Bild


Bild

Klarer Re-Start-Sieg der BSV-A-Jugend

Hemau (ko). Die weibliche A-Jugend des Buxtehuder SV, in der Lucia Kollmer von der HG Hemau/Beratzhausen auf Linksaußen spielt, hat einen deutlichen Erfolg beim Re-Start der Jugend-Bundesliga eingefahren.

allerdings einige Lücken in der Abwehr. Vor allem Hannovers Nieke Kühne, mit neun Treffern beste Torschützin ihres Teams, durfte ohne Druck aus dem Rückraum werfen und kam zu mehreren Torerfolgen. Weil der BSV offensiv nun einige Chancen ausließ, schrumpfte der Vorsprung. Der Auswärtssieg geriet jedoch nicht mehr in Bedrängnis. Das 32:25 bietet zudem eine ideale Ausgangsposition für das Rückspiel, um in das Viertelfinale einzuziehen.

BSV-Trainer Jonathan Pape: „Am Anfang hat man die lange Pause gesehen. Im Spiel nach vorne war alles viel zu langsam. In der Abwehr haben wir uns dann die Sicherheit geholt. Wir konnten die Kooperation zur Kreisläuferin verhindern und sind gut reingekommen. In der zweiten Halbzeit sind wir gut aus der Kabine gekommen. Wir haben die Bälle geklaut und Solveig hat überragend gehalten. Wir haben von der Außenposition durch Lucia Kollmer gut getroffen und Mia hatte auch viele gute Aktionen. In den letzten 15 Minuten hatten wir einen Bruch im Spiel. In der Abwehr waren wir einen Schritt zu spät und im Angriff haben wir überhastet geworfen. Daraus müssen wir unsere Schlüsse ziehen, dass wir nicht den Mut nach einem Fehlwurf verlieren, sondern konzentriert weiterspielen. Sieben Tore sind aber eine hervorragende Ausgangslage für das Rückspiel.“

Spielfilm aus Sicht des BSV: 7:3 (9. Minute), 11:6 (16.), 14:8 (24.), 17:9 (27.), 18:11 (Halbzeit), 24:12 (39.), 28:19 (52.), 30:23 (58.), 32:25 (Endstand).

Aufstellung Buxtehuder SV: Zerlaut, Dmoch – Rühl 3, Gabriel, Pieszkalla 5, Lucia Kollmer 7, Nickel, Heinemann 2/1, Siebern, Schönefeld 2, Tobaben, Kröpel, Lakenmacher 9, Hinrichs 4.

Spacer

Bild