Ausgabe 200 • 4. Jahrgang • KW 49 • 03.12.2020

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

Die Auslosung des Hemauer Adventskalenders hat begonnen.

Bild

Gartentipps für den Monat Dezember

Spacer


Bild

Bild


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU


Liebe Pfarrgemeinde,

mit diesem Sonntag beginnen wir wieder die Zeit des Advents. Das Wort Advent erläutert uns bereits den Sinn dieser Zeit: Das Wort stammt vom lateinischen „adventus“ und bedeutet Ankunft. In dieser Zeit bereiten wir uns auf das Kommen des Gottessohnes zu uns Menschen vor. Dies geschieht in dreifacher Weise: Zum einen erwarten wir Christus, der am Ende der Zeiten wiederkommt und die ganze Schöpfung vollenden wird, zum anderen bereiten wir uns auf das Fest der Geburt Christi vor und schließlich erneuern wir in unseren Herzen die Bereitschaft, ihn täglich in unserem Herzen zu erwarten. Auch wenn heuer vieles anders ist, möchte ich Ihnen nachfolgend einige Möglichkeiten nennen, um das Herz in dieser Zeit besonders für Gott zu öffnen und die Zeit des Advents gut zu nutzen:

- Die Sonntagsmessen und die Rorate-Gottesdienste. Wie jedes Jahr werden wir am Di und Do die - hl. Messe um 19.00 Uhr bei Kerzenschein feiern. Für alle Frühaufsteher findet auch am Mi um 06.30 Uhr eine Roratemesse bei Kerzenschein statt. Herzliche Einladung dazu.

- Die Beichtgelegenheiten. Gerade die Beichte lässt das Herz ruhig werden. Nutzen wir dies in der Zeit des Advents. Nach wie vor findet die Beichte in der Jugendheimküche statt, immer donnerstags und samstags von 18.00 Uhr - 18.30 Uhr. Vor Weihnachten wird wieder ein auswärtiger Beichtvater kommen.

- Das Gebet zu Hause in der Familie. Gerade jetzt, wo keine Veranstaltungen stattfinden dürfen, mag es eine gute Gelegenheit sein, sich am Abend zusammen zu setzen und gemeinsam zu beten. Einen Vorschlag für das Hausgebet in der Familie finden Sie in diesem Pfarrbrief. Ebenso können Sie sich noch in der Kirche in die Liste für das Frauentragen eintragen, damit die Gottesmutter auch zu Ihnen nach Hause kommt. Besonders für die Kinder haben wir uns folgendes überlegt: An jedem der vier Adventssonntage bekommen die Kinder nach der - hl. Messe ein Blatt, auf dem sich sieben Figuren und sieben Geschichten befinden. (Man kann sich dabei aussuchen, ob man die Figuren selber ausmalen will oder nicht). Als Familie kann man eine Kerze anzünden, diese Figur ausschneiden und den Kindern die Geschichte zu dieser Figur erzählen. Abschließend findet sich immer ein Gebet. Die Geschichten mit ihren Figuren begleiten dabei Maria und Josef auf ihrem Weg nach Bethlehem. So entsteht nach und nach eine Krippe, die am - hl. Abend fertig ist.

- Einen Spaziergang in die Stadtpfarrkirche. Dort können Sie unsere Krippe anschauen, die schon jetzt aufgestellt ist. Dankeswerterweise hat ein „Schüler“ von Wendelin Pfaller, dem Erbauer unserer Krippe, in Absprache mit diesem die Krippe um eine Szene erweitert: Die Verkündigung von Johannes des Täufers. Ein ganz herzliches Vergelt’s Gott für die überaus gelungene Arbeit. Übrigens: Für alle, die sich Sorgen machen um die Krippe, nach dem dritten Adventssonntag wird die Krippe wieder so aufgebaut, wie Sie diese kennen.

- Ebenso können Sie bei einem Spaziergang auch die vier östlichen Pfarrhausfenster anschauen, die an den kommenden Sonntagen nach und nach beleuchtet und von folgenden Gruppen gestaltet werden: 1. Advent – Kleinkindergottesdienstteam, 2. Advent – Kolpingsfamilie, 3. Advent – Ministranten, 4. Advent – Kath. Frauenbund. Immer am Sonntag um 17.00 Uhr (außer dem ersten Advent, 17.30 Uhr) werden diese bei einem kleinen adventlichen Impuls beleuchtet. Allen Beteiligten herzlichen Dank für Ihre Mühen.

Zu guter Letzt noch einige Informationen zu den Christmetten. Da aktuell nicht klar ist, ob wir überhaupt eine Andacht im Freien machen dürfen und in Anbetracht der Tatsache, dass die Christmette um 17.00 Uhr bereits voll ist, haben wir uns entschieden, anstatt der Andacht um 16.00 Uhr um 15.45 Uhr eine Kinderchristmette in der Stadtpfarrkirche anzubieten. Gerne können Sie sich ab Montag dafür anmelden. Bitte lassen Sie dabei Familien mit Kindern den Vorrang. Danke.

Ebenso können Sie, wie jedes Jahr, einen Nikolaus aus Schokolade in der Kirche käuflich (2 €) erwerben. Sie unterstützen damit den fairen Handel in der einen Welt. Auf diesem Weg darf ich mich beim Team des einen Weltladens bedanken, die sich das ganze Jahr um den Verkauf fair gehandelter Waren kümmern und sich damit für benachteiligte Menschen einsetzen.

Noch eine Bitte: Die Eltern der zukünftigen Erstkommunionkinder (2021), ausgenommen die Eltern der Kinder der dritten Klasse der GMS-Hemau, sollen sich bitte bei mir im Pfarrbüro melden. Sie erhalten dort alle weiteren Informationen.

Ganz zum Schluss ist es mir ein Anliegen, all jenen zu danken, die aktuell viel Zeit investieren, um das oben genannte vorzubereiten und im Hintergrund arbeiten. Gott möge ihnen ihre Zeit und die großen Mühen lohnen.

Übrigens: Wir hatten, wie einige von Ihnen vielleicht gehört haben, ein technisches Problem mit der Uhr im Kirchturm. Dadurch wollte der Glockenschlag gar nicht mehr aufhören. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die dadurch entstanden sind und danken für Ihr Verständnis. Ein ganz besonderer Dank gilt jenem Hemauer, der der Servicefirma zur Hand gegangen ist und schließlich das Problem lösen konnte. Danke.

Eine gesegnete Adventszeit

Berno Läßer, Pfr


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Freitag 04.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
10.30 Uhr (AWO-Speisesaal) - hl. Messe (nicht öffentlich) - hl. Messe: Margareta Höß für + Ehemann, + Eltern und + Bruder - hl. Messe: Joseph Meier für + Sabine Schopf
18.00 Uhr (Pfk) Aussetzung des Allerheiligsten
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz vor ausgesetztem Allerheiligsten
19.00 Uhr (Pfk) - hl. Messe mit Herz-Jesu-Gebet und Segen - hl. Messe: Josef Niebler für + Eltern, + Brüder und + Verwandte - hl. Messe für + Elisabeth Karl mit Familie - hl. Messe: Hans Ferstl für + Ehefrau Marianne - hl. Messe: Familie Fraß für + Barbara Ehrl - hl. Messe: Georg Ehrl für + Ehefrau Barbara Ehrl

Samstag 05.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
16.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde - hl. Messe: Josefine Betz für + Vater, + Großeltern und + Verwandte - hl. Messe: von Annemarie für + Mama und + Papa
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe: Barbara Stuis für + Eltern, + Geschwister und + Josef Jerabek - hl. Messe: Geschwister Goebel für + Eltern, + Schwiegereltern Maria und Paul Goebel, + Bruder und Schwager Adolf - hl. Messe: Eva Harteis nach Meinung - hl. Messe: Anton Mirwald für + Mutter - hl. Messe: Beate Utz für + Eltern Franz und Franziska Kargl - hl. Messe: von den Kindern für + Eltern Anna und Johann Geß - hl. Messe: Familie Anton Betz für + Eltern Barbara und Rupert Betz - hl. Messe: Marianne Rahm für + Ehemann Alfons und + Verwandte - hl. Messe: Therese Feuerer mit Kindern für + Ehemann und Vater

Sonntag 06.12.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Anna Riepl für + Ehemann, + Eltern und + Angehörige - hl. Messe für + Barbara Ehrl, Langenkreith
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Familie Anton Prock für + Eltern - hl. Messe: Geschwister Zweckerl für + Eltern Alois und Barbara und + Verwandte - hl. Messe: Christine Obermeyer, Thalhof für + Eltern Anna und Georg Söllner - hl. Messe: Hans Graf für + Onkeln und + Tanten - hl. Messe: Hans Silberhorn für + Eltern, + Bruder Karl und + Verwandte - hl. Messe: Alfons Obenhofer für + Ehefrau und Mutter - hl. Messe: Josef Zwickl für + Eltern, + Großeltern, + Verwandte und + Manfred Beckstein - hl. Messe: Andreas Obeth für + Eltern und + Großeltern - hl. Messe: Maria Mayer für + Ehemann, + Eltern und + Schwiegereltern - hl. Messe: Marianne Baumer mit Kindern für + Ehemann und Vater
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst - hl. Messe: Kolpingsfamilie Hemau für + Mitglieder - hl. Messe: Barbara Dietz für + Mutter - hl. Messe: Betty Pritschet für + Ehemann, + Sohn und + Schwiegersohn - hl. Messe: Tanja, Albert und Thomas für + Siegbert Bachhuber
14.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (vor der Pfk) Öffnung des 2. Adventsfenster am Pfarrhaus Das ewige Licht spendet Marianne Baumer, Hemau.

Montag 07.12.

18.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz

Dienstag 08.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
09.30 Uhr (CAH) - hl. Messe (nicht öffentlich) - hl. Messe: Franz Bock für + Tante Anna, + Onkel Sebastian, + Eltern und + Schwiegereltern
14.00 Uhr (Pfk) Adventsandacht für die Senioren
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Rorategottesdienst - hl. Messe: Maria Lell zu Ehren Mariens von der immerwährenden Hilfe - hl. Messe: Familie Konrad Achhammer für + Cousin Johann Mirbeth - hl. Messe: Familie Harteis zu Ehren des - hl. Pater Pio und unserer Schutzengel - hl. Messe: Stammtisch für + Annemarie, + Elisabeth, + Uschi und + Anna hl. Messe: Maria Ulmer für + Ehemann und + Söhne Karl und Ralf hl. Messe für alle Verstorbenen an die keiner mehr denkt hl. Messe für + Erich Kollmer

Mittwoch 09.12.

06.30 Uhr (Pfk) Rorategottesdienst - hl. Messe nach Meinung
07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
18.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Kollersried) ökumenische Adventwanderung (Bitte beachten Sie die Tagespresse und die Informationen auf der Homepage, ob diese stattfinden kann.)

Donnerstag 10.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Rorategottesdienst - hl. Messe: Anna Rohrmeier für + Sohn Franz und + Erwin Wayer - hl. Messe: Cilly Huber-Mendl für + Brigitte Brandl - hl. Messe: Marianne Baumer für + Eltern und + Schwiegereltern - hl. Messe: Marlies Parsch für + Mutter Sofie, + Angehörige und + Verwandte hl. Messe: Daniela für + Brüder Karl und Ralf und + Vater hl. Messe für alle Verstorbenen an die keiner mehr denkt

Freitag 11.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
15.30 Uhr (Pfk) - hl. Messe besonders die Schüler sind dazu eingeladen - hl. Messe nach Meinung
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Bußgottesdienst

Samstag 12.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
16.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Anna und Engelbert Stadlbauer für + Sohn Werner - hl. Messe: Anne und Marille für + Hanne, + Hilde, + Ludwig und + Hans - hl. Messe: Familie Riedl für alle Verstorbenen der Josef-Schneider-Straße
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe: Monika Niebler für + Georg und + Kreszenz Pöppl - hl. Messe: Familie Hans Dietz für + Vater Hans Dietz - hl. Messe: Michael Utz für + Eltern Josef und Walburga Utz - hl. Messe: Alfons Obenhofer für + Johanna und + Wenzel Lutz - hl. Messe: Rudolf Keller für + Ehefrau Anna und + Sohn Rudolf - hl. Messe für + Barbara Bock und + Margarete Pöppl

Sonntag 13.12.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde - hl. Messe: Barbara Paulus für + Ehemann und + Angehörige
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Familie Anton Prock für + Ottilie Pickl - hl. Messe: Maria Proneth zu Ehren der - hl. Mutter Gottes - hl. Messe: Anna Gschlößl für + Schwiegereltern - hl. Messe: Maria und Alois Pöppl für beiderseits + Eltern und + Angehörige - hl. Messe: Familie Stuis für + Walburga und + Johann Spangler - hl. Messe: Monika Riepl für + Onkel Engelbert Körbler
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst - hl. Messe für + Eltern Anna und Michael Koller - hl. Messe: Betty Pritschet für + Eltern und + Bruder - hl. Messe: Familie Christian Eichenseher für + Michael Eichenseher und + Günter Grübl
14.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (vor der Pfk) Öffnung des 3. Adventsfenster am Pfarrhaus

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

Monatlicher Krankenbesuch des Pfarrers
Anmeldung: Kath. Pfarramt Tel. 408

Spacer


NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. brauchen. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer


Spacer

Digitale Bürgerversammlung am 10. Dezember

HEMAU. Mit einer Neuerung wartet die Stadt Hemau am Ende dieses Jahrs auf: Die Bürgerversammlung findet erstmals als digitale Veranstaltung statt. Am Donnerstag, 10. Dezember um 18 Uhr gibt Bürgermeister Herbert Tischhöfer seinen Bericht via Online-Stream. Selbstverständlich können die Bürgerinnen und Bürger auch Fragen stellen – und das schon vorab. Unter der E-Mail-Adresse buergerversammlung@hemau.de werden ab sofort die Fragen der Menschen zum Gemeindegeschehen gesammelt.

Alle Teilnehmer, die via Zoom teilnehmen haben während der Bürgerversammlung die Möglichkeit an den vorgesehenen Abstimmungen teilzunehmen und ihre Frage darüber hinaus live, via Video zugeschaltet, zu stellen. Anders als beim bekannten Format der Bürgerversammlungen können die Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen schon vorab per Mail an buergerversammlung@hemau.de stellen. Diese werden, soweit möglich, während der digitalen Versammlung beantwortet.

Den Hinweis „soweit möglich“ erklärt Bürgermeister Tischhöfer mit dem Premierencharakter der digitalen Bürgerversammlung: „Ich kann gerade noch nicht abschätzen, wie viele Fragen kommen werden, aber wir werden alle Fragen der Menschen beantworten.“ Sind es tatsächlich zu viele Fragen aus der Bevölkerung, wird er die Antworten im Nachgang zur digitalen Bürgerversammlung geben. „Jede Bürgerin und jeder Bürger wird Antwort auf seine Frage bekommen“, so das Stadtoberhaupt abschließend.

Spacer

Standesamtliche Nachrichten November 2020

In der Zeit vom 01.11.2020 bis zum 30.11.2020 wurde im Standesamt Hemau der Sterbefall folgender Personen beurkundet; die schriftliche Einwilligung zur Veröffentlichung liegt vor.

24.11.2020
Gerhard Soyk Nittendorf, Gemeindeteil Etterzhausen

Spacer

Bild

Keine Vollsperrung Gemeindeverbindungsstraße (GVS 27)

Hemau: Keine Vollsperrung Gemeindeverbindungsstraße (GVS 27) Klingen – St 2233

witterungsbedingt heuer nicht mehr ausgeführt werden. Die Maßnahme wird auf das Frühjahr 2021 verschoben

Spacer


Wochenplan der Evang. Kirchengemeinde Hemau-Nittendorf vom 4. bis 13.12.2020

Der Wochenspruch für den 2. Advent steht in Lk 21,28b."Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht."

Ökumenische Atempause, Kath. Kirche St. Jakobus Laaber (mit Pfarrerin Thürmel, Pastoralassistent Jakob Grimm). In bewährter Weise wechseln sich Gebet, Stille, Gesang und kurze Texte ab.

So 13.12., 10.00 Uhr
Gottesdienst, Gemeindezentrum Arche Nittendorf (mit Vikarin Ruf)

So 13.12., 10.00 Uhr
Gottesdienst, Erlöserkirche Beratzhausen (mit Pfrin. Thürmel)

So 13.12., 15.00 Uhr
Aussiedlerandacht, Friedenskirche Hemau

Spacer


Kopfbild

ihrem Wagen nach links auf die B15 in Richtung Landshut einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto einer ebenfalls 28-jährigen Frau aus dem Landkreis Kelheim. Die beiden Unfallbeteiligten erlitten mittelschwere Verletzungen und wurden mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser verbracht. Die beiden Fahrzeuge mussten durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 35.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Schierling war zum Binden von ausgelaufenen Betriebsstoffen im Einsatz.

Mit viel Alkohol am Steuer

Am Samstag gegen 21.20 Uhr wurde der Fahrer eines VW in Schierling einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei fiel den Beamten die deutliche Alkoholisierung des Fahrzeuglenkers auf, was durch einen Alkotest auch bestätigt wurde. Die Atemalkoholkonzentration lag weit über dem zulässigen Wert. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet. Führerschein und Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

2,2 Promille Alkohol im Blut

Am Sonntag gegen 17.30 Uhr kam es in Regenstauf zu einem Auffahrunfall. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Der 60-jährige Verursacher wurde zu Hause angetroffen. Ein Test mit dem Alkomaten ergab 2,2 Promille. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Quad prallte an Leitplanke

Eine 17-Jährige verlor am Sonntag gegen 19.30 Uhr bei Bernhardswald die Kontrolle über ihr Quad. Sie verlor auf der rutschigen Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug und touchierte die Leitplanke. Dadurch wurde der linke Vorderreifen aus der Aufhängung gerissen und das Fahrzeug wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Die Verursacherin blieb unverletzt. Am Quad entstand Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro.

Auto überschlug sich

Mit leichten Verletzungen kam eine 18-Jährige bei einem Unfall am Samstag davon. Die Fahranfängerin war gegen 10.30 Uhr auf der Staatsstraße 2235 von Painten in Richtung Hemau unterwegs. Kurz vor Thalhof verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, welches daraufhin nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich im angrenzenden Grünstreifen überschlug. Die junge Frau wurde durch den Rettungsdienst leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr Auto hat nur noch Schrottwert.

Auto kracht in Schulbus

Der erste Schneefall in diesem Winter sorgte im Landkreis Neumarkt für Unfälle auf den Straßen. Auch ein Schulbus war betroffen. Gegen 7.25 Uhr ereignete sich auf der ST2251 bei Seubersdorf ein Unfall zwischen einem Auto und einem mit 22 Kindern besetzten Schulbus. Eine 19-jährige Seatfahrerin fuhr auf der Staatsstraße in Richtung Seubersdorf, als sie in einer Linkskurve ins Schleudern geriet und mit der Fahrzeugseite in den entgegenkommenden Schulbus prallte. Weder die 22 Schulkinder, noch der 30-jährige Busfahrer wurden verletzt. Die Seatfahrerin wurde vom BRK mit leichten Verletzungen zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert.

Dieb schnell überführt

Schnell geklärt war ein Diebstahl, der sich am Montag gegen 19.30 Uhr in einer Tankstelle in Hemau ereignete. Ein Kunde hatte seine Geldbörse im Tankstellen-Shop vergessen. Die Auswertung der Videoaufzeichnung ergab, dass eine nachfolgende Person diese einsteckte. Nachdem auch das Kennzeichen des mitgeführten Fahrzeuges von Kameras erfasst worden war, wurde der Täter schnell ermittelt. Die Beute, die er noch bei sich hatte, konnte sichergestellt und an den rechtmäßigen Eigentümer ausgehändigt werden. Der 33-jährige Regensburger muss sich nun wegen Diebstahls verantworten.

Fäkalien unerlaubt entsorgt

Dank einer Zeugin konnte ein Umweltsünder ermittelt werden. Der Fahrer eines Unternehmens für Miet-WCs entsorgte am Montag bei Haugenried den Inhalt des Fäkalienbehälters einer WC-Box, indem er am Auslauf einen Schlauch anschloss und diesen in einen Feldweg verlegte.

In Gegenverkehr geschlittert

Die winterliche Glätte wurde einem Autofahrer zum Verhängnis, der am Dienstag gegen 9 Uhr auf der Kreisstraße R17 bei Laaber unterwegs war. In einer leichten Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schlitterte auf der schneebedeckten Fahrbahn gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug, das im Straßengraben zum Liegen kam. Während beide Fahrzeuglenker unverletzt blieben, entstand an ihren Fahrzeugen jeweils ein Schaden von zirka 10.000 Euro.

Spacer