontrollierte die Polizei einen weiteren E-Scooter-Fahrer. Der junge Mann, der sich offenbar auf dem Heimweg von einer Party befand, konnte die Beamten nicht täuschen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Die Polizei weist darauf hin, dass es sich bei E-Scootern um Elektrokleinstfahrzeuge handelt und diese den verkehrsrechtlichen Bestimmungen unterliegen.

67 Verstöße bei Kontrollen

Die PI Regensburg Süd führte am Samstag Schwerpunktkontrollen zur Manipulation an Kraftfahrzeugen durch. Zwischen 18 und 24 Uhr fanden zahlreiche Kontrollen an wechselnden Örtlichkeiten statt. Neben den Kontrollen zur technischen Ausrüstung der Fahrzeuge und der Geeignetheit der Fahrzeugführer wurden auch Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Bei den Kontrollen konnten insgesamt 67 Verstöße festgestellt werden. Durch technische Manipulationen, insbesondere beim Abgas- und Geräuschverhalten, war bei elf Kraftfahrzeugen die Betriebserlaubnis erloschen. Davon wurden sechs vor Ort sichergestellt. Zwei Fahrer hatten keinen Führerschein und sieben Fahrer waren zu schnell unterwegs. Der Spitzenreiter erreichte bei erlaubten 50 km/h fast 80 km/h.

Diebstahl aus Umkleidekabine

Während des Fußballspiels Lengenfeld gegen Beilngries hat sich ein unsportlicher Langfinger am Sonntag in der Zeit zwischen 14.30 und 16.15 Uhr an den Geldbörsen von sechs Spielern bedient. Aus den Geldbörsen, die sich in der Umkleidekabine befanden, wurde Bargeld in Höhe von insgesamt 500 Euro geklaut.

Zwei Stromaggregate entwendet

Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus musste die Autobahn A3 von Samstag bis Sonntag zwischen den Anschlussstellen Burgweinting und Rosenhof in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Um die Verkehrsteilnehmer rechtzeitig auf die weiträumige Umfahrung über die A93 hinzuweisen, wurden zwischen der Anschlussstelle Sinzing und dem Autobahnkreuz Regensburg drei LED-Vorwarnschilder aufgestellt. Zur Stromversorgung dieser Schilder waren Notstromaggregate angebracht, die mit einer Kette sowie einem Schloss an der Schutzplanke befestigt waren. Zwischen Samstag (20 Uhr) und Sonntag (4 Uhr) wurden zwei dieser Notstromaggregate entwendet. Die Sicherungsketten wurden mit einem Bolzenschneider durchgeschnitten.

Polizei ein Systemgarant

Bei Kontrollen müssen sich Beamte einiges gefallen lassen. Es fängt an mit Beleidigungen, dann wird gepöbelt, gespuckt, angehustet und sogar zugeschlagen. Am Samstag kam es in Regensburg zum bislang wohl schwersten Zwischenfall im Zusammenhang mit den Corona-Regeln. In einer groß angelegten Kontrolle der Gastronomien wurde die Einhaltung der geltenden Hygieneregeln überprüft. In einem Club wollten die Beamten die Identität eines 29-Jährigen feststellen, woraufhin dieser ausrastete. Der alkoholisierte Mann schlug einen Beamten ins Gesicht, fünf weitere wurden verletzt und zwei Polizistinnen bespuckt. Solch ekelerregendes Verhalten kann sehr gefährlicher sein und Krankheiten übertragen. Es sei schon bedenklich, was sich die Polizei manchmal anhören muss, wenn auf Maßnahmen hingewiesen wird, die zum Schutz der gesamten Bevölkerung erlassen worden sind. Manchmal bleibe keine andere Wahl, als eine Anzeige aufzunehmen. Dabei setzen sich die Beamten täglich der Gefahr aus, sich selbst anzustecken. In dieser Krise sei die Polizei nicht nur systemrelevant, sondern der Systemgarant.

Beide Reifen lösten sich

Am Dienstag, gegen 19.30 Uhr, fuhr ein 37-Jähriger mit seinem Pkw mit Bootsanhänger auf der BAB A93 in Richtung Hof. Kurz vor dem Pfaffensteiner Tunnel verlor sein Bootsanhänger aus bislang unbekannter Ursache den ersten Reifen, kurz danach schließlich einen zweiten Reifen. Durch die gelösten Reifen wurden die nachfolgenden Pkws einer 35-Jährigen sowie eines 59-Jährigen beschädigt, waren aber beide noch fahrbereit. Der Bootsanhänger musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 9400 Euro.

Spacer

Bild

Corona: Aktueller Stand zu Infektionsfällen an Schulen

Regensburg (RL). Wegen aufgetretener Covid-19-Infektionsfälle sind folgende Schulen von Quarantänemaßnahmen betroffen:

Realschule Neutraubling: eine Klasse in Quarantäne bis einschließlich 28. Okt, eine Klasse im Fach Religion in Quarantäne bis einschließlich 27. Okt. .

Vom Gesundheitsamt Regensburg wurden alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet.

Spacer

Bild