Bild


Bild

20 Spieler im WM-Aufgebot

Bundestrainer Alfred Gislason hat das Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft nominiert. Mit 20 Spielern beginnt am Sonntag, 3. Januar, in Neuss die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft (13. bis 31. Januar in Ägypten).

Zur WM-Vorbereitung des Teams von Bundestrainer Alfred Gislason zählen zwei Länderspiele gegen Österreich, in denen es bereits um die Qualifikation zur EHF EURO 2022 geht. Die Partien gegen den Nachbarn finden am Mittwoch, 6. Januar, ab 13.45 Uhr in Graz sowie am Sonntag, 10. Januar, ab 18.10 Uhr in der Kölner LANXESS arena statt. Zuschauer sind aufgrund der Corona-Pandemie nicht zugelassen. Die Partien werden von ZDF und ARD jeweils live übertragen.

Am 12. Januar werden die Handball-Nationalmannschaften aus Deutschland und Österreich gemeinsam von Düsseldorf nach Ägypten fliegen. In der WM-Vorrunde treffen Kapitän Uwe Gensheimer & Co. auf Uruguay (15. Januar), Kap Verde (17. Januar) und Ungarn (19. Januar).

Spacer

Das Aufgebot des DHB-Teams

(TSV GWD Minden), Marian Michalczik (Füchse Berlin). Rückraum rechts: Kai Häfner (MT Melsungen), David Schmidt (Bergischer HC), Antonio Metzner (HC Erlangen). Rechtsaußen: Tobias Reichmann (MT Melsungen), Timo Kastening (MT Melsungen). Kreis: Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Sebastian Firnhaber (HC Erlangen).

Spacer

Bild

Beschlüsse zum Spielbetrieb 20/21

Der Lockdown ist nach wie vor in vollem Gange und der BHV kann leider noch nicht absehen, wie und wann wieder Spielbetrieb möglich sein wird. Das oberste Ziel des Bayerischen Handball-Verbandes ist es, Handballspielen zu ermöglichen.

Abstimmung mit den Gremien Verband- und Jugendspielausschuss, BV Spielbetrieb der Bezirke, Präsidium und Bezirksvorsitzende getroffen.

Bei jedem Beschluss müssen die folgenden Punkte gegeben sein: Politische Erlaubnis zu Trainieren, die Mehrheit der Vereine hat die Möglichkeit vier Wochen vor Spielbeginn zu trainieren. Durch den Regierungsbeschluss vom 2.12.2020, den Lockdown bis 10.1.2021 zu verlängern, ist eine Wiederaufnahme des Jugendspielbetriebs nicht mehr möglich.

Spacer

Jugendspielbetrieb

Geplanter Termin für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs war der 31.1.2021. Durch die Entscheidung der Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin vom 2.12.2020 die bestehenden Corona-Schutzmaßnahmen bis zum 10.1.2021 zu verlängern, kann der Beschluss aber leider nicht mehr umgesetzt werden. Deshalb Abbruch der Saison und Beginn der Vorbereitung zur Qualifikation 2021/2022.

Aufnahme eines Freundschaftsspielbetriebes, der von den Vereinen selbst organisiert wird. Sonderregelung Bayernliga wB und mB (Teilnahme Deutsche Meisterschaft).

Spacer

Spielbetrieb Bezirke

Spätester möglicher Zeitpunkt zur Wiederaufnahme ist der 28.2.2021. Einfachrunde mit den Spielen des Rückrundenplans unter Anrechnung der bereits gespielten Vorrundenspiele. Falls bis 28.2.2021 kein Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, dann Abbruch und alle Spiele werden annulliert, nur noch Freundschaftsspiele, keine Auf- und Absteiger.

BHV plant für den 7.12.2020 eine digitale Besprechung mit den Vereinen, um die Entscheidung zu erklären und Anregungen mitaufzunehmen.

Die Spielbeiträge der Saison 20/21 für den Jugendbereich A-C in den ÜBOL und ÜBL-Ligen werden zurückerstattet. Die Handhabung der Spielbeiträge innerhalb der jeweiligen Bezirke kann abweichen, da die Bezirke selbst festlegen, inwieweit diese erhoben werden oder nicht.

Der BHV versucht den Wiedereinstieg in den Spielbetrieb nach den Entwicklungen der Pandemie und die Entscheidung der Politik auszurichten, dabei strebt der BHV eine sportliche Wertung an, ohne dabei ein zu großes Risiko für seine Mitglieder einzugehen. Der BHV wird selbstverständlich über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten und wünscht vor allem Gesundheit.

Bild
Spacer


Bild


Bild

TV-Fußballer in der Winterpause

Hemau (tu) Die Covid-19 Pandemie und der damit verbundene Lockdown führte zu einem Sportverbot im Monat November. Der Bayerische Fußball -Verband gab diese Nachricht nach einer Online-Sitzung den Vereinen bekannt.

Sünching und Undorf abgesetzt, wie bereits die Punktspiel-Nachholpartie gegen Breitenbrunn. Im März 2021 soll es dann wieder weitergehen.

Spacer

Bild

Pflasterfirma Häckl spendet neue Trainingsanzüge

Dank einer Spende der Pflasterfirma Häckl aus Eichlberg/Hemau wurde die F-Jugend der Spielgemeinschaft Eichlberg/Willenhofen mit einem neuen Trainingsanzug ausgestattet.

Bild

Stolz präsentieren die 14 jungen Spielerinnen und Spieler ihre neuen Anzüge.

Spacer