Ausgabe 210 • 5. Jahrgang • KW 06 • 11.02.2021

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

Faschingsumzug 2021/11

Bild

Landkreis Regensburg erhält Fördergelder aus dem DigitalPakt Schule

Bild

eCarsharing der KERL eG – VW ID.3 geht in Pentling an den Start

Spacer

Corona-Impfungen in der Verwaltungsgemeinschaft Laaber

Vor-Ort-Impfungen
für den Personenkreis Ü80 in Laaber

Letzte Woche erhielten die Senioren Ü80 von der VG Laaber ein Schreiben, in dem auf die Möglichkeit einer Impfung gegen COVID 19 in der Mehrzweckhalle Laaber hingewiesen wurde. Es haben sich bereits über 250 Impfwillige bei der Verwaltung registriert.

Daher nochmals der Hinweis: Personen, die sich bei der Verwaltungsgemeinschaft Laaber registriert haben, müssen sich nicht notwendigerweise nochmals unter impfzentren.bayern registrieren. Eine dortige Anmeldung ist aber möglich und erleichtert dem Impfzentrum die weitere Arbeit.

Spacer

Bild

Bild


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU


Liebe Pfarrgemeinde,

nachdem der Fasching heuer fast spurlos an uns vorübergeht, verwundert es uns, dass schon in 10 Tagen die Fastenzeit (österliche Bußzeit) beginnt. Diese Zeit dient der Vorbereitung auf die Feier des Todes und der Auferstehung Christi und beginnt mit dem Aschermittwoch. An diesem Tag – so heißt es im Direktorium - treten die Gläubigen, indem sie sich Asche auflegen lassen, in die Zeit ein, die zur Reinigung der Seele bestimmt ist. Mit dem Zeichen des Aschenkreuzes beginnt der Weg der Umkehr, deren Ziel der Empfang des Bußsakramentes vor dem Osterfest ist. Viele nehmen sich in dieser Zeit einen Vorsatz und verzichten auf etwas. Wichtig dabei ist, dass dieser Vorsatz nicht ein „auf etwas verzichten“ ist, sondern ein “für etwas verzichten“ ist; „für“ eine tiefere Beziehung zu Jesus Christus, der für uns gekreuzigt und auferstanden ist. Aufgrund der besonderen Lage haben Sie heuer dreimal die Möglichkeit, das Aschenkreuz zu empfangen, und zwar in der - hl. Messe morgens um 08.00 Uhr, nachmittags um 15.30 Uhr (besonders für Kinder und Schüler) und wie gewohnt am Abend um 19.00 Uhr. Herzliche Einladung dazu.

Information zur Firmung 2021

Am 2. Juli 2021 spendet – nach jetzigem Stand – um 09.00 Uhr und um 11.00 Uhr Msgr. Dr. Roland Batz in unserer Stadtpfarrkirche das - hl. Sakrament der Firmung. Gefirmt werden dabei (in der Regel) die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen. Da aktuell kein Elternabend und auch keine persönliche Anmeldung erlaubt ist, wird heuer die Anmeldung folgendermaßen aussehen: Alle, die gefirmt werden möchten, senden ein E-Mail an: berno.laesser@bistum-regensburg.de. In diesem Mail sollte der Name, das Geburtsdatum, sowie die Klasse des Gefirmten stehen, ebenso der Satz, dass man um das - hl. Sakrament der Firmung bittet. Wer kein E-Mail besitzt, kann gerne unter der Telefonnr. 408 anrufen. Als Antwort auf diese E-Mail bekommt man den Anmeldezettel zugesandt, mit dem man sich schriftlich und verbindlich anmelden kann. Diejenigen, die sich noch nicht sicher sind, ob und weshalb, können sich ebenso per E-Mail oder Telefon melden. Gerne helfen wir bei der Entscheidungsfindung.

Gottes Segen

Pfarrer Berno Läßer


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Freitag 12.02.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
10.30 Uhr (AWO) - hl. Messe (nicht öffentlich) - hl. Messe: Anna Götz für + Ehemann und + Sohn
15.15 Uhr (Pfk) Andacht für die Erstkommunionkinder
15.30 Uhr (Pfk) - hl. Messe - besonders herzlich eingeladen sind die Schüler und Kinder
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Gebet in persönlichen Anliegen

Samstag 13.02.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
16.00 Uhr (Pfk) Fatima-Andacht
16.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe: Maria Rahm für + Schwägerin Burgi Fruth - hl. Messe in den Anliegen der Familie Graf - hl. Messe nach Meinung - hl. Messe: Traudl Spangler für + Ehemann Theo - hl. Messe: Anneliese Schmid für + Ehemann, + Eltern und + Schwiegermutter - hl. Messe: Marianne Baumer für + Rudolf Günther
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst Stiftsmesse für + Alois Mirbeth - hl. Messe: Rudolf Keller für + Ehefrau Anna und + Sohn Rudolf - hl. Messe: von den Nichten Renate und Isolde für + Onkel Oskar Mühlbauer

Sonntag 14.02.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde - hl. Messe: Maria Proneth für + Eltern und + Christa Grothues
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst Stiftsmesse für + Walburga Pollinger - hl. Messe: Alois Pöppl für + Geschwister und + Eltern - hl. Messe: Familie Franz Mirbeth für beiderseits + Eltern, + Geschwister und + Schwagern
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst Stiftsmesse für + Margaretha Scheubeck
14.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Andacht zum Valentinstag Das ewige Licht spendete Elisabeth Rohrmeier, Hemau.

Montag 15.02.

18.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz
18.30 Uhr (Pfk) - hl. Messe

Dienstag 16.02.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
09.30 Uhr (CAH) - hl. Messe (nicht öffentlich)
18.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz

Mittwoch 17.02.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
08.00 Uhr (Pfk) - hl. Messe mit Aschenkreuzauflegung
15.30 Uhr (Pfk) - hl. Messe mit Aschenkreuzauflegung - besonders eingeladen sind die Erstkommunionkinder, Schüler und Kinder
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) - hl. Messe mit Aschenkreuzauflegung - hl. Messe in den Anliegen der Familie Graf - hl. Messe: Familie Josef Prock für + Pfarrer Hans Bock

Donnerstag 18.02.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) - hl. Messe - hl. Messe: Familie Höfele für + Johann Pollinger - hl. Messe: Josefine Betz mit Geschwister für + Vater Adolf Lautenschlager - hl. Messe nach Meinung

Freitag 19.02.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
15.15 Uhr (Pfk) Andacht für die Erstkommunionkinder
15.30 Uhr (Pfk) - hl. Messe - besonders herzlich eingeladen sind die Schüler und Kinder Stiftsmesse für + Margarete Wölfl und + Verwandte
18.30 Uhr (Pfk) Kreuzweg
19.00 Uhr (Pfk) Gebet in persönlichen Anliegen

Samstag 20.02.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
16.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe: Helmut Kohlmeier für + Bruder, + Vater und + Mutter - hl. Messe: Marlies Mirbeth für + Eltern - hl. Messe: Geschwister Goebel für + Eltern, + Schwiegereltern Maria und Paul Goebel, + Bruder und Schwager Adolf - hl. Messe: Maria Rahm mit Kindern für + Ehemann und Vater
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst - hl. Messe in den Anliegen der Familie Graf

Sonntag 21.02.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde - hl. Messe: Georg Ehrl für + Ehefrau Barbara
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst - hl. Messe: Barbara Niebler für + Ehemann und Vater Stiftsmesse für + Geschwister Karl und German Roßkopf und + Maria Mayer - hl. Messe: Betty Pritschet für + Ehemann, + Sohn und + Schwiegersohn - hl. Messe: Georg und Roswitha Seitz für beiderseits + Eltern
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst - hl. Messe: Andreas Schmid mit Kindern für + Ehefrau Franziska - hl. Messe: Angelika Schleicher für + Vater Johann Stahl
14.00 Uhr (Pfk) Kreuzweg

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

sammlung der Kolpingsfamilie

Wer noch ein kleines Geschenk für den Valentinstag sucht – schenken Sie das wertvollste was Sie haben: Zeit und Ihr Gebet …dann bis So 14.02. 17.00 Uhr.

Spacer


NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. brauchen. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer

Zwei Wege führen zum Impftermin

Regensburg (R/L). Aller Voraussicht nach können bereits nächste Woche die meisten Zweitimpfungen in den Senioren- und Behinderteneinrichtungen abgeschlossen werden. Daher konkretisieren sich nun die weiteren Vorbereitungen für die Impfung der großen Personengruppe der über 80-jährigen Landkreisbürgerinnen und Landkreisbürger.

Option 2 gilt nur für Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben.

1. Registrierung:

Die impfwillige Person (oder deren Familienmitglied/Betreuer/Angehöriger) meldet sich bei der Wohnsitzgemeinde für eine Imfpung an. Diese Anmeldung wird von der Gemeinde an die BRK-Koordinierungsstelle weitergeleitet. Dort wird die Registrierung in die Anmeldesoftware BayIMCO übernommen. Der Impfwillige muss sich also nur bei der Gemeinde anmelden, die Registrierung in BayIMCO erledigt die Koordinierungsstelle.

Hinweis: Wer sich als Ü80-Jähriger bereits auf BayIMCO angemeldet hat, kann sich trotzdem auch noch bei der Gemeinde anmelden.

1.Terminvergabe:

Wenn ein konkreter Termin festgelegt wurde, an dem die mobilen Impfteams in die jeweilige Gemeinde fahren, informiert die Gemeinde (etwa 5 Tage vorher) alle angemeldeten impfwilligen Bürgerinnen und Bürger.

Häufige Fragen:

Wenn ich jetzt noch nicht zur Gruppe der ersten Priorisierungsstufe gehöre, kann ich mich trotzdem auch jetzt schon über BayIMCO registrieren lassen?

Das ist möglich, man kommt aber so nicht zu einem „schnelleren“ Termin. Denn erst wenn die Impfung der erstpriorisierten Personen abgeschlossen ist, kommt die nächste Gruppe an die Reihe. Die Impfanmeldung bei der Wohnsitzgemeinde – also die sogenannte Gemeindeimpfung – ist aber nur für Personen der ersten Priorisierungsstufe und hier auch nur für die Ü80-Jährigen gedacht. Als Zweitpriorisierte kann man sich aktuell also bei der Gemeinde nicht anmelden.

Wenn ich mich bereits in BayIMCO registriert habe, kann ich mich trotzdem zusätzlich noch bei der Gemeinde anmelden?

Ja. Wenn die Gemeindeimpfung stattfindet, bevor man einen Termin in den Landkreis-Impfzentren bekommen hat, kann man sich zusätzlich auch für die Gemeindeimpfung anmelden. Beim Datenabgleich wird die obsolet gewordene Anmeldung in BayIMCO gelöscht.

Wenn noch unklar ist, welcher Anmeldeweg schneller zu einer Impfung führt, kann ich mich sowohl bei der Gemeinde als auch beim Anmeldeportal BayImCO registieren lassen?

Ja. Beim Datenabgleich wird die Doppelbuchung erkannt und zusammengeführt.

Wird es wieder die Möglichkeit geben, sich über die Online-Terminvereinbarung auf der Landkreis-Homepage anzumelden, so wie dies am 28.12. und am 15.01. der Fall war?

Nein, das war nur ein Zusatzangebot des Landkreises zur Überbrückung der Zeitspanne, bis die bayernweite Anmeldesoftware des Freistaats Bayern zur Verfügung stand. Wenn BayIMCO demnächst in der Vollversion zur Verfügung steht, wird es aber auch dort Onlinetermine geben.

Mir wurde bereits ein Impftermin in einem der beiden Impfzentren mitgeteilt. Kann ich den absagen, und mich stattdessen bei der Gemeindeimpfung anmelden?

Wenn möglich, sollten Sie den bereits vereinbarten Impftermin wahrnehmen. Jede Terminstornierung macht eine aufwendige Nachbesetzung notwendig, um so die derzeit noch wenigen Impfressourcen effizient einsetzen zu können. Und der bereits vereinbarte Impftermin wird in den meisten Fällen auch früher sein als der Termin über die Gemeindeimpfung.

Spacer


Spacer

Erledigungen im Rathaus nur nach telefonischer Terminvereinbarung

Das Rathaus Hemau ist für den allgemeinen Parteiverkehr weiterhin bis 14.02.2021 geschlossen und nur für Notfälle und Behördengänge, die nicht aufgeschoben werden können, geöffnet.

verweisen hierfür auch auf das Bürgerserviceportal der Stadt Hemau, welches 24 Stunden am Tag verfügbar ist. Wir bitten um Verständnis.

Spacer

Impfteams in Hemau

Ein mobiles Impfteam wird demnächst allen in Hemau gemeldeten Bürgern, die das 80. Lebensjahr vollendet haben, eine Impfung gegen Covid-19 vor Ort ermöglichen. Hier werden derzeit von der Stadt Hemau die betroffenen Personen angeschrieben und ermittelt, ob Interesse an einer Impfung vor Ort besteht.

Sie die nötigen Personalien bereit. Um den Hygieneschutz gewährleisten zu können und einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen, hat sich die Stadt dazu entschlossen, die Impfstation in der Tangrintelhalle einzurichten.

Spacer

Rehriss durch wildernden Hund

Auf dem Gelände des ehemaligen Standortübungsplatzes Hemau wurde am vergangenen Mittwoch ein totes Reh aufgefunden. Wie sich dabei herausstellte, wurde das Reh von einem wildernden freilaufenden Hund gerissen.

Übungsplatzgelände. Die Stadt appelliert an die Vernunft und die Einsicht der Bürger und Bürgerinnen sich so zu verhalten, dass sowohl Mensch als auch Tier einen intakten Lebensraum vorfinden, indem sie sich wohlfühlen und die Natur genießen können.

Spacer

Bekanntmachung über die Einziehung des öffentlichen Feld- und Waldweges Flurnummer 80 der Gemarkung Berletzhof

Der Stadtrat Hemau hat in seiner Sitzung vom 26.01.2021 beschlossen, den öffentlichen Feld- und Waldweg mit der Flurnummer 80 Gemarkung Berletzhof einzuziehen.

Rathauses eingesehen werden. Die Bekanntmachung ist auch auf der Homepage der Stadt Hemau (Digitale Amtstafel) hinterlegt.

Spacer

Wochenplan der Evang. Kirchengemeinde Hemau- Nittendorf

Der Wochenspruch für den Sonntag Estomihi steht in Lk 18,31 "Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn."

So, 14.02. 10.00 Uhr:
Gottesdienst Gemeindezentrum Arche Nittendorf (mit: Pfr. i.R. Becker)

So, 14.02. 10.00 Uhr:
Gottesdienst zum Valentinstag, Erlöserkirche Beratzhausen (mit: Pfrin. Thürmel)

Spacer

Der Wochenspruch für den Sonntag Invokavit steht im 1. Joh 3,8b: „Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre.“

So, 21.02. 10.15 Uhr:
Gottesdienst Friedenskirche Hemau mit: Pfrin. Thürmel

Spacer

Corona: Infektionsfälle in einer KiTa (Notbetreuung)

Regensburg (RL). Wegen aufgetretener COVID-19-Infektionsfälle ist folgende Einrichtung von Quarantänemaßnahmen zum Stand heute neu betroffen:

Regensburg finden Sie auf landkreis-regensburg.de/unser-landkreis/aktuelles/coronavirus/corona-im-landkreis/.

Spacer

Corona: Infektionsfälle in einem Kindergarten (Notbetreuung)

Regensburg (RL). Wegen aufgetretener COVID-19-Infektionsfälle ist folgende Einrichtung von Quarantänemaßnahmen zum Stand heute neu betroffen:

Informationen zu Corona im Landkreis Regensburg finden Sie auf landkreis-regensburg.de/unser-landkreis/aktuelles/coronavirus/corona-im-landkreis/.

Spacer

Kopfbild

gegen 20.30 Uhr herausstellte, war der 57-Jährige noch in der Höhle verstorben. Die anderen drei Taucher konnten körperlich unversehrt aus der Höhle gebracht werden. Bis in die späten Abendstunden hinein waren etwa 200 Rettungskräfte im Einsatz. Die Kriminalpolizei Regensburg übernahm noch vor Ort die Ermittlungen.

Corsa prallt gegen Baum

Eine 22-Jährige ist in Lappersdorf auf Höhe der Abzweigung zum Harreshof gegen einen Baum gefahren. Sie war mit ihrem Opel Corsa im Kolonnenverkehr von Hainsacker in Richtung Regensburg unterwegs. Als einige Autos vor ihr ein Fahrer nach rechts zum Harreshof abbiegen wollte, kam der Verkehr zum Stocken. Die Frau wollte die gesamte Fahrzeugkolonne überholen - doch vor ihr scherte noch ein anderer Autofahrer nach links aus. Die Corsa-Fahrerin musste dem Fahrzeug ausweichen und landete an einem Baum zwischen Straße und Radweg. Schaden am Auto: mehrere Tausend Euro.

Polizei beendet Corona-Party

Wegen Ruhestörung ist die Polizei am Samstag nach Kumpfmühl gerufen worden. Vor Ort sahen die Beamten: Dort feierten acht Leute aus verschiedenen Haushalten eine Party in einer Privatwohnung. Als die Polizisten eingriffen, wurden sie mehrfach beleidigt. Sowohl der Organisator, als auch die Gäste würden nun nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt. Außerdem erhielten zwei Partygäste eine Anzeige wegen der Beleidigungen.

Drogen dabei - und eine Handgranate

Einer Bewohnerin ist am Freitagabend in einer leerstehenden Wohnung Taschenlampenlicht aufgefallen. Offensichtlich hielten sich dort Menschen auf. Die Frau rief die Polizei - und die Beamten fanden in der Wohnung zwei Menschen, die an dieser Adresse gar nicht gemeldet waren. Sie hatten auch noch eine erhebliche Menge betäubungsmittelhaltige Medikamente dabei. Im Auto einer der Personen fanden die Polizisten eine Handgranate sowie Schusswaffenmunition. Daraufhin wurde der Bereich um das Auto abgesperrt. Sprengstoffexperten untersuchten die Handgranate und stellten fest, dass es sich dabei um ein entschärftes, russisches Modell handelte.

Einkaufswagen voller Diebesgut

Ohne an der Kasse zu bezahlen, hat eine etwa 25-jähriger Mann am Freitag gegen 17 Uhr einen Verbrauchermarkt in Hemau mit einem gefüllten Einkaufswagen verlassen. Als er von einer Mitarbeiterin verfolgt wurde, ließ er den Einkaufswagen stehen und flüchtete in Richtung Volksfestplatz. Möglicherweise ergibt sich aufgrund vorhandener Videoaufzeichnungen ein Ermittlungsansatz.

RVV-Mitarbeiterin beleidigt

Nachdem eine Mitarbeiterin des RVV nicht bereit war, eine Anzeige wegen einer vorangegangenen Beförderungserschleichung zurückzunehmen, titulierte eine in Hemau wohnhafte Person die Bedienstete als “Schlampe”. Der mehr als unhöfliche Zeitgenosse wird nun auch noch wegen Beleidigung angezeigt. Ebenfalls angezeigt wird ein Pärchen, das am Samstag kurz vor 23 Uhr in der Krankenhausstraße angetroffen wurde. Es hatte keinen triftigen Grund zum Verlassen seiner Wohnung.

Lkw verliert seinen Anhänger

Ein Lastwagen hat auf der A93 kurz nach der Anschlussstelle Regenstauf in Fahrtrichtung Regensburg seinen Anhänger verloren. Der Lastwagenfahrer war offenbar auf das Bankett geraten, wobei sich der Anlieger von der Zugmaschine löste. Der mit Autoteilen beladene Auflieger rutschte daraufhin nach rechts in den Graben. Die Zugmaschine kam rund 100 Meter hinter dem verlorenen Anhänger zum Stehen. Der Lastwagenfahrer blieb unverletzt.

Marihuana-Plantage gefunden

Während der Suche nach einem Vermissten hat die Polizei am Montag Marihuana-Pflanzen entdeckt. Am Montagabend wurde mitgeteilt, dass ein 48-Jähriger aus Schierling vermisst werde. Eine Streifenbesatzung fuhr zur Wohnung des Vermissten - und die Beamten bemerkten dort starken Marihuanageruch. Sie suchten nach der Quelle und entdeckten eine Aufzuchtanlage mit mehreren Marihuanapflanzen. Der 48-jährige Vermisste kam noch während der Durchsuchung wohlauf in seine Wohnung zurück - und wurde in Gewahrsam genommen. Die Kripo ermittelt nun wegen illegalen Drogenbesitzes und -anbaus.

10.000 mit Telefon-Betrug

Opfer eines Callcenterbetrugs wurde eine 47-Jährige aus Sinzing. Am Montag, gegen 13.30 Uhr, wurde sie vom angeblichen Mitarbeiter eines Geldinstituts angerufen. Er gab vor, dass er wegen Problemen am Server Daten abgleichen und die Frau die Online-Banking-App mehrmals öffnen und schließen müsse. Nachdem sie der Anweisung gefolgt war, war der Anrufer nicht mehr erreichbar. Von ihrer Bank erhielt die Frau die Auskunft, dass ihr Internet-Zugang zum Konto entsperrt und 10.000 Euro abgehoben wurden.

Fahrer ohne Führerschein

Ein mit drei jungen Burschen besetztes Auto wurde am Montag gegen 17 Uhr in Hemau kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein hatte. Darüber hinaus haben die drei Jugendlichen aus drei Haushalten gegen die Kontaktbeschränkungen verstoßen.

Mann stirbt auf Autobahn

Der Verkehr rund um das Autobahnkreuz kam am Mittwoch zum Erliegen. Bis nach Laaber staute es sich auf der A3, auch die Landstraßen waren blockiert. Autofahrer hatten gegen 6.45 Uhr eine leblose Person mitten auf der Autobahn gemeldet. Die Reanimationsversuche der Rettungskräfte blieben erfolglos. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Es gibt auch keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Die A3 Richtung Passau war zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Regensburg-Universität gesperrt.

Spacer

Hier finden sich Jugendliche und Betriebe

Digitale Ausbildungs- und Praktikumsstellenbörse für die Region Regensburg

Regensburg (RL). Corona beschleunigt die digitalen Prozesse in vielen Bereichen. „Das betrifft auch unsere Ausbildungs- und Praktikumsstellenbörse, die nun voll digitalisiert und dadurch effizienter und attraktiver wurde“, sagt Landrätin Tanja Schweiger zum neuen Angebot des Landkreises Regensburg.

interessierten Bürgerinnen und Bürgern und diskutierten Lösungsansätze für die Themen des ländlichen Raums. Ein Ergebnis dieses Workshops war die Kooperation zwischen dem Landkreis Regensburg und dem Start-up Unternehmen Oabat.

Veit Heller, einer der Gründer von Oabat, erklärt, dass das Oabat-Konzept und Design zusammen mit den Jugendlichen erarbeitet wurde. Die Gründer möchten seinen Worten zufolge angehende Auszubildende bei der Suche nach ihrem Wunschjob unterstützen und dabei insbesondere auch kleine und mittelständische Betriebe in den Fokus rücken.

Landrätin Tanja Schweiger lädt Jugendliche und Ausbildungsbetriebe dazu ein, die neue Plattform auf der Homepage des Landkreises Regensburg zu entdecken. Die Landkreischefin ist zuversichtlich, dass zu den bereits gemeldeten 130 Stellen bald viele neue Ausbildungsangebote dazu kommen. Auf der Webseite des Landkreises landkreis-regensburg.de kann bei Wirtschaft&Energie, Azubis gesucht – Stellenbörse die Suche starten beziehungsweise können die kostenfreien Angebote aus der Region Regensburg eingestellt werden.

Bild Landrätin Tanja Schweiger und Oabat-Mitbegründer Veit Heller bei der Präsentation der neuen Ausbildungs- und Praktikumsstellenbörse am 1. Februar 2021. Foto: Beate Geier
Spacer