Ausgabe 236 • 5. Jahrgang • KW 32 • 12.08.2021

Ein kleiner Auszug aus dem Inhalt

Bild

Mit dem Liegetandem nach Neukirchen

Bild

Regionaltage 2021: Genüsse aus Natur und Garten

Bild

Kultur schafft Begegnung - Singer Pur Tage 2021

Bild

Erlebniscamp für HG-Jugend

Spacer

Bild

Bild


GOTTESDIENSTORDNUNG DER
KATH. STADTPFARREI ST. JOHANNES HEMAU

Freitag 13.08. Fatimatag

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
10.30 Uhr (AWO) - hl. Messe (nicht öffentlich) - hl. Messe: Anna Götz für + Ehemann und + Sohn Alois - hl. Messe: Ottilie Blößl für + Ehemann, + Eltern und + Geschwister
15.30 Uhr (Pfk) - hl. Messe Fatimamesse nach Meinung
18.00 Uhr (Pfk) Fatimaandacht und Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Gebet in persönlichen Anliegen

Samstag 14.08.

07.00 Uhr (Pfk) Morgengebet in Stille
17.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst mit Kräutersegnung - hl. Messe: Familie Monika Niebler für + Cousine Sieglinde Karg - hl. Messe: Marianne Semmler für + Eltern, + Onkeln und + Tanten - hl. Messe: Gertraud Liebl für + Eltern, + Schwiegereltern, + Schwager Anton und + Schwägerin Betty - hl. Messe: Familie Georg Liedl für beiderseits + Eltern und + Geschwister
18.00 Uhr (Jugendheimküche) Beichtgelegenheit
18.30 Uhr (Pfk) Rosenkranz
19.00 Uhr (Pfk) Sonntagvorabendgottesdienst mit Kräutersegnung - hl. Messe: Rudolf Keller für + Ehefrau Anna und + Sohn Rudolf - hl. Messe: Therese Waldhier für + Ehemann Konrad - hl. Messe: Silvia Eichinger für + Vater Sebastian Meyer - hl. Messe: Marianne Rahm für + Ehemann Alfons - hl. Messe: Familie Anton Betz für + Mutter Barbara Betz - hl. Messe: Marianne Rahm für + Eltern und + Geschwister

Sonntag 15.08.

07.30 Uhr (Pfk) Sonntagsgottesdienst mit Kräutersegnung - hl. Messe in den Anliegen der Pfarrgemeinde - hl. Messe: Johanna Mirbeth für + Ehemann Alois - hl. Messe: Hans Graf für + Gabi und + Reinhard Karl
09.00 Uhr (Pfk) Festtagsgottesdienst mit Kräutersegnung - hl. Messe: Karl Harteis für + Mutter Franziska Harteis und + Verwandte - hl. Messe für + Regina Mirbeth - hl. Messe: Johann Schels für + Eltern, + Schwiegereltern und + Schwager Peter - hl. Messe: Josefine Eibl für + Geschwister und + Christa Heindl - hl. Messe: Martha Peter für + Eltern und + Brüder
10.30 Uhr (Pfk) Familiengottesdienst mit Kräutersegnung - hl. Messe: Familie Georg Kratzer für + Eltern, + Bruder Johann, + Schwiegereltern Jungbauer, + Schwager Willibald Kailer und + Nachbarn Otti und Sigbert Bachhuber - hl. Messe: Barbara Dietz, Undorf für + Großeltern und + Verwandte - hl. Messe: Familie Fink für + Vater und + Angehörige - hl. Messe: Elisabeth Schneider für + Freundin Elke
11.30 Uhr (Pfk) Tauffeier
14.00 Uhr (Pfk) Rosenkranz


Das Pfarrbüro ist vom 16. August bis 05. September geschlossen
Stadtpfarrer Berno Läßer ist ebenfalls in Urlaub.
Die Vertretung übernimmt Pfarrvikar Santhosh Thomas.

Spacer

TERMINE | VERANSTALTUNGEN | HINWEISE

Spacer


NACHBARSCHAFTSHILFE HEMAU

Unsere Nachbarschaftshilfe ist unter der Tel. 9 54 08 94 oder 0175 4 18 49 26, sowie der E-Mail-Adresse: Hemau-hilft@gmx.de erreichbar. Bitte wenden Sie sich an diese auch, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen etc. brauchen. Sie sind aktuell dafür vorbereitet.

Spacer


Termine der Bürgerversammlungen 2021

Die Stadt Hemau kündigt folgende Termine der Bürgerversammlungen 2021 an:

Alle Bürgerinnen und Bürger werden jetzt schon eingeladen, sofern es das Pandemiegeschehen zulässt, recht zahlreich an den Bürgerversammlungen teilzunehmen.

Spacer

Spacer

Bild

Maskenpflicht am Wertstoffhof aufgehoben

Ab Freitag, den 13. August 2021, gilt am Wertstoffhof Hemau vorerst keine Maskenpflicht mehr. Das Gebot zur Einhaltung des Mindestabstands von wenigstens 1,5 Metern zu anderen Personen bleibt bestehen.

Spacer

Wochenplan der Evang. Kirchengemeinde Hemau-Nittendorf vom September 2021

Gottesdienste (wenn nicht anders angegeben im Gemeindezentrum Arche, Bernsteinstraße 22). Die Coronaregeln für Gottesdienste haben sich etwas gelockert: in der Kirche dürfen wir mit Abstand und Maske wieder singen. Bei Gottesdiensten draußen muss mit Abstand KEINE Maske getragen werden. Bei schönem Wetter feiern wir im Garten.

entsprechend der Coronaregeln erstellt.

Eltern-Kind-Gruppe:
freitags Vormittag von 09.15 – 11 Uhr. Anmeldung ist erforderlich! Infos im Pfarrbüro

Posaunenchor:
Proben immer donnerstags ab 18.30 Uhr

Jugendgruppe:
Treffen immer mittwochs ab 17.30 Uhr

Seniorengruppe:
28.09., 14.30 Uhr; Thema: Sommer am See – Ferienerinnerungen Anmeldung erforderlich!
Auskunft: Dr. Erdmuth Reichle: Tel. 09404 / 16 15 und Christa Kraus: Tel. 09404 / 12 35

Spacer

Kopfbild

weigerte, eine FFP2-Maske aufzusetzen, wurde die Polizei hinzugezogen. Gegenüber den Beamten zeigte er sich uneinsichtig. Erst nach einem Platzverweis ging er. Den Mann erwartet eine Anzeige bezüglich des Infektionsschutzgesetzes.

10.000 Euro lagen am Boden

Eine Frau hat am Flughafen Geldscheine im Wert von 10.000 Euro gefunden. Ein Mann hatte das Geld auf dem Weg von der Sicherheitskontrolle zum Taxi verloren. Der 52-Jährige hatte sich bereits völlig aufgelöst an die Grenzpolizei gewandt. Noch während die Polizisten den Verlust aufnehmen wollten, habe sich die ehrliche Finderin bei der Wache gemeldet und das Geld abgegeben. Die 36-Jährige erhielt einen Finderlohn.

23-Jähriger randaliert im Zug

Sonntagnacht hat ein 23-Jähriger im Zug von München nach Regensburg andere Fahrgäste beleidigt, bespuckt und mit Tritten attackiert. Der Zug blieb bis zum Eintreffen der Polizei am Bahnhof Eggmühl stehen. Auf den Zugbegleiter ging er ebenfalls los. Zusammen mit zwei weiteren Fahrgästen gelang es dem Zugbegleiter, den Mann ohne festen Wohnsitz in den vorderen Zugbereich zu bringen. Gemeinsam hielten sie die Glasschwingtür zu, um den Angreifer von den anderen Fahrgästen fernzuhalten. Daraufhin trat der 23-Jährige mit dem Fuß so gegen die Glastür, dass die Scheibe einen Helfer mit Wucht am Kopf traf. Ein Alkoholtest ergab bei dem 23-Jährigen einen Wert von 2,04 Promille.

Waschanlage demoliert

Eine Kfz-Waschanlage in der Traunreuter Straße wurde in der Nacht zum Freitag oder in der darauffolgenden Nacht von einem unbekannten Täter heimgesucht. Er brach eine Waschstation und die Bediensäulen von zwei Druckreinigern auf. Nachdem er dort nicht auf das erhoffte Bargeld stieß, brach er einen Geldwechsler auf und erbeutete einen kleineren Geldbetrag. Der Gesamtschaden liegt bei 4000 Euro.

Zwei Umkleiden aufgebrochen

Während eines laufenden Fußballspiels wurde am Freitag in der Zeit von 19 bis 21 Uhr die Umkleidekabine des TV Barbing aufgebrochen. Der Täter entwendete aus den persönlichen Habseligkeiten der Spieler vier Mobiltelefone und eine Geldbörse. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro, dazu kommt der Schaden an der aufgebrochenen Tür mit ca. 200 Euro. In Regendorf nutzte ein Unbekannter eine unversperrte Umkleidekabine während eines Fußballspiels am Sonntag zwischen 16.20 und 17 Uhr auf dem Sportgelände. Der Täter durchwühlte Kleidungsstücke und Taschen gelangte so an Beute im Wert eines dreistelligen Betrages.

93-jähriger Fußgänger stirbt

Zu einem tragischen Unfall ist es in Lengfeld bei Bad Abbach gekommen. Ein Lkw befuhr am Freitag gegen 6.15 Uhr rückwärts eine einspurige Straße in Lengfeld. Zur gleichen Zeit ging ein 93-Jähriger hinter dem Lkw am linken Fahrbahnrand. Der 29-jährige Lastwagenfahrer sowie sein 26-jähriger Beifahrer konnten den Fußgänger mittels Rückfahrkamera sowie Spiegel beobachten. Da der Fußgänger am Fahrbahnrand ging, setzte der Lastwagen seine Rückwärtsfahrt langsam fort. Plötzlich überquerte der Fußgänger jedoch unmittelbar hinter dem Lkw die Fahrbahn. Trotz Vollbremsung stürzte der 93-Jährige zu Boden und zog sich eine schwere Kopfverletzung zu. Er wurde in eine nahe gelegene Klinik eingeliefert. Der 93-Jährige starb am Tag nach dem Unfall an seinen schweren Verletzungen.

Mit Drogen per Rad unterwegs

Die Benutzung des Smartphones während des Fahrradfahrens kann gefährlich sein und ist verboten. Aber nicht nur dieses Fehlverhalten wurde einem jungen Mann zum Verhängnis. Am Sonntagabend radelte ein 20-Jähriger in der Nähe des Gewerbeparks und benutzte dabei unerlaubterweise sein Smartphone. Beamte wollten den jungen Mann daraufhin anhalten und kontrollieren. Doch er flüchtete ohne „sein“ Fahrrad. Die Polizei konnte den Flüchtigen kurz darauf zu Boden bringen und festhalten. Bei der Durchsicht seines Rucksacks konnte die Streife den Grund für die Flucht schnell klären: er hatte verschiedene Mengen Ecstasy, Speed und auch Kokain im Gepäck. Zudem besteht der Verdacht, dass sein Fahrrad gestohlen ist. In der Wohnung des 20-Jährigen fanden die Ermittler später weitere Drogen und auch Waffen.

Buswartehäuschen beschmiert

Zwischen dem 6. und 8. August wurde das Buswartehäuschen in Rohrdorf bei Pielenhofen von einem oder mehreren Unbekannten mit roter Farbe beschmiert. Dabei entstand ein Schaden von rund 300 Euro. Hinweise von Zeugen auf die Verursacher des Schadens nimmt die Polizei Nittendorf entgegen.

Stein riss Lkw-Tank auf

Einen im hohen Gras liegenden großen Stein übersah am vergangenen Montag, gegen 10.20 Uhr, ein 42-jähriger Lkw-Fahrer in Wenzenbach. Er beschädigte dadurch den Tank seines Fahrzeuges. Dabei trat Diesel aus dem Tank aus, versickerte im Erdreich und gelangte in die Kanalisation. Zur Verhinderung von Umweltschäden wurde das betroffene Erdreich abgegraben und in der Kläranlage eine Ölsperre eingerichtet. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen.

Kind lässt Radfahrer stürzen

Ein 58-Jähriger stürzte am Montagnachmittag auf dem Radweg bei Wenzenbach mit seinem Fahrrad, als unerwartet ein Kind aus einem Garten auf den Radweg lief. Der 58-Jährige zog sich dabei verschiedene Verletzungen zu und begab sich selbst zum Arzt. Da sich der Junge umgehend vom Unfallort entfernte, wurden Ermittlungen zur Identität des Jungen aufgenommen. Anwohner oder Passanten, die auf das Geschehen aufmerksam geworden sind, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Auf Sattelzug geprallt

Ein Auffahrunfall ist am Dienstag gegen 22.50 Uhr auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Wörth und Rosenhof passiert. Ein 32-Jähriger fuhr mit seiner 38-jährigen Ehefrau sowie den sechs und zwei Jahre alten Kindern die Autobahn in Richtung Regensburg. Dabei übersah der Mann einen Sattelzug, der mit etwa 80 Stundenkilometern vor ihm auf dem rechten Fahrstreifen fuhr - und prallte auf das Heck des Aufliegers. Alle vier Personen im Auto wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.

Spacer