Ausgabe 220 • 5. Jahrgang • KW 16 • 22.04.2021

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

Weitere Gemeinde im Landkreis Regensburg mit „Essen auf Rädern“ gestartet

Bild

Lieblingsberuf: Pflege - Geben ist seliger denn Nehmen

Bild

Würdigung für Lorenz Werthmann - 100. Todestag des Caritas-Gründers

Spacer

Gemeinderatssitzung Laaber

Am Dienstag, dem 27.04.2021 finden um 18.00 Uhr in der Mehrzweckhalle der Mittelschule Laaber, eine öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Marktgemeinderates Laaber statt.

Sitzungssaales die Anzahl der Zuhörer begrenzt werden muss.

Wir weisen außerdem darauf hin, dass Personen, die erkrankt oder von infektionsschutz-rechtlichen Anordnungen oder Quarantäne-Empfehlungen betroffen sind, der Zugang bereits aus diesem Grund verwehrt werden.

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege regt an, auch bei Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Metern und ausreichender Belüftung eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Laaber, den 20.04.2021
Markt Laaber

Hans Schmid
Erster Bürgermeister

Spacer

Bild

Bild


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU


Liebe Pfarrgemeinde,

ein ganz herzliches Vergelt’s Gott darf ich allen sagen, die mitgeholfen und dazu beigetragen haben, dass wir auch in dieser Zeit sicher und ansprechend Ostern feiern konnten; sei es bei der Mithilfe, bei der Erstellung des Pfarrbriefes, sei es beim Ordnerdienst und beim Desinfizieren der Kirche, sei es bei dem Reinigen, beim Schmücken der Kirche und bei der Vorbereitung und Mitfeier der Gottesdienste, sei es beim Übertragen der Gottesdienste per Livestream und und und … ein herzliches Vergelt’s Gott.

Ein ganz besonderer Dank gilt vor allem jenen, die im Hintergrund so viele kleine Dienste verrichtetet haben, die wir nicht sehen, ohne die es allerdings nicht gehen würde. Ebenso darf ich von Herzen all jenen Danke sagen, die die Krippenszenen in der Pfarrkirche so liebevoll und so überzeugend gestaltet haben – ein herzliches Vergelt’s Gott. All das hat und soll dazu beitragen, dass die Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi verkündigt wird; jene Botschaft, die uns auch in dieser Zeit Hoffnung schenkt und uns das Erbarmen Gottes neu zusagen will.

Um dieses Erbarmen Gottes besonders in dieser Zeit zu betonen, begeht die Kirche seit dem Jahr 2000 den ersten Sonntag nach Ostern (Weißer Sonntag) weltweit als „Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit“. Mit der Einführung dieses Festes kam Papst Johannes Paul II. dem Wunsch nach, welchen Jesus mittels einer Erscheinung am Fest „Kathedra Petri“ 1931 der hl. Ordensschwester Maria Faustyna Kowalska übermittelt haben soll. In seiner Botschaft kündigte Christus dabei an, dass in einer Welt, die sich durch Hass, Ungerechtigkeit und Unterdrückung immer mehr dem Abgrund nähere, die Zuflucht zur barmherzigen Liebe Gottes der Rettungsanker für die Menschheit sei. Am Sonntag um 15.00 Uhr wollen wir deshalb eine Andacht zur Barmherzigkeit Gottes feiern. Möge das Erbarmen Gottes unser Herz immer neu aufrichten und uns die Freude schenken.

Gottes Segen,

Pfarrer Berno Läßer


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Der Ablass am Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit wird unter den gewohnten Bedingungen (Beichte mit entschlossener Abkehr von jeder Sünde, Kommunion-empfang und Gebet in den Anliegen des Papstes) gewährt.

Freitag 23.04.


07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille 10.30 Uhr (AWO) hl. Messe hl. Messe für + Sigfried Berger hl. Messe: Josef Meier für + Ehefrau Anna und + Tochter Annelies
15.15 Uhr (Pfk) Andacht für die Erstkommunionkinder
15.30 Uhr (Pfk) hl. Messe – besonders herzlich eingeladen sind die Schüler und Kinder
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Gebet in persönlichen Anliegen

Samstag 24.04.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst hl. Messe: Familie Paulus, Klingen für + Eltern
und + Verwandte hl. Messe: Helene Häusler für + Schwester Anna
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst hl. Messe: Rudolf Keller für + Ehefrau Anna und + Sohn Rudolf hl. Messe: Therese Waldhier für + Ehemann Konrad hl. Messe: Silvia Eichinger für + Mutter Theresia Meyer

Sonntag 25.04.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde hl. Messe: Johanna Mirbeth für + Ehemann Alois hl. Messe: Hans Graf für alle + Onkeln und + Tanten
09.00 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst hl. Messe für alle Mitglieder der Gebetsgemeinschaft für geistliche Berufe hl. Messe: Geschwister Zweckerl für + Paten Maria Pöppel und Josef Rahm hl. Messe: Roswitha Seitz für + Pfarrer Engelbert Ries hl. Messe: Franz Bock für + Tante Anna, + Onkel Sebastian, + Eltern und + Schwiegereltern

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

Spacer


NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. brauchen. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer

Bild Wenn Sie auf diese Anzeige antworten möchten senden Sie bitte einen verschlossenen Umschlag mit Ihrem Brief und dem Vermerk "Liebe meines Lebens" an die Hemauer Woche, An der Maierbreiten 24, 93155 Hemau - Wir leiten ihren Brief umgehend an die Dame weiter.


Spacer

Einladung zur Sitzung des Stadtrates

Sehr geehrte Damen und Herren, zur Sitzung des Stadtrates am Dienstag, 27.04.2021, um 19:00 Uhr im Bürgersaal des Zehentstadels darf ich Sie mit folgender Tagesordnung einladen:

Grünordnungsplan und Vorhaben- und Erschließungsplan nach § 12 BauGB; hier: Feststellungsbeschluss

4. Bauleitplanung "Solarpark (Freiflächenphotovoltaikanlagen) Hemau-Hagetshof"; 14. Deckblattänderung des Flächennutzungsplanes und Auftstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit integriertem Grünordnungsplan und Vorhaben- und Erschließungsplan nach § 12 BauGB; hier: Satzungsbeschluss

5. Neubau eines Geh- und Radweges an der St 2660 zwischen Grünstaude und Neukirchen; Maßnahmenbeschluss und Zustimmung zur Sonderbaulastvereinbarung

6. Gutachten und Kategorisierung Waldbad

7. Informationen

8. Anfragen nach § 32 Geschäftsordnung

Anschließend nicht öffentliche Sitzung.

Mit freundlichen Grüßen

Tischhöfer
Erster Bürgermeister

Spacer

Dirtpark in finaler Planungsphase

Wie bereits bekanntgegeben, wird die Stadt Hemau einen Dirtpark errichten.

Planungsstand zu informieren. Neben dem Bürgermeister, dem Jugendbeauftragen sowie Mitarbeitern der Bauverwaltung werden die beiden Planer ihre Ergebnisse vorstellen und die Anregungen und Wünsche der künftigen Dirtpark-Nutzer hören und nach Möglichkeit berücksichtigen.

Die Verantwortlichen freuen sich auf rege Beteiligung und konstruktive Mitwirkung.

Spacer

Wochenplan der Evang. Kirchengemeinde Hemau-Nittendorf vom 23.4. - 2.5.2021

Der Wochenspruch für den Sonntag Jubilate steht in 2. Kor 5,17: „Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden." | 2. Kor 5,17

Hemau/Beratzhausen Zoom (mit Pfrin. Thürmel)

Sonntag, 2.05. - 10.00 Uhr:
Gottesdienst Erlöserkirche Beratzhausen (mit Pfrin. Sollinger)

Sonntag 16.05. -14.00 Uhr:
Einführunggottesdienst Pfrin Sollinger, bei schönem Wetter vor der Friedenkirche Hemau, Anmeldung erfolderlich! Bitte melden Sie sich über unsere Homepage (hemau-evangelisch) oder telefonisch an! Bitte beachten Sie unbedingt die geltenden Coronavorschriften!

Spacer

Kopfbild


zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, ungepflegte Erscheinung, trug zur Tatzeit eine knallrote Mütze und hatte ein Veilchen, also ein „blaues Auge“.

Vandalismus am Impfzentrum

In der Nacht zum Sonntag wurde eine Fensterscheibe der Tangrintelhalle in Hemau, die derzeit als Impfzentrum genutzt wird, von Unbekannten beschädigt. In der Nähe war noch eine Baustellenabsperrung umgeworfen, eine Leuchte war beschädigt und die Polizei fand einen vom Kirchplatz entwendeten Cityroller. Deshalb gehen die Beamten eher von jugendlichem Vandalismus aus, als von einer gezielten Aktion.

Wohnhausbrand in Sinzing

Am 19. April war gegen 12.30 Uhr ein Brand in einem Wohnhaus in Sinzing ausgebrochen. Im Haus wurde ein Mann mit lebensbedrohlichen Verletzungen aufgefunden und zur Behandlung in eine Spezialklinik geflogen. Der 89-Jährige verstarb in der Nacht an den erlittenen Verletzungen. Drei weitere Personen, die versucht hatten, dem Mann zu helfen, trugen leichte Verletzungen davon. Eine 38-jährige sowie eine 56-jährige Frau wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Brandursächlich ist ein technischer Defekt an einem Elektrogerät. Die Schadenshöhe dürfte sich in einem sechsstelligen Bereich befinden.

Autofahrer verlässt Unfallort

Wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort wird ein Autofahrer angezeigt, der am Sonntag in Hemau auf der Staatsstraße 2660 gegen eine Leitplanke fuhr und dabei einen Schaden von circa 400 Euro verursachte. Den Unfall meldete er erst am Montag der Polizei.

Beide Auto-Seiten verkratzt

Ein Unbekannter verkratzte in der Nacht von Sonntag auf Montag mit einem spitzen Gegenstand beide Fahrzeugseiten eines Pkw, der in Hemau in der San.-Rat-Dr.-Hermann-Straße geparkt war. Der Schaden dürfte mehrere Tausend Euro betragen.

Mit Krücken gegen Polizei

Ein Mann hat in Schierling den Verkehrsüberwachungsdienst beleidigt und mit Krücken zwei Polizisten attackiert. Bei einer Geschwindigkeitsmessung sei der 61-Jährige zunächst mehrfach an der Messstelle vorbeigefahren. Dabei habe er die Verkehrsüberwacher beschimpft - aber die Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde stets eingehalten. Die Verkehrsüberwacher notierten sich das Autokennzeichen des Mannes und riefen die Polizei. Als die Beamten bei dem 61-Jährigen klingelten, geriet dieser in Rage und warf eine seiner Krücken nach einer Polizistin. Mit der anderen schlug er einen weiteren Polizeibeamten.

Schwarzarbeit auf Baustellen

36 Zöllner*innen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit haben am 16. April Arbeitgeber der Baubranche und Arbeiter auf Baustellen kontrolliert. Dabei stießen die Ermittler im Stadtgebiet auf elf illegale Arbeitnehmer, die als Elektriker und Maurer ohne die erforderlichen Aufenthaltstitel oder ohne gültiges Visum tätig waren. Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Prüfungen fanden im Rahmen einer bundesweiten Schwerpunktprüfung statt. Die Bediensteten des Hauptzollamts Regensburg befragten 181 Personen und überprüften 49 Arbeitgeber. Dabei ergaben sich demnach 23 Hinweise auf Unregelmäßigkeiten bei der Zahlung des Mindestlohns und der Abführung der Sozialversicherungsbeiträge.

Tor angefahren und geflüchtet

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Montag zwischen 12 und 14 Uhr im Haagweg bei Velburg ein Hoftor angefahren und beschädigt. Am Tor entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 350 Euro. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden zu kümmern.

Spacer