Alternative zum Hemauer Bürgerfest

Auch dieses Jahr wird das traditionelle Hemauer Bürgerfest nicht stattfinden. Alternativ dafür gibt es vom 25. bis 27.6.21 im Stadtpark Hemau ein tolles Konzert-Wochenende.

Programm:

Eröffnung 25.7. 19.30 Uhr durch W. Kamm (30 Euro). Samstags folgen um 14 und 19.30 Auftritte von Dezent Böhmisch (30 Euro) sowie am Abend der Keller-Steff-Big-Band (55 Euro). Sonntags um 14 Uhr erfreuen Donikkl (44 Euro) die Kleinsten unter den Hemauern sowie 19 Uhr Roland Hefter (50 Euro). Einlass ist 1 h vor Beginn. Kartenvorverkauf ab 15.6. bei Spielwaren Frankhauser in Hemau.

Unter Einhaltung der Hygienevorschriften und Corona Maßnahmen sowie dem Verständnis aller Bürger untereinander sehen Polizei und die Stadt Hemau keine Probleme, da die Veranstaltungen aller drei Tage im Rahmen und unter Kontrollen stattfinden.

Nicht nur R. Göll und L. Achhammer sind erleichtert, das seit Monaten wieder einmal eine öffentliche Veranstaltung stattfindet, bei der die Hemauer Bürger Gemeinsamkeit und ein ausgelassenes Miteinander genießen können. Alles in allem ein „Zsamsein“ mit hervorragender Musik, gutem Bier mit bayerischem Flair. Ob es künftig weiterer solcher Konzerte geben wird, ist noch nicht sicher, vorstellen können sich dies sowohl die Stadt Hemau als auch die beiden Veranstalter Göll und Achhammer.

R. Göll, L. Achhammer sowie die Stadt Hemau wünschen allen Hemauer Bürgern sowie ihren Gästen beim „Strandkorb Open-Air-Konzert“ gute Laune, Spaß und heiterer Stimmung untereinander. Musik-Konzerte auf Picknickdecken statt Bierbänken. Eine Premiere für Hemau, das Bürgerfest mal etwas anders, aber sicher genauso gemütlich und beschwingt. Neben bester Laune ist natürlich auch fürs leibliche Wohl gesorgt. Vom VVV werden diverse Getränke und Fingerfood angeboten.

Spacer


Andrer Wind sucht Verstärkung

Die Gruppe Andrer Wind, eine Formation der Stadtkapelle Hemau, entstand aus der im Jahr 2011 gegründeten Erwachsenen-Bläserklasse.

der Musik unter der Leitung von Johann Paukner. Beim Andern Wind geht es vor allem um die Freude an der Musik und am Spaß in der Gemeinschaft, niemand erwartet hier Höchstleistungen. Gespielt wird, was den Musikern gefällt und der Besetzung entsprechend möglich ist. Bei ein paar Auftritten im Jahr, z. B. am Hemauer Christkindlmarkt, präsentiert sich die Gruppe der Öffentlichkeit. Wer Interesse hat und die Truppe kennenlernen möchte, meldet sich einfach unverbindlich bei der Vorsitzenden der Stadtkapelle Hemau, Bettina Riepl (Tel. 09491 903314) oder bei Monika Mandlinger (Tel. 0175 2153765) oder per E-Mail: info@stadtkapelle-hemau .de . Die Mitglieder des Andern Wind würden sich über jeden neuen Musiker sehr freuen, um auch in Zukunft gemeinsam muszieren zu können.

Spacer


„Auftragsbücher prall gefüllt“
Gewerkschaft fordert Lohn-Plus

Bau-Boom im Kreis Regensburg hält an: 1.336 neue Wohnungen gebaut

Boomende Baubranche: Im Landkreis Regensburg wurden im vergangenen Jahr 1.336 neue Wohnungen gebaut – in Ein- und Zweifamilienhäusern, in Reihen- und Mehrfamilienhäusern.

überwunden werden.

„Bauleute machen einen unverzichtbaren Job: Sie schaffen dringend benötigten Wohnraum, halten Straßen und Brücken instand, bauen Gleise und errichten Windräder“, betont IG BAU-Verhandlungsführer Carsten Burckhardt. Zugleich habe die Baubranche die Binnenkonjunktur im Corona-Krisenjahr 2020 entscheidend stabilisiert und einen noch stärkeren Einbruch verhindert. „Es ist überfällig, dass die Arbeitgeber diese Leistung anerkennen“, so Burckhardt. Die Beschäftigten erwarteten ein kräftiges Lohn-Plus und einen Ausgleich für die oft stundenlange Pendelei zu den Baustellen – „das ist Zeit, in der sie ihre Familie nicht sehen, um für den Chef unterwegs zu sein“.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts wurden im vergangenen Jahr 306.376 neue Wohnungen in Deutschland fertiggestellt – ein Plus von 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit wurden so viele Wohnungen neu gebaut wie seit 2001 nicht mehr. Die Statistikbehörde geht zudem von bundesweit rund 780.000 genehmigten Wohnungen aus, die erst noch gebaut werden müssen. Dieser sogenannte Bauüberhang habe ein Rekordhoch erreicht. Laut Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) stieg der Umsatz der Branche im vergangenen Jahr um sechs Prozent auf 143 Milliarden Euro.

Die Tarifverhandlungen zwischen der IG BAU und den Arbeitgebern gehen am 21. und 22. Juni in Mainz in die zweite Runde.

Bild Foto: IG BAU; Um Richtfest zu feiern, braucht es Bauherren, Architekten, Projektentwickler – und Bauarbeiter. Angesichts kräftig steigender Umsätze fordert die IG BAU für die Beschäftigten der Branche in der laufenden Tarifrunde deutlich mehr Geld und eine Entschädigung der Wegezeit.
Spacer


Michaeliverein Hemau Jahreshauptversammlung

Der Michaeliverein Hemau lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Samstag den 26. Juni - 20 Uhr in die Gaststätte Bruckmeier Hemau. Um zahlreiche Teilnahme wird gebeten.
1. Vorstand Michael Weigert

Spacer

Spacer

eCarsharing der KERL eG neu am Standort Laaber

Laaber (RL). eCarsharing gibt es ab sofort auch in Laaber. Zur Verfügung steht dort ein VW ID.3, der als weiteres E-Auto in den eCarsharing Pool der Kommunalen Energie Regensburger Land eG (KERL eG) aufgenommen wurde. Das Fahrzeug steht am Standort Laaber, Marktplatz 3 bei Grabinger GmbH, für die Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen zum Nutzen und Teilen bereit.

wenden können und hier kompetente Auskunft erhalten. Diese ist unter der Telefonnummer 0941 6013838 erreichbar.

Kostenfreies Auftanken an allen Standortladepunkten – günstige Nutzungsgebühren

Die Fahrzeuge des eCarsharings der KERL eG sind zum Abschluss der Nutzungszeit wieder an den jeweiligen Standort zurückzubringen und können dort kostenfrei aufgetankt werden. Für die erste (angefangene) Nutzungsstunde wird ein Betrag von vier Euro, für die zweite und dritte von jeweils drei Euro und für jede weitere ein Euro in Rechnung gestellt. Zuzüglich wird eine Kilometerpauschale von 0,10 €/Nutzungsstunde berechnet. Für Jahresabonnenten des RVV gibt es sogar noch einen weiteren Rabatt. Die einmalige Registriergebühr beträgt 29,99 Euro.

Bei Registrierung am Landratsamt oder der Standortgemeinde gibt es ein RVV-Streifenticket dazu

Der RVV stellt jedem Neukunden des eCarsharing der KERL eG, der die Sichtprüfung am Landratsamt Regensburg oder an einer Standortgemeinde im Landkreis durchführen lässt, einmalig unentgeltlich ein Streifen-Ticket zur Verfügung. Der entsprechende Gegenwert kann auch auf dem RVV-Kundenkonto gutgeschrieben werden.

Bild Landrätin Tanja Schweiger übergab im Beisein von Michael Herrmann (2. v. l.), Martin Grabinger (3. v. l.) und Michaela Plank (4. v. l.) den VW ID.3 an Bürgermeister Hans Schmid. Foto: Natascha Buberger/LRA
Spacer


Bild

Regionales Entwicklungskonzept:

Die zweite Phase der digitalen Bürgerbeteiligung startet am 12.Juni

Regensburg (RL). Stadt und Landkreis Regensburg wollen zusammen die Region voranbringen. Ein wichtiger Baustein ist dabei ein gemeinsames Entwicklungskonzept, das bereits Anfang 2020 gestartet ist.

Phase 2

Während der nun beginnenden zweiten Phase wird die regionale Bevölkerung um ihre Einschätzung zur Relevanz der einzelnen Themen gebeten. Zudem können konkrete Projektideen eingebracht werden. Daraus ergibt sich ein erstes Bild, wie die Gestaltung der Zukunft der Region angegangen werden soll. Im Rahmen von Expertenwerkstätten werden diese Ansätze anschließend diskutiert und konkretisiert.

Phase 3

Um die Ausarbeitung konkreter Projektideen soll es dann in der dritten und letzten Beteiligungsphase gehen. Diese ist für den Zeitraum September/Oktober 2021 geplant.

Machen Sie mit – Miteinander können wir mehr erreichen!

Beteiligen Sie sich im Zeitraum von 12. Juni bis 18 Juli 2021 unter RegionRegensburg.de an der Zukunft Ihrer Region Regensburg. Denn miteinander können miteinander mehr erreichen!

Direkt zum Thema:

Bild
Spacer


Bild

Neuer Chefarzt Unfallchirurgie und Orthopädie an der Goldberg-Klinik

Kelheim, 15.06.2021. Ab 14. Juni 2021 verstärkt Dr. med. Bernd-Peter Schmidt als neuer Chefarzt Unfallchirurgie und Orthopädie die ärztliche Führungsebene der Goldberg-Klinik Kelheim. Er übernimmt die Abteilung Unfallchirurgie von Alfons Kirzinger, der sich nach langjähriger Tätigkeit als Leitender Arzt in den Ruhestand verabschieden wird.

Bevölkerung im Landkreis eine besonders wichtige und präsente Abteilung, deren Leistungen Menschen aller Altersstufen in Anspruch nehmen. Wir freuen uns sehr, dass die Abteilung zukünftig durch einen eigenen Chefarzt nach innen und außen vertreten wird. Im Namen aller meiner Aufsichtsratskolleginnen und –kollegen und der Geschäftsführung wünsche ich Herrn Dr. Schmidt einen guten Start an unserer Goldberg-Klinik und viel Erfolg für seine verantwortungsvolle Tätigkeit!“

Foto (Matthias Witzmann / Goldberg-Klinik) v.l.n.r.:

• Sebastian Post, Leiter Abteilung I Landratsamt Kelheim (Kreisangelegenheiten, Beteiligungsmanagement, Donaupark)
• Dr. med. Volker Benseler, Chefarzt Chirurgie Goldberg-Klinik
• Martin Neumeyer, Landrat und Aufsichtsratsvorsitzender
• Franz Kellner, Prokurist Goldberg-Klinik
• Dr. med. Bernd-Peter Schmidt, Chefarzt Unfallchirurgie & Orthopädie Goldberg-Klinik
• Andrea Scheibenpflug, Pflegedirektorin Goldberg-Klinik
• Dagmar Reich, Geschäftsführerin Goldberg-Klinik

Spacer