Ausgabe 201 • 4. Jahrgang • KW 50 • 10.12.2020

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

Besser älter werden!
Wegweiser für Älterwerdende im Landkreis Regensburg

Bild

2. Auflage für Staudigls Bundeswehr-Erinnerungen

Spacer


Bild

Bild


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU


Liebe Pfarrgemeinde,

mit diesem Sonntag beginnen wir wieder die Zeit des Advents. Das Wort Advent erläutert uns bereits den Sinn dieser Zeit: Das Wort stammt vom lateinischen „adventus“ und bedeutet Ankunft. In dieser Zeit bereiten wir uns auf das Kommen des Gottessohnes zu uns Menschen vor. Dies geschieht in dreifacher Weise: Zum einen erwarten wir Christus, der am Ende der Zeiten wiederkommt und die ganze Schöpfung vollenden wird, zum anderen bereiten wir uns auf das Fest der Geburt Christi vor und schließlich erneuern wir in unseren Herzen die Bereitschaft, ihn täglich in unserem Herzen zu erwarten. Auch wenn heuer vieles anders ist, möchte ich Ihnen nachfolgend einige Möglichkeiten nennen, um das Herz in dieser Zeit besonders für Gott zu öffnen und die Zeit des Advents gut zu nutzen:

- Die Sonntagsmessen und die Rorate-Gottesdienste. Wie jedes Jahr werden wir am Di und Do die - hl. Messe um 19.00 Uhr bei Kerzenschein feiern. Für alle Frühaufsteher findet auch am Mi um 06.30 Uhr eine Roratemesse bei Kerzenschein statt. Herzliche Einladung dazu.

- Die Beichtgelegenheiten. Gerade die Beichte lässt das Herz ruhig werden. Nutzen wir dies in der Zeit des Advents. Nach wie vor findet die Beichte in der Jugendheimküche statt, immer donnerstags und samstags von 18.00 Uhr - 18.30 Uhr. Vor Weihnachten wird wieder ein auswärtiger Beichtvater kommen.

- Das Gebet zu Hause in der Familie. Gerade jetzt, wo keine Veranstaltungen stattfinden dürfen, mag es eine gute Gelegenheit sein, sich am Abend zusammen zu setzen und gemeinsam zu beten. Einen Vorschlag für das Hausgebet in der Familie finden Sie in diesem Pfarrbrief. Ebenso können Sie sich noch in der Kirche in die Liste für das Frauentragen eintragen, damit die Gottesmutter auch zu Ihnen nach Hause kommt. Besonders für die Kinder haben wir uns folgendes überlegt: An jedem der vier Adventssonntage bekommen die Kinder nach der - hl. Messe ein Blatt, auf dem sich sieben Figuren und sieben Geschichten befinden. (Man kann sich dabei aussuchen, ob man die Figuren selber ausmalen will oder nicht). Als Familie kann man eine Kerze anzünden, diese Figur ausschneiden und den Kindern die Geschichte zu dieser Figur erzählen. Abschließend findet sich immer ein Gebet. Die Geschichten mit ihren Figuren begleiten dabei Maria und Josef auf ihrem Weg nach Bethlehem. So entsteht nach und nach eine Krippe, die am - hl. Abend fertig ist.

- Einen Spaziergang in die Stadtpfarrkirche. Dort können Sie unsere Krippe anschauen, die schon jetzt aufgestellt ist. Dankeswerterweise hat ein „Schüler“ von Wendelin Pfaller, dem Erbauer unserer Krippe, in Absprache mit diesem die Krippe um eine Szene erweitert: Die Verkündigung von Johannes des Täufers. Ein ganz herzliches Vergelt’s Gott für die überaus gelungene Arbeit. Übrigens: Für alle, die sich Sorgen machen um die Krippe, nach dem dritten Adventssonntag wird die Krippe wieder so aufgebaut, wie Sie diese kennen.

- Ebenso können Sie bei einem Spaziergang auch die vier östlichen Pfarrhausfenster anschauen, die an den kommenden Sonntagen nach und nach beleuchtet und von folgenden Gruppen gestaltet werden: 1. Advent – Kleinkindergottesdienstteam, 2. Advent – Kolpingsfamilie, 3. Advent – Ministranten, 4. Advent – Kath. Frauenbund. Immer am Sonntag um 17.00 Uhr (außer dem ersten Advent, 17.30 Uhr) werden diese bei einem kleinen adventlichen Impuls beleuchtet. Allen Beteiligten herzlichen Dank für Ihre Mühen.

Zu guter Letzt noch einige Informationen zu den Christmetten. Da aktuell nicht klar ist, ob wir überhaupt eine Andacht im Freien machen dürfen und in Anbetracht der Tatsache, dass die Christmette um 17.00 Uhr bereits voll ist, haben wir uns entschieden, anstatt der Andacht um 16.00 Uhr um 15.45 Uhr eine Kinderchristmette in der Stadtpfarrkirche anzubieten. Gerne können Sie sich ab Montag dafür anmelden. Bitte lassen Sie dabei Familien mit Kindern den Vorrang. Danke.

Ebenso können Sie, wie jedes Jahr, einen Nikolaus aus Schokolade in der Kirche käuflich (2 €) erwerben. Sie unterstützen damit den fairen Handel in der einen Welt. Auf diesem Weg darf ich mich beim Team des einen Weltladens bedanken, die sich das ganze Jahr um den Verkauf fair gehandelter Waren kümmern und sich damit für benachteiligte Menschen einsetzen.

Noch eine Bitte: Die Eltern der zukünftigen Erstkommunionkinder (2021), ausgenommen die Eltern der Kinder der dritten Klasse der GMS-Hemau, sollen sich bitte bei mir im Pfarrbüro melden. Sie erhalten dort alle weiteren Informationen.

Ganz zum Schluss ist es mir ein Anliegen, all jenen zu danken, die aktuell viel Zeit investieren, um das oben genannte vorzubereiten und im Hintergrund arbeiten. Gott möge ihnen ihre Zeit und die großen Mühen lohnen.

Übrigens: Wir hatten, wie einige von Ihnen vielleicht gehört haben, ein technisches Problem mit der Uhr im Kirchturm. Dadurch wollte der Glockenschlag gar nicht mehr aufhören. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die dadurch entstanden sind und danken für Ihr Verständnis. Ein ganz besonderer Dank gilt jenem Hemauer, der der Servicefirma zur Hand gegangen ist und schließlich das Problem lösen konnte. Danke.

Eine gesegnete Adventszeit

Berno Läßer, Pfr


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Freitag 11.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
15.30 Uhr (Pfk) - hl. Messe besonders die Schüler sind dazu eingeladen - hl. Messe nach Meinung
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Bußgottesdienst

Samstag 12.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
16.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Anna und Engelbert Stadlbauer für + Sohn Werner - hl. Messe: Anne und Marille für + Hanne, + Hilde, + Ludwig und + Hans - hl. Messe: Familie Riedl für alle Verstorbenen der Josef-Schneider-Straße
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe: Monika Niebler für + Georg und + Kreszenz Pöppl - hl. Messe: Familie Hans Dietz für + Vater Hans Dietz - hl. Messe: Michael Utz für + Eltern Josef und Walburga Utz - hl. Messe: Alfons Obenhofer für + Johanna und + Wenzel Lutz - hl. Messe: Rudolf Keller für + Ehefrau Anna und + Sohn Rudolf - hl. Messe für + Barbara Bock und + Margarete Pöppl

Sonntag 13.12.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde - hl. Messe: Barbara Paulus für + Ehemann und + Angehörige
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Familie Anton Prock für + Ottilie Pickl - hl. Messe: Maria Proneth zu Ehren der - hl. Mutter Gottes - hl. Messe: Anna Gschlößl für + Schwiegereltern - hl. Messe: Maria und Alois Pöppl für beiderseits + Eltern und + Angehörige - hl. Messe: Familie Stuis für + Walburga und + Johann Spangler - hl. Messe: Monika Riepl für + Onkel Engelbert Körbler
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst - hl. Messe für + Eltern Anna und Michael Koller - hl. Messe: Betty Pritschet für + Eltern und + Bruder - hl. Messe: Familie Christian Eichenseher für + Michael Eichenseher und + Günter Grübl
14.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (vor der Pfk) Öffnung des 3. Adventsfenster am Pfarrhaus

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

Monatlicher Krankenbesuch des Pfarrers
Anmeldung: Kath. Pfarramt Tel. 408

Spacer


NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. brauchen. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer


Corona: Aktueller Stand zu Infektionsfällen an Kitas und Schulen

Regensburg (RL). Wegen aufgetretener COVID-19-Infektionsfälle sind folgende Schulen und Kindertageseinrichtungen von Quarantänemaßnahmen zum Stand heute neu betroffen:

Klassen in Quarantäne bis einschließlich 16., eine Klasse bis einschließlich 17. sowie eine weitere Klasse bis einschließlich 21. Dezember 2020

Pestalozzi Grundschule Regensburg: eine Klasse in Quarantäne bis einschließlich 22. Dezember 2020

Kinderzentrum St. Vincent Regensburg: eine Gruppe in Quarantäne bis einschließlich 22. Dezember 2020

Vom Gesundheitsamt Regensburg wurden jeweils alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet.

Spacer


Spacer

Einladung zur Sitzung des Stadtrates

Sehr geehrter Damen und Herren, zur Sitzung des Stadtrates am Dienstag, 15.12.2020, um 19:00 Uhr im Bürgersaal des Zehentstadels darf ich Sie mit folgender Tagesordnung einladen:

3. Feststellung des Jahresabschlusses 2019 der Stadtwerke

4. Verwendung des Jahresergebnisses 2019

5. Entlastung des Bürgermeisters und der Werkleitung für das Wirtschaftsjahr 2019

6. Jahresrückblick

7. Anfragen nach § 32 Geschäftsordnung

8. Informationen

Anschließend nicht öffentliche Sitzung.

Mit freundlichen Grüßen
Tischhöfer
Erster Bürgermeister

Spacer

Schließung der Deponien der Stadt Hemau

Mitteilung über die vorübergehende Schließung der Deponien (Erdaushub und Bauschutt) der Stadt Hemau

dass die Deponiewärter während dieses Zeitraums telefonisch nicht erreichbar und keine Anlieferungen möglich sind. Je nach Witterung werden die Deponien Anfang März 2021 wieder geöffnet.

Spacer

Trimm Dich Pfad wegen Sanierungsarbeiten gesperrt

Der Trimm Dich Pfad beim Hemauer Waldbad wird in der 50. Kalenderwoche durch den Bauhof Instand gesetzt, deshalb ist dieser vom 07. bis 11. Dezember gesperrt.

Spacer

Bild

Neuer Geh- und Radweg bei Haag fertigggestellt

Regensburg (RL). Der Geh- und Radweg an der Kreisstraße R 17 zwischen der Staatsstraße St 2660 bei Hemau und Haag ist fertiggestellt. Am 2. Dezember erfolgte die offizielle Verkehrsfreigabe. Der 1,8 Kilometer lange Geh- und Radweg ist damit ab sofort für den öffentlichen Fußgänger- und Radverkehr nutzbar.

erreicht werden. Dann gibt es eine durchgehende und verkehrssichere Geh- und Radwegeverbindung zwischen Hemau und Haag.

Der kontinuierliche Ausbau des Radwegenetzes ist seit vielen Jahren ein wichtiger Baustein des Verkehrskonzeptes des Landkreises. Mit dem Radmobilitätskonzept konnte im März dieses Jahres ein Gutachten fertig gestellt werden, das die Entwicklung eines ´Zielnetzes Radverkehr´ beinhaltet. Dieses schließt erstmals alle Straßenbaulastträger mit ein und führt so zu einem Radverkehr-Gesamtkonzept aus einem Guss.

Spacer


Wochenplan der Evang. Kirchengemeinde Hemau-Nittendorf vom 11. bis 20.12.2020

Der Wochenspruch für den 3. Advent steht in Jes. 40,3.10: "Bereitet dem HERRN den Weg; denn siehe, der HERR kommt gewaltig."

Ökumenische Fackelandacht, Treffpunkt Kirche Kollersried (mit Pfarrerin Thürmel/Pfarrer Läßer) Richtung Hammermühle ohne Einkehr

Fr 18.12., 15.15 Uhr
Konfirmandenunterricht Gruppe Hemau/Beratzhausen, Friedenskirche Hemau (mit Vikarin Ruf)

Fr 18.12., 15.15 Uhr
Konfirmandenunterricht Gruppe Nittendorf/VG Laaber, Gemeindezentrum Arche Nittendorf (mit Pfrin. Thürmel)

So 20.12., 10.00 Uhr
Gottesdienst, Gemeindezentrum Arche Nittendorf (mit Pfrin. Thürmel)

So 20.12., 10.15 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl, Friedenskirche Hemau (mit Vikarin Ruf)

So 20.12., 15.00 Uhr
Aussiedlerandacht, Friedenskirche Hemau

So 20.12., 17.00 Uhr
Mitmach-Gottesdienst, Maria-Hilf Berg-Kirche Beratzhausen (mit Diakon Wauschkies) –Waldweihnacht

Spacer

Kopfbild

einem Kleintransporter. Dabei wurde die Mitfahrerin im Pkw leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand nur leichter Sachschaden.

Kleintransporter überladen

Am Sonntag gegen 7.30 Uhr wurde der 21-jährige Fahrer eines Kleintransporters auf der Autobahn A3 im Bereich der Anschlussstelle Sinzing kontrolliert. Dabei zeigte sich, dass der im Ausland zugelassene Pkw massiv überladen war. Auf der Waage zeigte sich, dass er das zulässige Höchstgewicht um 76 Prozent überstieg. Der Fahrer wurde angezeigt und musste eine Sicherheitsleistung hinterlassen.

Alkoholfahrt gestoppt

Am Sonntag gegen 23.30 Uhr wurde eine Streife auf einen Radfahrer aufmerksam, der alleinbeteiligt stürzte. Auf die Frage, ob ihm etwas passiert sei, wollte der 37-Jährige sofort wieder losfahren. Eine Kontrolle brachte den Grund des Sturzes zutage: Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Eine Blutentnahme war die Folge. Da der Radfahrer über keinen festen Wohnsitz im Inland verfügt, wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

Frau leicht verletzt

Eine leicht verletzte Person und 10.000 Euro Gesamtschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 11.30 Uhr auf der Kreisstraße R16 bei Hemau in Richtung Riedenburg ereignete. Ein Autofahrer wollte mit seinem Gespann in der Nähe von Kumpfhof nach links in ein Waldstück abbiegen, obwohl ein nachfolgendes Fahrzeug schon zum Überholen angesetzt hatte. Bei dem Zusammenstoß blieb der Unfallverursacher unverletzt, die Unfallgegnerin erlitt am Oberkörper mehrere Hämatome. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Verfolgungsjagd nach “Spritztour”

Am Samstag gegen 1.30 Uhr sollte in Pettendorf ein Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der mit Fahrer und Beifahrer besetzte Wagen ergriff sofort die Flucht. Diese führte über befestigte und unbefestigte Straßen, Wiesen sowie Felder und endete nach etwa zehn Minuten in einem Acker. Die beiden Pkw-Insassen setzten ihre Flucht zu Fuß in verschiedene Richtungen fort. Einen Flüchtigen holte die Polizei ein und nahm ihn fest. Die Personalien des zweiten Tatbeteiligten konnten ebenfalls ermittelt werden. Die beiden 16-jährigen Jugendlichen hatten das Fahrzeug im Bereich Lappersdorf entwendet und ohne entsprechende Fahrerlaubnis eine “Spritztour” unternommen.

Radlerin am Straßenrand

Am Montag wurde gegen 17.10 Uhr eine 18-jährige Fahrradfahrerin auf der Alten B8 zwischen Rain und Schönach verletzt am rechten Fahrbahnrand gefunden. Die junge Frau war zunächst nicht ansprechbar. Deshalb wurde sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Internetbetrüger zockte ab

Einen Schaden von 5800 Euro hat eine Frau aus Laaber zu beklagen, die am Freitag der Betrugsmasche eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters zum Opfer fiel. Diesem gelang es über eine angebliche Fernwartung des PC, Zugangsdaten zum Online-Banking zu erlangen, sodass es zu drei Geldüberweisungen kam.

Unfall verursacht 9000 Euro

Unverletzt blieben die Beteiligten einer Kollision, die sich am Dienstag gegen 11 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Hemau und der Abzweigung zum Waldbad ereignet hatte. Eine Frau wollte mit ihrem Auto links abbiegen, obwohl ein Lkw mit Anhänger schon zum Überholen angesetzt hatte. Sachschaden circa 9000 Euro.

Lasergerät gestohlen

Vermutlich in der Nacht auf Freitag entwendete ein Unbekannter aus dem Heizungsraum eines Neubaus an der Brunnenstraße in Nittendorf ein Punktlinienlaser samt Akku (Wert circa 1000 Euro).

Ehrliche Finder liefern ab

Zwei Finder gaben ihre Funde am Dienstag bei der Polizei ab. Eine Frau hatte auf einem Feldweg zwischen Thumhausen und Haugenried einen Schlüsselbund gefunden. Bei einer am Bahnhof Undorf aufgefundenen Geldbörse steht der Eigentümer schon fest.

Spacer