Ausgabe 203 • 4. Jahrgang • KW 52 • 24.12.2020

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

„Traumjob Singer - Songwriter?“ – Wir zeigen, wie es geht!

Bild

Schlemmerpfanne vom Schwein von Patricia Meßner aus Taimering

Spacer


Bild

Bild


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU


Liebe Pfarrgemeinde,

ZU IHRER SICHERHEIT – GOTTESDIENST FEIERN IN CORONA-ZEITEN

Die Öffnung der Gottesdienste ist – wie Sie alle aus den Medien wissen - nur unter strengen Auflagen und Regeln möglich, damit weiterhin der Schutz der Menschen gewährleistet ist. Bevor wir Ihnen konkret die Auflagen nennen, dürfen wir zunächst ein Lob an Sie weitergeben: Erst jüngst wurde von der Academia Leopoldina, die maßgeblich auch die Bundesregierung berät, attestiert: „‚Die beiden großen Kirchen gehören zu den besonders regelkonformen Institutionen mit Blick auf die Einhaltung der Corona-bedingten Abstands- und Hygieneauflagen‘, sagte Akademie-Mitglied Christoph Markschies. Sie hätten meistens vorbildlich gehandelt. ‚Von daher bestand für die Leopoldina keine Notwendigkeit zu weitergehenden Empfehlungen mit Blick auf die Weihnachtsgottesdienste‘.“ Wie diese Auflagen konkret für unsere Pfarrgemeinde aussehen, werden wir Ihnen nachfolgend vorstellen:

- Die Teilnahme am Gottesdienst ist allen Personen untersagt, die aktuell auf Covid-19 getestet oder unter Quarantäne gestellt sind, respiratorische und infektiöse Atemwegsprobleme oder Fieber haben oder in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Erkrankten gehabt haben.
- Der Abstand zwischen zwei Personen oder Personengruppen (gemeinsamer Haushalt) hat vom Eintritt in die Kirche bis zum Verlassen der Kirche grundsätzlich 1,5 m nach allen Seiten zu betragen. Die Sitzplätze in der Kirche sind gekennzeichnet.
- Die Verwendung einer einfachen Mund-Nasen-Bedeckung ist für alle Gottesdiensteilnehmer verpflichtend, auch wenn Sie am Platz sind.
- Damit wir niemanden abweisen müssen, haben wir die Anzahl der Gottesdienste entsprechend erhöht. Ordner achten auf die Einhaltung der Regeln; ihren Anweisungen ist Folge zu leisten.
- Sie brauchen sich zu den Gottesdiensten nicht anzumelden. (Ausnahmen bilden die Christmetten am - hl. Abend und das Krippenspiel am 3. Jan. Anmeldungen per Telefon (408), per E-Mail (berno.laesser@bistum-regensburg) oder auch per WhatsApp (0152/15363557)).
- Der Zugang zur Kirche ist der Haupteingang (Eingang auf der Seite des Jugendheimes). Sie können sich am Eingang und am Ausgang die Hände desinfizieren.
- Der Gemeindegesang im Gottesdienst ist untersagt.
- Beim Empfang der - hl. Kommunion sind beim Anstehen hintereinander und beim Zurückgehen in die Bank die Abstandsregeln einzuhalten. Der Leib Christi wird ohne Berührung in die Hand gelegt.
- Ziehen Sie sich bitte warm an, da zwischen den Gottesdiensten die Kirche immer ausreichend gelüftet wird.
- Ebenso werden die Kirchenbänke nach jedem Gottesdienst desinfiziert.

Herzlichen Dank an alle Ordner, die sich zur Verfügung stellen und diesen Dienst leisten. Bitte achten wir aufeinander und auf die Anweisungen der Ordner – es ist zu Ihrer Sicherheit und der Sicherheit anderer.

+++ INFO ZUR FEIER DER CHRISTMETTEN AM HEILIGEN ABEND +++

Aufgrund der Ausgangsbeschränkung müssen wir den Zeitpunkt von einer Christmette ein wenig anpassen. Zunächst: Alle Anmeldungen bleiben gültig, die Termine um 15.45 Uhr, um 17.00 Uhr und 18.30 Uhr bleiben gleich. Der Termin der Christmette um 20.00 Uhr wird um 15min nach vorne verlegt – d.h. sie findet um 19.45 Uhr statt. Die Christmette um 22.00 Uhr muss entfallen. Mit allen, die sich dafür schon angemeldet haben, werden wir in den kommenden Tagen das Gespräch suchen und eine Lösung anbieten. Zusätzlich bieten wir noch eine Christmette um 14.30 Uhr an. In den ersten beiden Christmetten um 14.30 Uhr und um 15.45 Uhr findet ein Krippenspiel statt, dass heuer erstmals als Schattenspiel gezeigt wird. Hier die Zusammenfassung:

14.30 Uhr Christmette mit Schattenspiel Plätze in der Kirche sind vorhanden
15.45 Uhr Christmette mit Schattenspiel Restplätze in der Kirche gibt es noch
17.00 Uhr Christmette Plätze sind (aufgrund von Umbuchungen) in der Kirche noch vorhanden
18.30 Uhr Christmette Restplätze in der Kirche gibt es noch
19.45 Uhr Christmette Plätze in der Kirche gibt es noch

Bitte melden Sie sich zu den Christmetten an. Anmeldungen per Telefon (408), per E-Mail (berno.laesser@bistum-regensburg) oder auch per WhatsApp (0152/15363557)). Zu allen anderen Gottesdiensten in der Weihnachtszeit brauchen Sie sich nicht anmelden.

Fürchtet euch nicht, denn siehe, ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteilwerden soll: Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Christus, der Herr.

..mit den Worten „Fürchtet euch nicht, …“ verkünden die Engel die frohe Botschaft von der Geburt des Erlösers. Manchen mögen diese Worte in der heutigen Zeit fast wie eine Zumutung vorkommen. Denn es gibt so vieles in der Welt, was uns Angst macht und uns die Hoffnung raubt: die Pandemie, die unmittelbar in das Leben eingebrochen ist, andere Krankheiten, der Tod von Menschen, die uns lieb sind, Misserfolg, Feindseligkeiten, Konflikte in der Familie, die Unsicherheit vor der Zukunft und andere Enttäuschungen. All dies kann uns Menschen mutlos machen und in die Resignation treiben. Wenn wir uns in der Welt umsehen, dann kann man diese Resignation aus vielen Gesichtern ablesen. In diese Situation des Menschen spricht Gott zu Weihnachten: „Fürchte dich nicht.“ Dort, wo menschliche Worte allein keine Hilfe mehr sein können, da will uns Gottes Wort Trost und Stütze sein; es will unser Herz berühren und neue Hoffnung und Zuversicht schenken.

Oft zweifeln wir jedoch auch am Wort Gottes, da es in unserer Welt so viele Worte gibt, denen man nicht trauen kann. Dazu kommt mir eine jüdische Geschichte in den Sinn. Es wird erzählt, dass ein Gelehrter, der sich vor der Zukunft fürchtet, zu einem Frommen geht, um mit ihm darüber zu diskutieren und sich Rat zu holen. Doch der Fromme lässt sich auf keinerlei Diskussion ein, vielmehr betet er mit ihm. Er betet mit dem Gelehrten jene Gebete, die er schon als Kind gebetet hat und stärkt so sein Herz. Genau das will die Kirche an Weihnachten mit uns tun. Sie diskutiert nicht, sondern sie betet mit uns. Sie betet mit uns, um unserem Herzen neue Hoffnung zu schenken; sie betet, dass wir in unserem Herzen spüren dürfen: Fürchte Dich nicht, Gott ist mit Dir – er ist für Dich geboren. Beten Sie mit und Sie werden merken: Dort, wo Gott ist, ist Zukunft, ist Hoffnung, ist Leben.

IHNEN ALLEN WÜNSCHEN WIR VON HERZEN, EIN GESEGNETES UND FROHES WEIHNACHTSFEST UND VOR ALLEM GESUNDHEIT UND GOTTES REICHEN SEGEN IM NEUEN JAHR 2021!

STADTPFARRER BERNO LÄßER PFARRVIKAR SANTHOSH THOMAS


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Donnerstag 24.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
14.00 Uhr (Pfk) Unsere Glocken läuten das Weihnachtsfest ein
14.30 Uhr (Pfk) Christmette mit Schattenspiel – Anmeldung erforderlich
15.45 Uhr (Pfk) Christmette mit Schattenspiel – Anmeldung erforderlich
17.00 Uhr (Pfk) Christmette – Anmeldung erforderlich - hl. Messe: Regina Waldhier mit Töchtern für + Ehemann und Vater und + Sohn und Bruder - hl. Messe: Maria Krettek für + Ehemann Alfred - hl. Messe: Maria Mayer mit Kindern für + Ehemann und Vater Alois
18.30 Uhr (Pfk) Christmette – Anmeldung erforderlich - hl. Messe: Maria Riepl für + Ehemann, + Eltern und + Schwiegereltern
19.45 Uhr (Pfk) Christmette – Anmeldung erforderlich - hl. Messe: Christa Nigl für + Eltern, + Geschwister und + Verwandte - hl. Messe: Gertraud Pöppl für + Eltern und + Bruder Josef - hl. Messe: Anna Silberhorn für + Eltern und + Verwandte hl. Messe: Familie Karl Harteis zu Ehren der - hl. Familie - hl. Messe: Familie Tutschku für + Eltern und beiderseits + Angehörige

Freitag 25.12.

07.30 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde - hl. Messe: Schülerjahrgang 1932 / 1933 für + Ludwig Seitz, Kollersried
09.00 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst - hl. Messe: Rudolf Keller für + Ehefrau Anna und + Sohn Rudolf
10.30 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst - hl. Messe: Familie Georg Kratzer für + Eltern, + Bruder Johann, + Schwiegereltern Jungbauer und + Schwager Willibald Kailer - hl. Messe: Sofie Vyhnalek und Tochter Hannelore für + Karl Vyhnalek und + Sohn Werner - hl. Messe: Familie Dörner für + Eltern, + Schwiegereltern und + Anna Haider - hl. Messe: Maria Christl mit Kindern für + Ehemann und Vater Emmeram - hl. Messe für + Ottilie Bachhuber - hl. Messe: Familie Dienstbier für beiderseits + Eltern
15.30 Uhr (CAH) Weihnachtsgottesdienst (nicht öffentlich)
16.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Vesper zum Christtag
18.00 Uhr (Pfk) Turmbläser

Samstag 26.12.

07.30 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst - hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde hl. Messe für + Großeltern Geiger und + Angehörige
09.00 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst - hl. Messe: Rita May für + Eltern und + Großeltern - hl. Messe. Rita May für + Lebensgefährten Willi Eck und + Maria Eck - hl. Messe: Familie Martin Peter, Bodenhof für + Eltern, + Geschwister und + Enkel hl. Messe: Lucia, Evi, Anna, Anja, Maria, Valentina, Laura, Julia für + Lea Pickl
10.10 Uhr (AWO) Weihnachtsgottesdienst (nicht öffentlich)
10.30 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst - hl. Messe: Gerda Kraus mit Kindern für + Ehemann und Vater und + Angehörige - hl. Messe: Sabine und Herbert Tischhöfer für + Onkeln und + Tanten - hl. Messe: Hilda Schmidmeister für beiderseits + Eltern, + Angehörige und + Verwandte - hl. Messe: Genoveva Kohl für + Eltern Franziska und Bruno Hanft
14.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
15.30 Uhr (BRK) Weihnachtsgottesdienst (nicht öffentlich)

Sonntag 27.12.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst mit Segnung des Johanniweines hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde - hl. Messe: Xaver Gineiger für + Eltern und + Schwester Theres
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst mit Segnung des Johanniweines - hl. Messe: Emma Spangler für + Mutter - hl. Messe: Anna Uhl für + Ehemann - hl. Messe: Kath. Frauenbund Hemau für + Mitglied Theresia Auer
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst mit Segnung des Johanniweines - hl. Messe. Maria Ettmüller mit Kindern für + Ehemann und Vater Hans Ettmüller - hl. Messe: Roswitha Pollinger mit Kindern für + Ehemann und Vater
14.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr – 19.00 Uhr (Pfk) Die Kirche lädt zum Besuch der Krippe ein – Turmbläser spielen in der Kirche weihnachtliche Lieder. Das ewige Licht spendet Maria und Alois Pöppl, Hemau.

Montag 28.12

18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) - hl. Messe mit Kindersegnung - hl. Messe: Rosi Weinbeck für + Schwiegereltern

Dienstag 29.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
09.30 Uhr (CAH) - hl. Messe (nicht öffentlich)
18.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz

Mittwoch 30.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) - hl. Messe hl. Messe: Betty Pritschet für + Hildegard Fröhler

Donnerstag 31.12.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
15.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz um Berufungen in der Kirche
16.00 Uhr (Pfk) Jahresschlussgottesdienst - hl. Messe: Theresia Kemmer für + Ehemann und Vater und + Eltern Vhynalek - hl. Messe: Maria Rahm mit Kindern für + Ehemann und Vater - hl. Messe: Elisabeth Rohrmeier für + Ehemann Emmeram - hl. Messe für + Ludwig Seitz, Kollersried
17.30 Uhr (Pfk) Jahresschlussgottesdienst
00.00 Uhr (Pfk) Feierlicher Segen für das Jahr 2021 (nicht öffentlich). Die Glocken begrüßen das Neue Jahr.

Freitag 01.01.

09.00 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst - hl. Messe: Erna Ruhland für + Vater - hl. Messe: Anna Eichenseher, Hamberg für + Ehemann Johann - hl. Messe: Familie Ibler für + Vater Sebastian Scheid
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst - hl. Messe: Maria Christl für + Krystyna Maichrzik und + Maria Nikadon - hl. Messe: Hilda Schmidmeister für + Alfred und + Katharina Schmidmeister mit + Eltern - hl. Messe: Familie Dienstbier für + Lisbeth, + Helga und + Paula - hl. Messe: Georg Pöppl für + Mutter
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde

Samstag 02.01.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
16.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagsvorabendgottesdienst - hl. Messe: Traudl Spangler für + Schwägerinnen und + Schwager Sepp
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe: Rudolf Keller für + Ehefrau Anna und + Sohn Rudolf - hl. Messe für + Ehepaar Erna und Alois Kohlmeier und + Sohn Walter - hl. Messe: Elisabeth Ibler für + Patin Kreszenz Scheid

Sonntag 03.01.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde - hl. Messe: Maria Riepl für + Tanten und + Onkeln
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Elisabeth Rohrmeier für + Therese Auer
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst - hl. Messe: Monika Schmitt für + Mutter - hl. Messe: Christian Schmitt für + Eltern und + Schwester Sylvia
14.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
15.00 Uhr (Rathausgarten) Weihnachtliche Andacht mit Krippenspiel für Familien (Anmeldung erforderlich – bitte Information auf Homepage beachten). Das ewige Licht spendet Maria Lell, Hemau

Montag 04.01.

18.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz

Dienstag 05.01.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
16.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Festtagsvorabendgottesdienst - hl. Messe: Stilla Herrmann für + Eltern und + Geschwister
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
19.00 Uhr (Pfk) Festtagsvorabendgottesdienst - hl. Messe: Familie Scherübl für + Eltern Franziska und Karl Harteis

Mittwoch 06.01.

07.30 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst mit Segnung der Dreikönigsgaben hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde 09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst mit Segnung der Dreikönigsgaben - hl. Messe: Familie Fraß für + Regina Mirbeth - hl. Messe: Familie Martin Peter, Bodenhof für + Schwester Anna
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst mit Segnung der Dreikönigsgaben - hl. Messe: Maria Christl für + Eltern, + Schwester Irmgard und + Verwandte - hl. Messe: Genoveva Kohl für + Cousin Ralf Ulmer
16.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Dreikönigandacht – mit einigen Sternsingern (beachten Sie dazu die Informationen auf der Homepage)
18.00 Uhr (Pfk) Turmbläser spielen zum Hochfest der Erscheinung des Herrn In der Kirche liegen Weihrauch-Beutel (zum Preis von € 2,--) mit Kreide und Kohle zum Segnen der Häuser bereit.

Donnerstag 07.01.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) - hl. Messe - hl. Messe für + Barbara Ehrl, Langenkreith - hl. Messe: Barbara Karg für + Brüder und + Schwägerin - hl. Messe: Familie Eichhammer für + Johann Pollinger

Freitag 08.01.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
10.30 Uhr (AWO) - hl. Messe (nicht öffentlich) - hl. Messe: Cilly Huber-Mendl für + Barbara Ehrl
15.30 Uhr(Pfk) - hl. Messe
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Gebet in persönlichen Anliegen

Samstag 09.01.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
16.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst hl. Messe: Maria Kerschl für + Ehemann Hans
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe für + Ottilie und Sigbert Bachhuber und beiderseits + Eltern - hl. Messe: Familie Edenharter für die Armen Seelen - hl. Messe: von den Nichten Isolde und Renate für + Onkel Oskar Mühlbauer - hl. Messe: Andreas und Maria Helneder für + Freund Alois Bäuml

Sonntag 10.01.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Xaver Gineiger für + Schwester Kreszenz und + Franz Fischer
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Familie Anton Prock für + Eltern - hl. Messe: Maria Pöppl für + Eltern und + Angehörige - hl. Messe: Marianne Baumer für + Ehemann und Vater - hl. Messe: Helmut Hanfstingl für + Schwiegereltern - hl. Messe: Engelbert Spangler für + Johann Pollinger, Bodenhof
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst - hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde
15.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
14.00 Uhr (Pfk) Kindersegnung, alle Täuflinge des Jahres 2020 sind dazu herzlich eingeladen. Sie werden schriftlich eingeladen.

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

Monatlicher Krankenbesuch des Pfarrers
Anmeldung: Kath. Pfarramt Tel. 408

Spacer


NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. brauchen. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer

Öffnungszeiten des Landratsamtes zwischen den Feiertagen

Regensburg (RL). Die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle des Landratsamtes Regensburg haben bis Mittwoch, 23. Dezember 2020, sowie von Montag, 28. Dezember, bis Mittwoch, 30.

Hier die Öffnungszeiten der Straßenverkehrsbehörde, der Zulassungsstelle und der Führerscheinstelle, wie sie auch bis 23.12. sowie vom 28. bis 30.12.2020 gelten:

Montag bis Mittwoch: 7.30 bis 11.30 und 13 - 15 Uhr
Donnerstag: 7.30 bis 11.30 und 13 - 17 Uhr
Freitag: 7.30 bis 11.30 Uhr

Diese Öffnungszeiten gelten jetzt über die Feiertage und danach dann auch im neuen Jahr, also bis morgen sowie vom 28 – 30.12,, und dann ab 4.1.

Spacer

FAQs zu den Impfzentren im Landkreis Regensburg

Regensburg (RL). Im Landkreis Regensburg entstehen derzeit zwei stationäre Impfzentren. Eines wird im Landratsamt-Nebengebäude in der Altmühlstraße 1 a, 93059 Regensburg eingerichtet; das zweite in Schierling am dortigen Zentrum für Allgemeinmedizin (Rathausplatz 25, 84069 Schierling). „Im Impfzentrum am Landratsamt sind wir seit dem 15.12. einsatzbereit; das Impfzentrum in Schierling wird es ab 4.1.2021 sein.

Personal von Krankenhäusern, Personal und Bewohner/-innen von Senioren- und Altenpflegeheimen
alle Mitmenschen über 80 Jahre

Es folgen Bürgerinnen und Bürger, die mit vulnerablen Bevölkerungsgruppen arbeiten. Hier wird vonseiten des Landratsamtes ein Herantreten unmittelbar an die Krankenhäuser sowie Senioren- und Altenpflegeheime erfolgen, um die Prozesse zu vereinfachen.

Grundsätzliche Zielsetzung der Priorisierung ist der Aufbau einer Immunität bei den gefährdetsten Personengruppen, um insbesondere die Intensivstationen zu entlasten. Dies wird im Januar 2021 eine Schwerpunktsetzung auf die Arbeit der mobilen Impfteams erfordern, die auf eine sehr strukturierte Vorarbeit durch die Verwaltung der Heime aufbauen werden. Nur durch gute Voraufklärung und rechtliche Vorarbeit kann der Impfvorgang in der gebotenen Zeit durchgeführt werden. Krankenhäuser werden die Impfungen für ihr Personal vorerst selbst übernehmen, dabei aber auf den Impfstoff der Impfzentren zurückgreifen.

Für den Landkreis Regensburg bedeutet das bei circa 2.400 Bewohnerinnen und Bewohnern in Senioren- und Altenpflegeheimen einen Rest von gut 2.000 Impfdosen, der für das Personal in diesen Einrichtungen und für das Personal in den Krankenhäusern übrigbliebe.

Wie vereinbare ich einen Termin?

Eine Terminvereinbarung über die webbasierte Software der Firma Accenture, mit der die Impfzentren bayernweit ausgestattet werden, wird – Stand heute – ab 15.1.2021 möglich sein. Für die über 80-Jährigen soll bis zum 15.1.2021 eine Terminvereinbarung unter der Nummer 116 117 möglich sein. Diese Anfragen sollen dann – ebenfalls Stand heute – an die Hotline des jeweiligen Impfzentrums weitergeleitet werden.

Die Hotline der Impfzentren im Landkreis Regensburg wird durch das BRK betrieben, das auch gleichzeitig koordinierend tätig sein wird. Die Hotline-Nummer wird zeitnah kommuniziert.

Welche Rolle wird die Software für die Impfung spielen?

Die webbasierte Software der Firma Accenture wird nicht nur eine einheitliche Terminvereinbarung ab 15.1.2021 ermöglichen, sondern sie wird auch folgende Funktionen erfüllen:

a) Impfstoffverwaltung (selbstgenutzte und an Dritte abgegebene Impfstoffe)

b) Anmeldung impfwilliger Bürgerinnen und Bürger über webbasierte Benutzeroberfläche (darüber auch telefonunterstützte Anmeldung)

c) Anmeldung von Bürgerinnen und Bürgern zur Impfterminvereinbarung über eine webbasierte Benutzeroberfläche (darüber auch telefonunterstützte Anmeldung und Anmeldung von Mobilteameinsätzen)

d) Verwaltung der Einrichtungen, die von den mobilen Teams besucht werden, inklusive einer webbasierten Benutzeroberfläche für die Einrichtungen zur Angabe des Impfbedarfs und Schnittstelle für Übernahme von Daten zur Vorbereitung der Impfungen

Bild

Impfzentren sollte auf jeden Fall über jegliche Art von Nebenwirkungen informiert werden, weil dort die Dokumentation der Impf-Nebenwirkungen erfolgen und auch an das RKI weitergeleitet werden soll.

Wird eine Zweitimpfung nötig sein?

Nach bisherigen Erkenntnissen wird es bei dem Impfstoff der Firma BioNTech einer Folgeimpfung bedürfen, und zwar im Abstand von wenigen Wochen. Den Folgetermin muss der Impfling bereits am Ende des ersten Impftermins vereinbaren. Wie lange die Wirkung des Impfstoffes anhält und wie oft zu einem späteren Zeitpunkt nochmals geimpft werden muss, ist derzeit noch nicht bekannt.

Wer ist Betreiber der Impfzentren, wer der Ärztliche Koordinator?

Das Impfzentrum am Landratsamt, das Impfmobil als auch die zentrale Koordinationsstelle werden vom BRK-Kreisverband Regensburg übernommen. Betreiber des Impfzentrums in Schierling wird die MVZ-GmbH sein. Zum Ärztlichen Koordinator beider Impfzentren wurde Dr. med. Andreas Piberger bestellt.

Wo kann ich Parken?

Am Impfzentrum am Landratsamt Regensburg wird es eine gekennzeichnete Parkfläche gegenüber vom Landratsamt, neben dem Gelände des dortigen Lebensmitteldiscounters geben.

Am Impfzentrum am MVZ Schierling können die Parkflächen vor Ort genutzt werden.

Sind die Impfzentren mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen?

Das Impfzentrum am Landratsamt Regensburg wird auch mit dem öffentlichen Personennahverkehr erreichbar sein, Haltestelle ist die Donaustaufer Straße am Landratsamt Regensburg. Das Impfzentrum am MVZ Schierling kann über die Haltestelle Schierling, Rathausplatz gut erreicht werden. Stadt und Landkreis Regensburg sind durch den Regensburger Verkehrsverbund (RVV) sehr gut erschlossen.

Kommen auf die Impflinge Kosten zu?

Für die Bürgerinnen und Bürger wird die Impfung kostenfrei sein. Die Finanzierung der Impfstoffe übernimmt der Bund, die Kosten für den Betrieb der Impfzentren teilen sich Bund und Länder.

Besteht eine Impfpflicht?

Es besteht keine Verpflichtung, sich impfen zu lassen. Wichtig: Allein aufgrund einer Impfung kann sich der Geimpfte nicht von den bestehenden Beschränkungen befreien. Es werden für ihn weiterhin alle Regelungen zur Verhinderung der Verbreitung des SARS-CoV-2-Virus gelten.

Information online

Auf der Homepage des Bayerischen Gesundheitsministeriums lesen Sie Informationen zum Thema „Impfung gegen das Coronavirus“: stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung/.

Spacer

Spacer

Spacer
Spacer

Die besondere Situation mit der Corona-Pandemie hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt, die wir nur mit einem gemeinschaftlichen Miteinander und gegenseitiger Rücksichtnahme bewältigen können.

Ich wünsche Ihnen trotz der vielen Einschränkungen, die wir heuer erfahren mussten und die uns wohl auch noch längere Zeit begleiten werden, ein schönes Weihnachtsfest und für das neue Jahr Glück und Zufriedenheit vor allem aber Gesundheit.

Ihr
Herbert Tischhöfer
Erster Bürgermeister

Spacer


Wochenmarkt Hemau

Marktverkäufer pausieren zwischen den Feiertagen

Der jeden Mittwoch am Stadtplatz stattfindende Wochenmarkt entfällt aufgrund des Feiertags am 06.01.2021.

Ab Mittwoch, 13.01.2021 bieten die Marktbeschicker ihre Waren wieder wöchentlich an (ausgenommen Gemüse Lehner, Regensburg: Pause bis Anfang/Mitte März).

Spacer

Städtische Einrichtungen geschlossen

Um das Infektionsgeschehen über die Weihnachtsfeiertage einzudämmen und die Infektionsketten zu unterbrechen sind das Rathaus, der Bauhof und die Bücherei vom 28. bis 30. Dezember 2020 geschlossen.

Außerdem ist der Wertstoffhof ist in der Zeit vom 28.12.2020 bis einschließlich 02.01.2021 geschlossen. Wir bitten um Beachtung.

Spacer

Bibliothek – Kein Abholdienst und kein Liefer-/ Bringdienst

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit hat darauf hingewiesen:

ist. Grundsätzlich wären Liefer- oder Bringdienste zulässig. Dies ist allerdings nicht umsetzbar.

Spacer

Bild

Schließung
der Deponien der Stadt Hemau

Mitteilung über die vorübergehende Schließung der Deponien (Erdaushub und Bauschutt) der Stadt Hemau

Bitte beachten Sie, dass die Deponiewärter während dieses Zeitraums telefonisch nicht erreichbar und keine Anlieferungen möglich sind. Je nach Witterung werden die Deponien Anfang März 2021 wieder geöffnet.

Spacer


Weihnachtsgrußwort von Landrätin Tanja Schweiger

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Kraft und Zuversicht für das kommende Jahr mit seinen neuen Herausforderungen.

Ein ganz herzliches Vergelt`s Gott an alle ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger für ihr Engagement und die besondere Achtsamkeit in schwieriger Zeit. Die Verlässlichkeit sozialer Beziehungen, der Freundes- und Bekanntenkreis, die Familie ohnehin – vielen von uns wurde in den letzten Monaten bewusst, wie wichtig dies für unser Leben ist.

Für das Weihnachtsfest wünsche ich Ihnen allen schöne Stunden im Kreis Ihrer Familien, Gesundheit und ein gesegnetes neuen Jahr!

Ihre Landrätin

Tanja Schweiger

Bild
Spacer

Wochenplan der Evang. Kirchengemeinde Hemau-Nittendorf vom 18. bis 27.12.2020

Der Wochenspruch für den 4. Advent steht in Phil 4,4.5b: „Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Der Herr ist nahe!"

erforderlich (Vikarin Ruf und Team) Zeitfenster ist von 16.00 Uhr bis 17.30. Ungefähr alle 10 Minuten wird eine unserer Erzählerinnen eine Gruppe von 15-20 Personen durch den Gottesdienst mit Geschichten, Liedern, Gebeten und Aktionen leiten. Dauer ca. 40 Minuten. Der Erste Gruppe geht um 16.00 Uhr los. Die letzte um 16.55 Uhr. Sie können also zu unterschiedlichen Uhrzeiten kommen.

So 24.12., 16.00 Uhr
Wald- und Wiesenweihnacht für Familien vor der Arche - Anmeldung online erforderlich! Pfrin. Thürmel mit Team

Do 24.12., 17.00 Uhr
Christvesper Anmeldung online erforderlich! Erlöserkirche Beratzhausen mit Diakon J. Kunhardt

So 24.12., 17.30 Uhr
Weihnachten am Feuer im Garten – Anmeldung online erforderlich, Gemeindezentrum Arche Nittendorf mit Pfrin. Thürmel

Do 24.12., 20.00 Uhr
Christmette in der Kirche - Anmeldung erforderlich! Geänderte Uhrzeit wegen Ausgangssperre ab 21.00 Uhr! Friedenskirche Hemau mit: Prädikant Thomayer

So 24.12., 20.00 Uh
r Christmette - Anmeldung online erforderlich! Geänderte Uhrzeit wegen Ausgangssperre ab 21.00 Uhr! Gemeindezentrum Arche Nittendorf (in der Kirche) mit: Pfrin. Thürmel

Fr 25.12., 17.00 Uhr
Gottesdienst Erlöserkirche Beratzhausen (mit Pfrin. Thürmel)

So 27.12. 10.00 Uhr
Gottesdienst Gemeindezentrum Arche Nittendorf mit: Pfrin. Thürmel

Spacer


Kopfbild

Der Täter hat im Gebäude zahlreiche Türen und Schränke aufgebrochen und durchwühlt. Ob Gegenstände entwendet wurden, ist noch nicht geklärt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Schwarzer Audi wird gesucht

Ein bisher unbekannter Fahrer eines schwarzen, sportlichen Audi überholte am Samstag gegen 16.05 Uhr auf der A93 in Fahrtrichtung Hof, unmittelbar nach der Einfahrt der Anschlussstelle Bad Abbach, zwei Autos. Er schnitt dann den vorderen Audi eines 42-Jährigen so erheblich, dass dieser stark abbremsen und ausweichen musste. Der 38-jährige Fiatfahrer dahinter konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren, kam ins Schleudern, überschlug sich mehrmals und landete in einem Feld. Der Audi fuhr mit hoher Geschwindigkeit weiter. Der Fiatfahrer wurde schwerer verletzt in ein Krankenhaus gebracht; festgestellt wurde, dass er mit Haftbefehl gesucht wird. Über den schwarzen Audi ist nur bekannt, dass dieser ein deutsches Kennzeichen hatte, eventuell BUL oder LB.

Trekkingrad gestohlen

Am 17. Dezember bemerkte ein Anwohner an der Böhmerwaldstraße in Beratzhausen, dass sein grünes Rad aus der Garage entwendet worden war, vermutlich zwischen Mittwoch und Donnerstag.

Frau fuhr ohne Schein

Bei der Kontrolle einer Autofahrerin (51) am Samstag in Etterzhausen, stellte die Polizei fest, dass die Frau gefahren war, ohne einen Führerschein zu besitzen.

Alkoholisiert im Acker

Samstagnacht wurde eine Streife zu einem Verkehrsunfall bei Hemau gerufen. Zunächst fanden die Beamten nur einen Pkw, bei dem der Airbag ausgelöst worden war. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich eine verletzte Person in einer Notlage befand, wurden Suchmaßnahmen ergriffen. Bei der Fahndung konnte der Fahrer dann ermittelt werden. Da bei diesem eine deutliche Alkoholisierung festgestellt wurde, erfolgte eine Blutentnahme. Beim Unfall entstand kein Fremdschaden, da das Auto lediglich an einer T-Kreuzung in den Acker gefahren war.

Automatik schuld am Unfall

Das Automatik-Getriebe hatte einem Autofahrer aus Hemau offenbar Probleme bereitet, weshalb er am Freitag gegen 10.30 Uhr in der Josef-Eder-Straße gegen zwei geparkte Autos fuhr und dabei ein Fremdschaden von circa 2500 Euro entstand.

Ausweichmanöver an Leitplanke

Circa 1500 Euro Schaden beklagt ein Fahrer, der am Sonntag gegen 20.50 Uhr auf der Kreisstraße R29 bei Beratzhausen unterwegs gewesen und einem zu weit links entgegenkommenden Fahrzeug ausgewichen ist. Sein Auto schrammte gegen die Leitplanke.

Pausenlos am Lkw-Steuer

Am Samstag gegen 21 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Parsberg einen türkischen Lastzug auf der A3 bei Velburg. Der 54-jährige Fahrer war mit frischem Gemüse auf dem Weg in die Türkei. Beim Herunterladen der Lenkzeiten von der Fahrerkarte stellte sich heraus, dass er in den letzten 29 Tagen täglich seinen 40-Tonner gelenkt hatte. An die vorgeschriebenen Pausen und Ruhezeiten hielt er sich dabei nur selten. Insgesamt wurden 38 Lenkzeitverstöße festgestellt, dabei kam ein Bußgeld von fast 9000 Euro zusammen. Aber auch sein Chef muss mit einem Bußgeld im fünfstelligen Bereich rechnen.

Spacer


Erklärvideos zum Umgang mit Corona

Regensburg (RL). Zu den Themen „Infektionen“, „Depressionen“ und „Quarantäne“ mit Schwerpunkt Kinder und Jugendliche haben Experten aus der Gesundheitsregion kurze Erklärvideos erstellt. Die Untertitel der Videos können in viele Sprachen übersetzt werden und helfen damit, die Informationen auch Kindern mit Migrationshintergrund und deren Familie zugänglich zu machen.

an Wissen, wo man Hilfe bei psychischen Belastungen oder Depressionen bekommt.

Um die Familien möglichst gut zu erreichen, wurden zu den wichtigen Themenbereichen „Infektionen allgemein“, „Depressionen“ und „Quarantäne“ kurze Videos erstellt. Sie stehen auf der Webseite gesundheitsregionplus-regensburg.de/ bereit und erklären die komplexen Zusammenhänge. Durch die übersetzbaren Untertitel stehen die Informationen in vielen Sprachen zur Verfügung. Über die Gesundheitsmediatoren von MiMi (Mit Migranten für Migranten) können die Videoclips in der Zielgruppe bekannt gemacht werden.

Weitere Informationen, wie man zum Beispiel mehr Bewegung in den Familienalltag einbauen kann oder wo man Hilfe in den belastenden Zeiten bekommt, hat die Geschäftsstelle der Gesundheitsregion plus Regensburg unter der Rubrik „Fit und gesund durch die Corona-Zeit“ sowie „Hilfe gegen den Lagerkoller“ zusammen gestellt unter gesundheitsregionplus-regensburg.de/handlungsfelder/medizinische-versorgung/corona/

Kontakt:

Geschäftsstelle der Gesundheitsregion plus Regensburg Dr. Simone Eckert Tel.: 0941 4009 780 E-Mail: gesundheits regionplus@landratsamt-regensburg.de Simone.Eckert@landratsamt-regensburg.de

Spacer


Impfstart am Sonntag, 27.12.

Begonnen wird in den Pflege- und Behinderteneinrichtungen

Regensburg (R/L). Am 27.12. starten die Corona-Impfungen im Landkreis Regensburg. Je nach Belieferung mit dem Impfstoff werden die vier mobilen Impfteams, die wie das Impfzentrum am Landratsamt Regensburg vom BRK-Kreisverband Regensburg koordiniert werden, zunächst sukzessive mit den Impfungen der etwa 4.000 Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt in den Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Landkreis beginnen.

kreis ein Informationsschreiben des Landratsamtes, das eine Empfehlung für eine Impfung und einen Hinweis enthalten wird, wie sie sich – online oder telefonisch – bei einem der beiden Impfzentren anmelden können.

Wer nicht zur höchst priorisierten Personengruppe gehört, kann noch keinen Impftermin vereinbaren

Ziel der Priorisierung durch die Coronavirus-Impfverordnung des Bundes ist es, bei einer beschränkten Impfverfügbarkeit all jenen Menschen Schutz zu ermöglichen, die ihn am dringendsten benötigen. Daher gilt der Blick jetzt in der Anfangsphase den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Pflege- und Behinderteneinrichtungen, den über 80-jährigen, die zu Hause leben, sowie den weiteren in der Verordnung mit höchster Priorität deklarierten Personengruppen. Diese Personengruppen werden jetzt gezielt angesprochen. Wer nicht zu diesen höchst priorisierten Personengruppen gehört, kann aktuell noch keinen Impftermin vereinbaren. Ebenso gilt grundsätzlich, dass Spontan-Besuche ohne Terminvereinbarung an den beiden Impfzentren nicht möglich sind. Es wird davon ausgegangen, dass am Jahresanfang neuere Erkenntnisse zur Verfügbarkeit weiterer Impfdosen vorliegen.

Bild Am 27.12. starten die Corona-Impfungen im Landkreis Regensburg, begonnen wird in den Pflege- und Behinderteneinrichtungen Foto: Beate Geier
Spacer

Öffnungszeiten des Corona-Testzentrums zwischen den Feiertagen

Regensburg (RL). Das Corona-Testzentrum des Landkreises Regensburg hat an Heiligabend, 24. Dezember, und Silvester, 31. Dezember, von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Am 25. Dezember und am 1. Januar 2021 ist das Testzentrum geschlossen.

wird in einem täglichen Zeitkorridor von 12 bis 14 Uhr auch eine Testung von leicht symptomatischen Personen angeboten. In dieser Zeit ist dann auch eine Ärztin/ein Arzt anwesend.

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Landkreises unter land kreis-regensburg.de/Corona zu finden.

Bild Das Testzentrum des Landkreises Regensburg hat an Heiligabend und Silvester vormittags geöffnet. Foto: Beate Geier
Spacer