Ausgabe 205 • 5. Jahrgang • KW 01 • 07.01.2021

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

Einstiegsverdienst steigt um insgesamt elf Prozent

Bild

Rüdiger Müller neuer Vizepräsident des Sozialgerichts

Bild

Regionale Schmankerl gingen an soziale Projekte

Spacer

Gemeinde Brunn - Absage - Gemeindratssitzung am 14.01.2021

Laut Bürgermeister Karl Söllner, wird die geplante Gemeinderatssitzung für Donnerstag, 14.01.2021 abgesagt. Es erfolgt ein neuer Termin Ende Januar.

Verwaltungsgemeinschaft Laaber
Bürgermeister Karl Söllner
Gemeinde Brunn

Spacer

Bild

Bild


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU


Liebe Pfarrgemeinde,

ZU IHRER SICHERHEIT – GOTTESDIENST FEIERN IN CORONA-ZEITEN

Die Öffnung der Gottesdienste ist – wie Sie alle aus den Medien wissen - nur unter strengen Auflagen und Regeln möglich, damit weiterhin der Schutz der Menschen gewährleistet ist. Bevor wir Ihnen konkret die Auflagen nennen, dürfen wir zunächst ein Lob an Sie weitergeben: Erst jüngst wurde von der Academia Leopoldina, die maßgeblich auch die Bundesregierung berät, attestiert: „‚Die beiden großen Kirchen gehören zu den besonders regelkonformen Institutionen mit Blick auf die Einhaltung der Corona-bedingten Abstands- und Hygieneauflagen‘, sagte Akademie-Mitglied Christoph Markschies. Sie hätten meistens vorbildlich gehandelt. ‚Von daher bestand für die Leopoldina keine Notwendigkeit zu weitergehenden Empfehlungen mit Blick auf die Weihnachtsgottesdienste‘.“ Wie diese Auflagen konkret für unsere Pfarrgemeinde aussehen, werden wir Ihnen nachfolgend vorstellen:

- Die Teilnahme am Gottesdienst ist allen Personen untersagt, die aktuell auf Covid-19 getestet oder unter Quarantäne gestellt sind, respiratorische und infektiöse Atemwegsprobleme oder Fieber haben oder in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Erkrankten gehabt haben.
- Der Abstand zwischen zwei Personen oder Personengruppen (gemeinsamer Haushalt) hat vom Eintritt in die Kirche bis zum Verlassen der Kirche grundsätzlich 1,5 m nach allen Seiten zu betragen. Die Sitzplätze in der Kirche sind gekennzeichnet.
- Die Verwendung einer einfachen Mund-Nasen-Bedeckung ist für alle Gottesdiensteilnehmer verpflichtend, auch wenn Sie am Platz sind.
- Damit wir niemanden abweisen müssen, haben wir die Anzahl der Gottesdienste entsprechend erhöht. Ordner achten auf die Einhaltung der Regeln; ihren Anweisungen ist Folge zu leisten.
- Sie brauchen sich zu den Gottesdiensten nicht anzumelden. (Ausnahmen bilden die Christmetten am - hl. Abend und das Krippenspiel am 3. Jan. Anmeldungen per Telefon (408), per E-Mail (berno.laesser@bistum-regensburg) oder auch per WhatsApp (0152/15363557)).
- Der Zugang zur Kirche ist der Haupteingang (Eingang auf der Seite des Jugendheimes). Sie können sich am Eingang und am Ausgang die Hände desinfizieren.
- Der Gemeindegesang im Gottesdienst ist untersagt.
- Beim Empfang der - hl. Kommunion sind beim Anstehen hintereinander und beim Zurückgehen in die Bank die Abstandsregeln einzuhalten. Der Leib Christi wird ohne Berührung in die Hand gelegt.
- Ziehen Sie sich bitte warm an, da zwischen den Gottesdiensten die Kirche immer ausreichend gelüftet wird.
- Ebenso werden die Kirchenbänke nach jedem Gottesdienst desinfiziert.

Herzlichen Dank an alle Ordner, die sich zur Verfügung stellen und diesen Dienst leisten. Bitte achten wir aufeinander und auf die Anweisungen der Ordner – es ist zu Ihrer Sicherheit und der Sicherheit anderer.

IHNEN ALLEN WÜNSCHEN WIR VON HERZEN, EIN GESEGNETES UND FROHES WEIHNACHTSFEST UND VOR ALLEM GESUNDHEIT UND GOTTES REICHEN SEGEN IM NEUEN JAHR 2021!

STADTPFARRER BERNO LÄßER PFARRVIKAR SANTHOSH THOMAS


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Donnerstag 07.01.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) - hl. Messe - hl. Messe für + Barbara Ehrl, Langenkreith - hl. Messe: Barbara Karg für + Brüder und + Schwägerin - hl. Messe: Familie Eichhammer für + Johann Pollinger

Freitag 08.01.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
10.30 Uhr (AWO) - hl. Messe (nicht öffentlich) - hl. Messe: Cilly Huber-Mendl für + Barbara Ehrl
15.30 Uhr(Pfk) - hl. Messe
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Gebet in persönlichen Anliegen

Samstag 09.01.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
16.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst hl. Messe: Maria Kerschl für + Ehemann Hans
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe für + Ottilie und Sigbert Bachhuber und beiderseits + Eltern - hl. Messe: Familie Edenharter für die Armen Seelen - hl. Messe: von den Nichten Isolde und Renate für + Onkel Oskar Mühlbauer - hl. Messe: Andreas und Maria Helneder für + Freund Alois Bäuml

Sonntag 10.01.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Xaver Gineiger für + Schwester Kreszenz und + Franz Fischer
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Familie Anton Prock für + Eltern - hl. Messe: Maria Pöppl für + Eltern und + Angehörige - hl. Messe: Marianne Baumer für + Ehemann und Vater - hl. Messe: Helmut Hanfstingl für + Schwiegereltern - hl. Messe: Engelbert Spangler für + Johann Pollinger, Bodenhof
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst - hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde
15.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
14.00 Uhr (Pfk) Kindersegnung, alle Täuflinge des Jahres 2020 sind dazu herzlich eingeladen. Sie werden schriftlich eingeladen.

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

Monatlicher Krankenbesuch des Pfarrers
Anmeldung: Kath. Pfarramt Tel. 408

Spacer


NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. brauchen. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer

Gelungener Impfstart im Landkreis Regensburg

Regensburg (RL). Nach dem Impfstart im Landkreis Regensburg ziehen die Verantwortlichen eine positive Bilanz. Mit den zugewiesenen Impfdosen konnten im Zeitraum vom 27. Dezember 2020 bis 4. Januar 2021 1 630 priorisierte Bewohnerinnen und Bewohner geimpft werden, das entspricht knapp einem Viertel der Heimbewohner und Pflegenden im Landkreis.

im Landkreis. Mit der besseren Verfügbarkeit der Impfstoffe werde in den nächsten Wochen eine rasche Durchimpfung der Ältesten und Kränksten sowie der am meisten gefährdeten Mitarbeiter in Kliniken und Praxen sicherlich gelingen.

Auch mit der nächsten Lieferung, die für kommendes Wochenende erwartet wird, werden vorrangig Alten- und Pflegeeinrichtungen versorgt werden, so dass voraussichtlich Mitte nächster Woche die Hälfte der Bewohner und Pflegekräfte in den Heimen die Erst-Impfung erhalten hat.

Wann wieder Online-Termine angeboten werden können, wird rechtzeitig auf der Homepage und über Pressemitteilung des Landkreises bekannt gegeben, sobald der entsprechende Impfstoff zur Verfügung steht. Dazu erhalten erstpriorisierte Person demnächst ein Schreiben des Landratsamtes Regensburg, das sie im Detail über die Terminvergabe und die COVID-19-Schutzimpfung informiert.

Spacer

Landkreis-Testzentrum zusätzlich am 9. Januar geöffnet

Regensburg (R/L). Bereits in der Zeit vor Weihnachten hatte sich am Landkreis-Testzentrum das Testaufkommen deutlich erhöht. Wurden vorher etwa 280 Testungen pro Tag durchgeführt, stieg diese Zahl in der Woche vor Weihnachten auf 350 an, mit einem bisherigen Spitzenwert von 390 am 21. Dezember.

Hier die Öffnungszeiten des Landkreis-Testzentrums für die nächsten Tage:

07. und 08.01.: jeweils 8 – 18 Uhr
09.01.: 8 – 12 Uhr
10.01.: geschlossen

Ab 11.01. hat das Testzentrum wieder im Normalmodus geöffnet, also arbeitstäglich Mo – Fr. jeweils 8 – 18 Uhr.

Bild Das Corona-Testzentrum vor dem Landratsamt Regensburg. Foto: Beate Geier
Spacer


Spacer

Standesamtliche Nachrichten Dezember 2020

In der Zeit vom 01.12.2020 bis zum 31.12.2020 haben auf dem Standesamt Hemau die folgenden Paare die Ehe geschlossen; die schriftliche Einwilligung zur Veröffentlichung liegt vor.

Gemeindeteil Sündersbühl, Hemau
11.12.2020

Spacer

In der Zeit vom 01.12.2020 bis zum 31.12.2020 wurde im Standesamt Hemau der Sterbefall folgender Personen beurkundet; die schriftliche Einwilligung zur Veröffentlichung liegt vor.

Johann Georg Geldhäuser
Gemeindeteil Kronbügl, Laaber

09.12.2020
Regina Götz geb. Dinauer
Hemau

Spacer

Städtische Einrichtungen geschlossen

Um das Infektionsgeschehen über die Weihnachtsfeiertage einzudämmen und die Infektionsketten zu unterbrechen sind das Rathaus, der Bauhof und die Bücherei vom 28. bis 30. Dezember 2020 geschlossen.

Außerdem ist der Wertstoffhof ist in der Zeit vom 28.12.2020 bis einschließlich 02.01.2021 geschlossen. Wir bitten um Beachtung.

Spacer

Christbaum-Entsorgung am 9. Januar möglich

Regensburg (RL). Am Samstag, den 9. Januar 2021, öffnen in der Winterpause die Kompostplätze des Landkreises Regensburg in Beratzhausen und Regenstauf und der Grüngutlagerplatz in Pollenried (ehemals Kompostplatz) von 8 bis 13 Uhr zur Annahme von naturbelassenen Weihnachtsbäumen und Adventskränzen.

Regensburg zu hochwertigem Kompost verarbeitet, der hervorragend zur Bodenverbesserung im Garten verwendet werden kann. Dieser Kompost kann – ab Frühjahr 2021 – bei den Kompostplätzen Beratzhausen und Regenstauf, beim Grüngutlagerplatz Pollenried, bei den Kompostanlagen der Firma Hahn in Maiszant bei Pfatter und der Firma Habermeier bei Buchhausen bezogen werden.

Spacer

Ab 15. Januar auch telefonische Terminvereinbarung möglich

Regensburg (R/L). Ab 15.01.2021 bietet die Software des Freistaats Bayern die Möglichkeit einer Terminvereinbarung. Ab dann ist es auch über die BRK-Koordinierungsstelle möglich, Impftermine für die Zeit ab 01.02.2021 sowohl online als auch telefonisch zu buchen.

über Pressemitteilung zu der dann wieder frei geschalteten Online-Terminvereinbarung informiert.

Je nach Verfügbarkeit des Impfstoffs wäre geplant, ab 01.02.2021 dann an beiden Impfzentren eine größere Anzahl an Personen zu impfen.

Zudem werden ab Mitte Januar Landkreisbürgerinnen und Landkreisbürger, die das 80. Lebensjahr vollendet haben, vom Landratsamt angeschrieben und detailliert über die verschiedenen Möglichkeiten der Terminvereinbarung unterrichtet.

Spacer

Kopfbild

frühen Donnerstagabend auf die Suche nach einer 27-Jährigen. Sie fanden die Frau nach kurzer Zeit in der Konradsiedlung. Sie war dort mit ihrem Auto unterwegs - allerdings stark betrunken. Ihr wurde Blut abgenommen und der Führerschein sichergestellt. Wegen ihres Gesundheitszustands wurde die Frau im Anschluss in eine Fachklinik gebracht.

Brennende Kerzen vergessen

Ein Gesteck mit Kerzen ist am Samstag in Brand geraten. Einem Nachbarn ist aufgefallen, dass es in einer Wohnung brennt. Die Feuerwehr brach die Tür auf und löschte das noch kleine Feuer. Wie sich herausstellte, hatte das Ehepaar die Wohnung verlassen - und das Gesteck mit den brennenden Kerzen auf dem Fensterbrett wohl vergessen. Die Kerzen brannten ab, das Gesteck entzündete sich: Fensterbrett und Fenster wurden beschädigt. Der Schaden wird auf knapp 1000 Euro geschätzt. Die Eheleute konnten verständigt werden: Sie erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen die einschlägigen Brandverhütungsvorschriften.

Betrunken Unfall verursacht

Ein 31-Jähriger aus dem Landkreis ist am späten Mittwochabend mit seinem Auto von der Straße abgekommen. Dabei beschädigte er nicht nur sein Auto, sondern auch Teile des Grünstreifens und Verkehrszeichen. Dann flüchtete der betrunkene Mann. Durch die Zusammenarbeit mehrerer Polizeistreifen wurde er wenig später in der Konradsiedlung gefunden - wo er zu Fuß unterwegs war. Er muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol verantworten.

Mit Drogen auf E-Bike

Die Polizei wurde am Donnerstag auf einen E-Bike-Fahrer aufmerksam, der bei Rot über eine Ampel fuhr. Der 60-Jährige war betrunken. Außerdem fanden die Beamten bei ihm eine geringe Menge Betäubungsmittel, was eine weitere Strafanzeige zur Folge hat.

Gegen Leitplanke geprallt

Glimpflich verlief ein Unfall auf der Autobahn A3 am Sonntag gegen 14.30 Uhr. Ein mit vier Personen aus Serbien besetztes Auto mit britscher Zulassung fuhr in Richtung Nürnberg. Zwischen der Anschlussstelle Regensburg-Universität und dem Autobahnkreuz verlor der 43-jährige Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die rechte Schutzplanke. Anschließend blieb das Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen liegen und musste abgeschleppt werden. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 22.000 Euro.

Zwei Fahrer unter Drogen

Gleich bei zwei Fahrzeugführern, die auf der A3 unterwegs waren, wurden die Polizei bei Verkehrskontrollen fündig. Die Beamten stellten Auffälligkeiten fest, die auf Betäubungsmittelkonsum schließen ließen. Bei einem 31-jährigen Rumänen und einem 25-jährigen Bosnier wurden daraufhin Blutentnahmen veranlasst. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Beide wurden angezeigt.

Polizei beendet Silvesterparty

Sieben Personen aus unterschiedlichen Hausständen haben an Silvester zusammen in einer Wohnung gefeiert: Weil das nicht den geltenden Infektionsschutzvorschriften entspricht, griff die Polizei ein. Die Streife war gegen 0.30 Uhr im neuen Jahr zu einer Ruhestörung gerufen worden - und hat so die Party entdeckt. Alle sieben Partygäste werden angezeigt und vier von ihnen erhalten sogar noch eine weitere Anzeige, weil sie gegen 5 Uhr trotz angesagter Ausgangssperre mit dem Taxi nach Hause fahren wollten.

Kelheimer stirbt bei Autounfall

Am Morgen des 2. Januar ereignete sich auf der A9 ein tödlicher Unfall. Ein 43-Jähriger aus dem Landkreis Kelheim befuhr gegen 5.55 Uhr die A9 kurz nach der Rastanlange Köschinger-Forst in nördlicher Richtung mit seinem VW. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fahrzeugführer alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach und kam abseits der Fahrbahn zum Liegen. Durch die Wucht des Unfalls wurde der Fahrzeugführer aus dem Pkw geschleudert. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsversuche der eintreffenden Streife sowie der Rettungskräfte verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Durch die Staatsanwaltschaft wurde daraufhin die Sicherstellung der Leiche und des Fahrzeugs sowie die Hinzuziehung eines Gutachters zur Ermittlung der Unfallursache angeordnet. Es entstand Sachschaden von ca. 15.000 €.

Spacer

Info – Update Impfzentren Landkreis Regensburg, Stand: 05.01.2021

können, wird dies über Pressemitteilung sowie auf der Landkreis-Homepage bekanntgegeben.

Kennzahlen:

Im Landkreis gibt es 43 Senioren- und Behinderteneinrichtungen, davon 25 Pflegeheime, 1 Hospiz, 8 Behinderteneinrichtungen und 9 ambulante Wohngemeinschaften mit insgesamt 2150 Bewohner/innen und ca. 1950 zur Impfung mitgeteilten Mitarbeiter/innen. Zielsetzung ist eine Impfung aller impfwilligen Bewohner und Mitarbeiter in diesen Einrichtungen innerhalb der nächsten zwei Wochen, sofern der Impfstoff verfügbar ist.

Zum derzeit aktuell verfügbaren Stand 31.12.2019 gibt es im Landkreis Regensburg insgesamt 10.716 Landkreisbürgerinnen und -bürger, die das 80. Lebensjahr vollendet haben.

Aktuelle Fragen zu Individualimpfungen für erstpriorisierte Impfwillige im Zeitraum bis 15. Januar:

Kann ich mich jetzt impfen lassen oder muss ich warten, bis ab 15.01. die zentrale Terminvergabe für ganz Bayern anläuft?

Eine Impfung ist derzeit möglich, aber nur in sehr begrenztem Rahmen, weil noch wenig Impfstoff verfügbar ist. Bitte dazu entweder das Online-Tool auf der Landkreis-Homepage sowie die Pressemitteilungen des Landkreises verfolgen.

Wie bekomme ich einen Termin?

Derzeit nur über die Online-Terminvereinbarung auf der Homepage des Landkreises. Sobald wieder Impfstoff verfügbar ist, können wieder Online-Termine angeboten werden.

Wie erfahre ich, dass wieder Online-Termine verfügbar sind?

Auf der Homepage und über Pressemitteilung des Landkreises.

Wenn ich diese Online-Terminvereinbarung jetzt nicht nutzen kann oder will, wie werde ich dann informiert, falls ich mich impfen lassen will?

Sie erhalten als erstpriorisierte Person in den nächsten zwei bis drei Wochen ein Schreiben des Landratsamtes Regensburg, das Sie im Detail über das Procedere der Terminvergabe und generell über die COVID-19-Schutzimpfung informiert. Die Impfzentren des Landkreises erreichen Sie unter der Telefonnummer 0941 4009 444.

Spacer